Fandom

Final Fantasy Almanach

C.S. Winno

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

C.S.Winno.jpg

Die C.S. Winno vor Luca

Die C.S. Winno ist ein Schiff aus Final Fantasy X, das zwischen Kilika und Luca verkehrt. In Kilika legt sie dabei an der Anlegestelle in Porta Kilika an, während ihr Liegeplatz in Luca der Pier 2 ist. Wie die C.S. Liki wird auch die C.S. Winno von Chocobos angetrieben.

Während der ersten Überfahrt kann O'aka XXIII im Bauch des Schiffes angetroffen und vom Spieler gesponsert werden. Er bietet während der Fahrt auch seine noch bescheidenen Waren (Potion, Antidot und Phönixfeder) zum Kauf an.  Zudem bietet sich auf dem Deck des Schiffes die Möglichkeit, mit Tidus ein Mini-Spiel zu spielen, um den Jekkt-Spezial 1, eine Blitzball-Ability für ihn, zu erlernen. Gelingt dies bei der ersten Fahrt mit dem Schiff nicht, ist es möglich, später zurückzukehren und es erneut zu versuchen. Auf dem Schiff hält sich außerdem die optionale Blitzballspielerin Kiyhuri auf.

HandlungBearbeiten

Die Gruppe bricht von Kilika aus nach Luca auf, um dort am großen Blitzball-Tunier teilzunehmen und anschließend die Pilgerreise fortzusetzen. Die Überfahrt findet bei Nacht statt und während Wakka Tidus auffordert, sich auszuruhen, begibt er sich selbst aufs Oberdeck, da Lulu etwas mit ihm besprechen möchte. Statt schlafen zu gehen, belauscht Tidus jedoch das Gespräch der beiden - wobei es dem Spieler überlassen ist, wie viel er mithört. Lulu stellt vor allem Wakkas Absichten und Pläne Tidus gegenüber infrage. Wakka geht davon aus, dass Tidus in Luca schon Bekannte treffen wird, hat sich jedoch keine Gedanken darüber gemacht, was geschieht, falls sich niemand an ihn erinnert. Lulu wirft ihm dies vor und weist ihn daraufhin, dass Yuna ihn gerne als Leibgarde hätte - schon allein, weil der der Sohn Jekkts ist - aber kaum in der Lage ist, ihn selbst danach zu fragen, sodass Wakka dies übernehmen soll.

Auf dem Deck versucht sich Tidus anschließend an Jekkts Spezialschussnummer 3, wird dabei jedoch von Erinnerungen an seinen Vater gequält und kurz darauf von Yuna auf diesen angesprochen. Während Tidus es als Bürde empfindet, einen Vater zu haben, der sowohl in Zanarkand als auch in Spira berühmt ist und für Jekkt vor allem Hass empfindet, ist Yuna stolz auf ihren Vater Braska, was Tidus zu dem Schluss bringt, dass ihre Väter wohl doch nicht so viel gemeinsam hätten.

Am nächsten Morgen läuft das Schiff in Luca ein, wo die Menschen bereits auf die Ankunft der Blitzballspieler warten.

SchätzeBearbeiten


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki