Fandom

Final Fantasy Almanach

Ceodore Harvey

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Klein-Cloud FFVII.png
Dieser Artikel oder Abschnitt zu einem Charakter ist ein Stub. Du kannst dem Final Fantasy Almanach helfen, indem du ihn erweiterst.
Achtung! Dieser Artikel trägt die englische Bezeichnung, da eine offizielle deutsche Übersetzung (noch) nicht existiert. Sollte sich dies ändern, wird der Artikel umbenannt.
Ceodore Harvey
Ceodore Harvey CG Render.png
Beruf Paladin
Geburtsort Baron
Alter 15
Größe unbekannt
Gewicht unbekannt
Händigkeit Rechtshänder


Ceodore Harvey ist ein spielbarer Charakter und zugleich der Protagonist aus Final Fantasy IV: The After Years. Er ist der Sohn von Cecil Harvey und Rosa Joanna Farrell und versucht, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und in die Einheit der Rotschwingen aufgenommen zu werden. Trotz seines Prinzenstatus möchte er nicht besser behandelt werden als die restlichen Soldaten. Gleichwohl mag er es nicht, wenn er bzw. seine Fähigkeiten stets mit denen von Cecil verglichen werden.

HandlungBearbeiten

Final Fantasy IV -Interlude-Bearbeiten

Im Interlude von Final Fantasy IV wird Ceodores Geburt bekannt, da Cecil auffällt, dass Rosa schwächer wirkt als bisher. Sie erklärt Cecil, dass sie schwanger ist und bringt am Ende der Zwischengeschichte ihren Sohn zur Welt.

Final Fantasy IV: The After YearsBearbeiten

Um sich der Ritterschaft würdig zu erweisen, reist Ceodore mit den Rotschwingen zur Adamantengrotte. Die Soldaten sprechen ihm zwar Mut zu, da er der Sohn von Cecil und Rosa ist, jedoch weist er dies zurück, mit der Begründung, dass seine Abstammung mit seinen Fähigkeiten als Ritter nichts zu tun habe. Für seine Bemerkungen erhält er vom Kommandanten eine Ohrfeige, da dieser ihn für zu vorlaut hält. Er gibt Ceodore den Auftrag, nach Mithril zu gehen und dort bis zum Vollmond zu warten.

Am nächsten Tage betritt er gemeinsam mit den Soldaten Biggs und Wedge die Grotte, um das Knight's Emblem zu finden. Diese begleiten ihn jedoch nur kurze Zeit, da er sich dieser Prüfung allein stellen muss. Als er schließlich auf der untersten Ebene der Grotte ankommt, attackiert ihn der Sand Worm, der das Emblem bewacht. Dieser verwundet ihn zunächst schwer, doch sein starker Wille setzen verborgene Kräfte in ihm frei, welche es ihm erlauben den Gegner zu besiegen. Biggs und Wedge folgen dem Prinzen und kehren mit ihm zusammen zurück zum Luftschiff, als dieser das Emblem erhalten hat. Auf dem Rückflug nach Baron werden sie von fliegenden Gegnern attackiert und bemerken, dass die Burg Baron ebenso angegriffen wird. Als das Luftschiff der Rotschwingen abzustürzen droht, legt sich Biggs schützend über Ceodore und rettet ihm so das Leben. Bevor Biggs schließlich stirbt, gibt er Ceodore den Befehl nach Baron zurückzukehren, da er nun der letzte der Rotschwingen ist.

Auf seinem Weg nach Baron wird er jedoch von mehreren Gegner angegriffen. Als es so aussieht, als ob die Feinde ihn besiegen, greift ein verhüllter Mann in das Geschehen ein und rettet Ceodore das Leben. Gemeinsam begeben sie sich nach Mysidia, um dort den Teufelspfad nach Baron zu nutzen. Auf der Suche nach jemandem, der das Siegel des Pfades brechen kann, treffen beide auf Porom. Diese stellt sich kurz Ceodore vor und hilft ihnen das Siegel zu brechen, indem sie ihnen einen Weiß- und einen Schwarzmagier zur Seite stellt. Zusammen durchqueren sie den Teufelspfad und gelangen schließlich nach Baron, wo ihnen an den Toren der Burg der Durchgang versperrt wird. Der unbekannte Mann erklärt Ceodore, dass sie den geheimen Untergrundweg nehmen können, um in die Burg zu gelangen. Dazu betreten sie die Stadt erneut und suchen nach dem Besitzer des Schlüssels, der das Tor zu dem Weg öffnen kann. In Cids Haus, erhalten sie den Schlüssel von dessen Tochter und betreten anschließend den Weg. In der Burg angekommen, begibt Ceodore sich allein auf die Suche nach seinen Eltern. Nachdem er niemanden angetroffen hat und auch Cids Luftschiff nicht in der Burg ist, beschließen er und der verhüllte Mann nach der Enterprise zu suchen.

Auf ihrer Suche durchqueren sie die Nebelhöhle, in der sie aufgrund eines Erdbebens in die Tiefe fallen. Es gelingt ihnen wieder hinaufzuklettern, wo sie von baronschen Wachen eingekreist werden. Sie machen sich den dichter werdenden Nebel zu Nutze, um sich vor den Wachen zu verstecken. Als sie die Höhle verlassen, fragt Ceodore den verhüllten Mann, warum er ihm hilft, was dieser zurück weist und ihm erklärt, dass er lediglich auf der Suche nach einem Mann ist, den er unbedingt besiegen muss.

Nachdem Ceodore und der verhüllte Mann das Dorf Nebel erreicht haben, beschließen sie, nach Kaipo weiter zu reisen. Doch nachdem Rydia in Final Fantasy IV Titan beschworen hatte, entstand östlich des Dorfes eine gewaltige Klippe. Ceodores Begleiter berichtet, dass sie die Klippen überwinden müssen, was den jungen Prinzen zunächst zweifeln lässt, ob sie dies überleben werden. Trotz allem überwinden sie die Klippen, wobei Ceodore jedoch abstürzt und ein Stück hinab fällt. Letztlich bedankt er sich bei dem verhüllten Mann, da Ceodore der Ansicht ist, dass es ihm alleine nie gelungen wäre die Klippen hinter sich zu bringen. Der Mann jedoch erklärt, dass Ceodore es aus eigenen Stücken geschafft habe und daher Vertrauen in sein eigenes Können haben solle.

Als sie nach Kaipo weiterreisen wollen, entdecken sie ein Luftschiff der Rotschwingen, welches sich in Richtung Damcyan bewegt. An Bord erkennen sie jedoch nicht die Einheiten der Rotschwingen, sondern ganz normale Soldaten. Ceodore schließt daraus, dass etwas nicht in Ordnung ist und gemeinsam beschließen sie ebenfalls nach Damcyan zu reisen. Zuvor legen sie in Kaipo eine Rast ein, wobei sie jedoch des Nachts von ihren Verfolgern überrascht und angegriffen werden. Es gelingt ihnen sich zu verteidigen, doch der verhüllte Mann bemerkt, dass die Gegner zwar wie Soldaten ausgesehen haben, jedoch nicht menschlich zu sein schienen. Am darauffolgenden Morgen brechen die Protagonisten erneut auf und benutzen den unterirdischen Wasserweg, um nach Damcyan zu gelangen.

Dort angekommen, erfahren sie, dass der Kristall des Königreiches von Kain Highwind gestohlen wurde, welcher das Luftschiff verwendet, welches sie zuvor gesehen haben. Zudem teilt Edward ihnen mit, dass Rosa, welche sich bei ihm versteckt hat, ebenfalls mitgenommen wurde. Daraufhin begeben sie sich gemeinsam mit Cid, welcher kurz vorher versucht hat Kain an der Flucht zu hindern, nach Baron zurück. Unterwegs erinnert sich Ceodore an alles, was ihm über Kain Highwind berichtet wurde und er erwähnt, dass er ihn daher sehr bewundert.

Als es ihnen gelingt, Kain in der Burg Baron zu stellen, erkennt Rosa in dem verhüllten Mann den wahren Kain Highwind. Es kommt zum Kampf zwischen dem echten Kain und dessen dunkler Seite, bei dem Ceodore seinen Begleiter unterstützen möchte, dieser den Prinzen jedoch zur Zurückhaltung anweist. Letztlich gelingt es Kain, über seine dunkle Seite zu triumphieren und mit ihr zu verschmelzen. Er verwandelt sich daraufhin in einen Holy Dragoon und schließt sich Ceodore, Rosa und Cid bei der Suche nach Cecil an. Im Thronsaal der Burg trifft die Gruppe schließlich auf Ceodores Vater, welcher sich in Begleitung eines mysteriösen Mädchens befindet.

KampfverhaltenBearbeiten

AbilitysBearbeiten

BandsBearbeiten

GalerieBearbeiten

 
Ceodore Harvey als Baby.png
 
Ceodore Harvey Opening FFIV TAY.jpg
 
Ceodore Harvey Artwork.png
 
Ceodore Harvey Artwork Nordamerika-Version.jpg

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki