Fandom

Final Fantasy Almanach

Bhujerba

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Bhujerba Intro FFXII.jpg

Blick auf Bhujerba, Szene aus dem Intro

Die Himmelsstadt Bhujerba (engl. Skycity of Bhujerba) ist ein Ort in Ivalice, der Welt von Final Fantasy XII, und liegt in der Region Purvama. Bhujerba liegt auf einem schwebenden Kontinent, weil das Gestein außerordentlich reich an Maginit ist. Dieses wird in den nahen Lhusu-Minen abgebaut, was der Stadt großen Wohlstand beschert hat. Es gehen Gerüchte um, das die Stadt durch übertriebenen Maginit-Abbau irgendwann absinken würde, was aber noch nicht bewiesen werden konnte.

Bhujerba, das von Marquis Halim Ondore IV regiert wird, versucht stets seine Unabhängigkeit zu bewahren, daher ging es eine Allianz mit dem Archadianischen Imperium ein, in welcher Bhujerba seine Unabhängigkeit bewahren könne, solange es Maginiten an das Imperium liefert. In Wahrheit unterstützt Bhujerba jedoch eine Widerstandsbewegung, in der Hoffnung, das Imperium zu stürzen. Die meisten dieser Widerstandskämpfer tarnen sich als Fremdenführer, wodurch sie schnell an Informationen durch Touristen und Behörden kommen können.

HandlungBearbeiten

Bhujerba2 FFXII.jpg

In den schmalen Gassen von Bhujerba

Vaan reist mit Balthier, Fran und Basch nach Bhujerba, weil seine Freundin Penelo vom Kopfgeldjäger Ba'Gamnan dorthin entführt wurde, um durch sie Balthier zu erpressen. Die Gruppe stößt bei ihren Überlegungen auf Lamont, der sie begleiten möchte, da sie ihre beiden Richtungen in die Lhusu-Minen führen. Balthier steht ihm misstrauisch gegenüber, Vaan jedoch empfängt ihn regelrecht mit offenen Armen. Ihm rutscht dabei auch Baschs Name heraus, den sie eigentlich geheim halten wollen.

In den Minen stellt sich heraus, dass Lamont einen Nethizit mitgebracht hat, um damit die Energie der Maginiten zu absorbieren. Nethizite sind vom Draklor-Laboratorium künstlich hergestellte Maginite. Balthier erkennt, dass Lamont auf der Seite des Imperiums stehen muss und versucht ihn zur Rede zu stellen, als in eben diesem Moment Ba'Gamnan mit seinem Gefolge erscheint, der Penelo als Köder dabei hat. Die Gruppe muss vor ihm fliehen, dabei gelangt Penelo in die Hände des Imperiums.

Balthier und Basch wollen in Kontakt mit dem Marquis treten. Weil dieser vor zwei Jahren, als der Krieg beendet wurde, den Tod von Basch verkündete, möchten sie nun der Bevölkerung die Wahrheit verkünden. Dadurch würde der Marquis an Glaubwürdigkeit verlieren, wodurch der Widerstand auf die Gruppe aufmerksam werden würde. Durch diesen sollte ein Treffen mit dem Marquis möglich sein. Dazu erklärt sich Vaan bereit, die Nachricht über Baschs Leben lauthals zu verkünden. Der Plan gelingt, der Widerstand reagiert auf die Gerüchte und arrangiert ein Treffen zwischen der Gruppe und dem Marquis. Basch bittet ihn um seine Hilfe bei der Befreiung der Widerstandkmäpferin Amalia, doch dieser alarmiert seine Wachen, lässt die Gruppe inhaftieren und auf die Leviathan bringen, wo sie in der Obhut von Richter Ghis zurück nach Rabanastre gebracht werden sollen.

Clan-Bericht Bearbeiten

Bhujerba1 FFXII.jpg

Der Flughafen

Die Lehren der Weisen Nr. 53/78: Die Himmelsstadt Bhujerba

„Eine autonome Stadt auf dem fliegenden Kontinent Dorstonis. Als die Fortbewegung mit Luftschiffen möglich wurde, stieß man in Dorstonis auf Maginit-Vorkommen, worauf Minen und Städte entstanden. Die Maginite, die man auf Dorstonis findet, übertreffen die Mineralienfunde anderer Bergwerke in Qualität und Quantität bei weitem. Bhujerba, das den Vertrieb des Maginits steuert, gelangte so zu ungeheurem Reichtum. Zu Zeiten der Galteanischen Allianz wurde die Verwaltung Bhujerbas den Marquis der Familie Ondore übertragen und auch heute regieren die Ondores unverändert die Stadt. Im Krieg vor zwei Jahren nahmen sie einen neutralen Standpunkt ein und vermittelten nach dem Ende der Gefechte.
Wegen der starken Reliefunterschiede auf Dorstonis sind die Gassen und Straßen Bhujerbas sehr steil. Auf den Hügeln konzentrieren sich Geschäfte, unterhalb Wohnhäuser. Die Lhusu-Minen finden sich am Fuß der Stadthügel.
Von in den Himmel hineinragenden Aussichtsplattformen genießt man einen einzigartigen Anblick, für den viele Touristen nach Bhujerba kommen. Ganz selten fallen Unvorsichtige von der fliegenden Landmasse hinunter, doch wie durch ein Wunder ist bislang noch niemand ums Leben gekommen.“

—Information aus dem Clan-Bericht, Monster-Katalog-Eintrag Kopplos.

Musik Bearbeiten

Verbindungen Bearbeiten

Die Stadt ist ausschließlich über Luftschiffe oder Teleport-Kristalle erreichbar. Es gibt eine Verbindung zu den Lhusu-Minen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki