Fandom

Final Fantasy Almanach

Dalmasca

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Ivalice Karte FFXII.jpg

Politische Karte von Ivalice. Das kleine Dalmasca ist strategisch bedeutsam zwischen den beiden Imperien gelegen

Dalmasca ist ein kleines, friedliches Königreich in der Welt Ivalice. Es ist Dreh- und Angelpunkt der Handlung von Final Fantasy XII.

Lehre der Weisen Bearbeiten

Das Königshaus Dalmasca Bearbeiten

Die Lehren der Weisen Nr.4/78:

„Nach dem Tode König Raithwalls wurde Dalmasca dem zweitgeborenen Prinzen vermacht, der das gleichnamige Gechlecht begründete. Das Haus Galtea, die direkte Linie König Raithwalls, bestand 400 Jahre fort. Dann zerfiel die Galteanische Allianz, doch das Haus Dalmasca setzte seine Regentschaft fort. Bis das Königreich Dalmasca und damit auch das Haus Dalmasca durch die archadianische Invasion seine Souveranität einbüßte, vergingen beinahe 700 Jahre.“

—Information aus dem Clan-Bericht, Monster-Katalog-Eintrag Funzel.

Das Königreich Dalmasca Bearbeiten

Die Lehren der Weisen Nr.34/78:

Ein kleines Reich am Kopf der Galtea-Halbinsel, dessen Hauptstadt das königliche Rabanastre ist. Von kleiner Fläche blühte Dalmasca als wichtiger Handelsplatz zwischen drei Kontinenten dennoch auf. In den 700 Jahren seit seiner Gründung musste es wegen seiner kulturellen militärischen Bedeutung zahlreiche Invasionen erleiden. Vor zwei Jahren fiel das archadianische Imperium in Dalmasca ein und siegte. Das kleine Königreich verlor seine Souveränität und wurde unter imperiales Kommando gestellt.

—Information aus dem Clan-Bericht, Monster-Katalog-Eintrag Killerfisch.

Geografie Bearbeiten

Dalmasca befindet sich zwischen dem Königreich Nabradia und den Imperien Rozarria und Archadia.

Die Königsfamilie Dalmascas Bearbeiten

Das Königshaus Dalmasca stammt in direkter Linie vom Dynast-König Raithwall ab und hat ihren Sitz im königlichen Rabanastre. Als Beweis ihrer Abstammung wird der „Abend-Splitter“, ein Nethizit von Raithwall, von Generation zu Generation weitergegeben. In ihrer langen Herrschaftsgeschichte haben sie sich immer bemüht, ihrem Volk zu dienen und den Frieden im Land zu wahren. Der amtierende König von Dalmasca zu Beginn von Final Fantasy XII ist König Raminas. Die Entscheidung seine Tochter, Prinzessin Ashe, mit dem nabradischen Adeligen Lord Rasler zu verheiraten und die Allianz zwischen den beiden Ländern zu festigen, wurde von der Bevölkerung mit Freuden vernommen. Als Archadia Nabradia Angriff, wurde auch Dalmasca in den Krieg gezogen. Rasler kämpft für beide Königreiche, fällt jedoch in der Festung von Nalbina. Dalmasca verlor die Schlacht und sollte bedingunslos kapitulieren. Durch einen von Vayne Solidor ausgeklügelten Hinterhalt, wurde der Öffentlichkeit vorgespielt, dass Basch von Ronsenburg König Raminas aus Schmach über die Niederlage ermordete und kurz darauf hingerichtet wurde. In Wirklichkeit wurde Raminas von Baschs Zwillingsbruder Richter Gabranth ermordet. Archadia behauptete, dass Ashe aus Kummer über den Verlust ihres Mannes und Vaters Selbstmord begangen hatte, und sandten Vayne als Konsul nach Dalmasca. Nachdem Vayne besiegt und der Frieden wiederhergestellt ist, wird Prinzessin Ashe zur Königin von Dalmasca gekrönt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki