Fandom

Final Fantasy Almanach

Das Ende des Traumes

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Ende des Traumes-X.png

Das Ende des Traumes ist der letzte zu besuchende Ort in Final Fantasy X. Er befindet sich im Inneren von Sin und stellt die letzte Verteidigungsmaßnahme von Ju-Yevon dar.

HandlungBearbeiten

Nachdem die Party Seymor Guado in seiner letzten Form als Seymor Ultima endgültig besiegt hat, gelangen sie hierher. Hier findet der finale Kampf gegen Jekkt alias Braskas Bestia statt. Nachdem sie auch ihn besiegt haben, müssen sie die Bestia besiegen, damit Yu-Yevon kein Platz zum Verstecken mehr hat. Als alle Bestia von Yuna besiegt wurden, findet der Kampf gegen Yu-Yevon statt. Da sich jeder aus der Party permanent im Schutzengel-Zustand befindet, können die Kämpfe gegen die Bestia und gegen Yu-Yevon nicht verloren werden. Nachdem sie Yu-Yevon besiegt haben, bescheren sie Spira die "Ewige Stille Zeit".

jedoch taucht dieser Ort auch an einer anderen Stelle auf: Zu Beginn des Spiels, nämlich nachdem Tidus von Sin eingesaugt wird, schwimmt Tidus durch diesen Ort und sieht sich selbst als Kind in der Mitte stehen.

Weitere AuftritteBearbeiten

Dissidia: Final FantasyBearbeiten

Beim Ende des Traumes handelt es sich um eine Arena aus Dissidia, welche dem Originalschauplatz detailgetreu nachempfunden ist. Die Struktur erinnert wegen den Tribünen dabei stark an ein Stadion und bietet eine sehr große Kampffläche. Das Zentrum bildet die Brücke inmitten der Arena, wo auch im Originalspiel der Kampf gegen Braskas Bestia stattfand. Jedoch sind auch die Tribünen begehbar.

Dissidia 012 Final FantasyBearbeiten

Auch hier ist das Ende des Traumes ein Schauplatz für den Konflikt der Götter.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki