Fandom

Final Fantasy Almanach

Anastasis

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Anastasis.jpg

Gran Kiltias Anastasis (大僧正アナスタシス Daisōjyō Anasutashisu) ist ein nicht-spielbarer Charakter aus Final Fantasy XII. Er ist das spirituelle Oberhaupt der Kirche von Kiltias und lebt im Pilgerort Bur-Omisace. Durch ihn erhofft sich Ashelia B'nargin Dalmasca die Reinthronisation, um ihr Königreich Dalmasca wieder aufzubauen. Er verbringt einen Großteil seiner Zeit in einem meditativen Traumzustand, durch den er ausschließlich telepathisch mit anderen Personen kommuniziert.

Handlung Bearbeiten

Anastasis sieht das Ankommen der Prinzessin Ashe in seinen Träumen voraus. Er erkennt, dass Larsa Ferrinas Solidor aus Archadia und Al-Cid Margrace aus Rozarria das Potenzial hätten, ein friedliches Ivalice zu schaffen, wenn sie die Fehde zwischen ihren Großreichen beendeten. Weil aber Vayne Carudas Solidor gewaltsam die Kontrolle über Archadia an sich riss und den Krieg vorantreibt, ändert sich die Lage und Prinzessin Ashe bittet um eine mächtigere Waffe als die Nethiziten, um ihr Königreich verteidigen zu können.

Anastasis öffnet an dieser Stelle die Augen und spricht mit seiner eigenen Stimme, dass es wahrlich die Worte eines Hume seien, Gewalt mit Gewalt zu erwidern, und dass im Miriam-Stillschrein das Schwert der Könige liege, mit dem die Nethiziten zerstört werden könnten. Dies sei der einzige Weg, der ihr noch bliebe. Die Gruppe begibt sich auf den Weg dorthin und Anastasis verfällt wieder in seinen Traumzustand.

Bei der Wiederkehr aus dem Schrein wurde Bur-Omisace vom Imperium überfallen, Anastasis wurde von Richter Bergan ermordet. Nach seinem Tod scheint die Kiltia-Kirche vor dem Zerfall zu stehen, da es keinen Nachfolger für ihn gibt.

EtymologieBearbeiten

Das Wort Anastasis kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Wiedererweckung" oder "Wiederauferstehung".

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki