Fandom

Final Fantasy Almanach

Charakterklasse

Weitergeleitet von Charakterklassen

5.480Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion7 Teilen
Job Artwork.jpg

Artwork von Yoshida, das den Wechsel der Charakterklassen realistisch illustriert

Die Charakterklassen, manchmal auch unter den Namen Berufe, Jobs oder Rollen bekannt, sind eines der zentralen und prägnantesten Elemente in den meisten Spielen der Final Fantasy-Serie. Der Sinn dahinter steckt in den jeweiligen Fähigkeiten, die mit den Klassen einhergehen. Idealerweise ist eine Klasse einzigartig in ihren Werten und Abilities bzw. Fähigkeiten, ihrem Design und ihren generellen kampfstrategischen Aufgaben. Zwar gibt es auch gelegentlich Klassen, die relativ funktionsgleich sind, aber über die Serienteile hinweg entwickelte Square immer mehr und immer unterschiedlichere Klassen.

Ab Final Fantasy VI jedoch wurden den Charakteren explizit keine Klassen mehr zugeteilt, um dadurch die Charaktere besser ausbalancieren zu können und die Komplexität zu reduzieren. Trotzdem besitzen nahezu alle Charaktere typische Eigenschaften bestimmter Berufe. Nur Final Fantasy X-2 und Final Fantasy XI bilden die Ausnahme und setzen wieder auf das Job-System. In Final Fantasy XIII füllen die Spielfiguren sechs verschiedene Rollen aus, was prinzipiell ebenfalls mit den Charakterklassen konform ist.

Auftreten Bearbeiten

Final Fantasy I Bearbeiten

KämpferDesLichts.png

Die Ausgangsklassen

Im Erstling wählt der Spieler neben den Namen seiner vier (identitätslosen) Spielfiguren auch deren Klasse, zur Wahl stehen derer sechs. Es empfiehlt sich dabei auf Abwechslung zu setzen, dies ist aber nicht zwingend. Es gibt:

Bahamut-FF1-DoS.png

Bahamut vollführt den Klassenwechsel

Ungefähr bei der Hälfte des Spiels hat man die Möglichkeiten, bei dem Drachen Bahamut seine Klasse aufstufen zu lassen. Dadurch werden aus den bereits aufgeführten:

Somit bietet das Spiel bereits zwölf verschieden Klassen, allerdings sind die meisten davon lediglich Upgrades.

Final Fantasy II Bearbeiten

Die Klassen wurden aufgrund des neuen Erfahrungspunktesystems wieder verworfen. Stattdessen kann jeder Charakter alles erlernen und einsetzen. Allerdings stellen manche Gastcharaktere Inkarnationen typischer Klassen dar. Min'U ist ein Weißmagier, Josef ein Mönch, Richard von Hohewind ein Dragoon und Leon, einer der Antagonisten, ein Dunkelritter.

Final Fantasy III Bearbeiten

FFIII Kampfende.png

Mönch, Weißmagier, Schwarzmagier und Krieger

Das Berufe-System wurde eingeführt, um dem Spiel besonderen Tiefgang zu verleihen. Die Berufe werden im Laufe der Handlung den Charakteren zugänglich und können außerhalb von Kämpfen geändert werden. Vorher muss jedoch die gesamte Ausrüstung entfernt werden. In den Remakes des Spiels sind Charaktere mit kürzlich geänderten Berufen anfangs etwas geschwächt, was sich Gewöhnungsphase nennt. Folgende 23 Berufe stehen nach und nach zur Verfügung:

Final Fantasy IV Bearbeiten

Aufgrund der Geschichte, die ein Wechseln der Klassen nicht gestattet, verfügt jeder Charakter über eine definierte Klasse. Cecil Harvey ist zu Beginn noch ein Dunkelritter, evolviert aber nach den Ereignissen auf dem Berg der Tortur zum Paladin, sein Freund Kain Highwind ist ein Dragoon, seine Geliebte Rosa Joanna Farrell ist eine Weißmagierin mit den Eigenschaften eines Schützen, Rydia ist eine Beschwörerin, die Zwillinge Palom und Porom sind Schwarz- und Weißmagier, Edward ein Barde, Tellah ein Rotmagier, Yang ein Mönch und Edge ein Ninja. Der Lunarianer Fusoya lässt sich am ehesten als Weiser klassifizieren.

Final Fantasy V Bearbeiten

FFV Berufe.png

Einige Berufe im Menü

Das Berufe-System aus Final Fantasy III wurde wieder aufgegriffen und optimiert. Dadurch sind die meisten Berufe sinnvoller als noch früher oder wurden komplett mit neuen ausgetauscht. Es gibt:

Zusätzlich ab der GBA-Fassung: Bearbeiten

Final Fantasy X-2 Bearbeiten

FFX-2-Krieger.jpg

Die Kostüme des Kriegers

Hier kann der Spieler mittels Kostümen die Charakterklassen der Protagonistinnen bestimmen und untereinander frei tauschen. Zur Wahl stehen dabei:

Final Fantasy XI Bearbeiten

Elvaan Ninja FFXI.jpg

Ein Elvaan als Ninja

Hier gibt es insgesamt 20 unterschiedliche Berufe, zu Beginn jedoch stehen dem Spieler nur sechs zur Auswahl. Nach dem Erreichen des 30. Levels stehen ihm die restlichen 14 Berufe zur Auswahl, welche ein erfolgreiches Abschließen einer Aufgabe erfordern. Es steht dem Spieler aber frei, seine Berufe beliebig oft und ohne jeglichen Verlust zu wechseln.

Die 6 Anfangsberufe Bearbeiten

Die anderen Berufe Bearbeiten

Final Fantasy XIII Bearbeiten

Die Charakterklassen aus diesem Teil der Serie werden durch sogenannte Rollen spezifiziert. Jeder Charakter verfügt bis zu drei aus sechs Rollen. Ab dem letzten Drittel des Spiels jedoch wird diese Beschränkung aufgehoben und alle Rollen stehen für jeden Charakter zur Verfügung. Die sechs Rollen beinhalten zahlreiche Muster und Fähigkeiten früherer Berufe und bilden in ihrer Gesamtheit während eines Kampfes ein sogenanntes Paradigma. Die sechs Rollen sind:

Final Fantasy XIII-2 Bearbeiten

In Final Fantasy XIII-2 sind alle sechs Rollen wie schon im Vorgänger erneut vertreten und die beiden spielbaren Charaktere Noel Kreiss und Serah Farron können dabei alle Rollen ausüben, mit dem einzigen Unterschied, dass beide manchmal nur bestimmte Fähigkeiten lernen, die der jeweils andere nicht erlernen kann.

Darüber hinaus existieren im herunterladbaren Extra "Requiem der Göttin" insgesamt sechs weitere Rollen, die Lightning zur Verfügung stehen und diese in ihrem Kampf gegen Caius Ballad benutzen kann:

Final Fantasy XIV Bearbeiten

Marodeur FFXIV.jpg

Ein Marodeur, charakterisiert durch die schwere Axt

Anhand der ausgerüsteten Waffen verändern sich die Charakterklassen automatisch. Dementsprechend stehen bestimmte Waffentypen für bestimmte Klassen. Der Wechsel ist dabei recht frei durchführbar, damit die unterschiedlichen Spielsituationen aufwandsgering gelöst werden können. Das System unterstützt und fördert Einzel- wie Mehrspielergefechte gleichermaßen. Mit dem Wechsel einher geht auch die optische Veränderung mitsamt aller typischen Accessoires wie zum Beispiel Rüstungen oder Bekleidung.

Krieger
Magier
Handwerker
Sammler
Jobs FFXIVARR.jpg

Artwork zu den Jobs aus A Realm Reborn

Mit dem Neustart des Spiels A Realm Reborn wurden zusätzlich auch erweiterte Klassen aus früheren Spielen der Final Fantasy-Reihe integriert. Sie können ausgeübt werden, wenn bestimmte Kombinationen der Erfahrungen in den ausgeübten Disziplinen erreicht werden.

Bravely Default Bearbeiten

Insgesamt existieren 24 Jobs in Bravely Default. Sie müssen zunächst durch den Erhalt eines Asterisk freigeschaltet werden. Jeder Job kann bis zu Berufsstufe 14 gesteigert werden, und mit jeder Stufe werden neue Techniken oder Hilfsfähigkeiten verfügbar.

Bravely Second Bearbeiten

Insgesamt existieren 30 Jobs in Bravely Second. Sie müssen zunächst durch den Erhalt eines Asterisk freigeschaltet werden. Zwölf Jobs wurden neu eingeführt, während folgende Berufe aus dem Vorgänger verworfen wurden; Kampfmagier, Salbenmacher, Hexer, Geisterrufer, Vampir, Zauberer.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki