FANDOM


Cosmo Canyon.jpg

Cosmo Canyon ist eine Bergsiedlung aus Final Fantasy VII und die Heimat von Red XIII. Es handelt sich um einen Treffpunkt für Menschen mit gleichen ethischen Gesinnungen, die hier in Einklang und Harmonie mit der Natur, dem Planeten und allen Lebewesen leben, erbaut in einem Berg und bestehend aus mehreren Höhlen und Holzkonstrukten.

Beim ersten Besuch erfahren Cloud und seine Gefährten von Bugenhagen, Red XIIIs Großvater, alles, was sie über den Planeten wissen sollten. Er erklärt ihnen anhand einer modellhaften Veranschaulichung, dass der Planet über eine eigene Lebensenergie verfügt, die als Lebensstrom bezeichnet wird. Diese wird von Shin-Ra stark in Anspruch genommen und droht zu verschwinden, wodurch der gesamte Planet sterben würde.

Des Weiteren erschließt sich hier ein weiter Teil der Hintergrundgeschichte, die Red XIII beziehungsweise seine ganze Rasse betrifft. Er ist der letzte Überlebende seiner Art, da bei einem Angriff einer verfeindeten Spezies alle Mitglieder starben. Red XIIIs Vater Seto war der Letzte, der bis zum Schluss durchhielt und den Angreifern Widerstand leistete, bis er von manipulierten Pfeilen getroffen wurde und versteinerte. Sein petrifizierter Körper steht noch immer in einer der Schluchten des Canyons. Als Red XIII diesen sieht, bricht er vor Stolz in Tränen aus.

In der Handlung von Before Crisis wird erklärt, dass die Widerstandsbewegung AVALANCHE in Cosmo Canyon gegründet wurde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki