Fandom

Final Fantasy Almanach

Daten-Sora

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Daten-Sora
Daten-Sora KH REc.png
Englischer Sync. Haley Joel Osment
Japanischer Sync. Miyu Irino
Zugehörigkeit Schlüsselschwertträger
Waffe Schlüsselschwert
Herkunft Jiminys Tagebuch/Datenwelt
Erster Auftritt Kingdom Hearts Re:coded


Quote2.png Ein digitales Abbild Soras. Er erhält den Auftrag, die Bugs in der Datenwelt zu beseitigen. Der Daten-Sora ist genauso fröhlich und rechtschaffen, wie sein reales Vorbild. Auch das Schlüsselschwert kann er führen wie ein echter Held. Quote1.png
– Beschreibung aus dem Debugg-Protokoll

Daten-Sora ist der Protagonist in Kingdom Hearts coded bzw. Kingdom Hearts Re:coded und besteht aus Daten, welche so angeordnet wurden, dass sie den echten Sora perfekt nachbilden. Für König Micky soll er in der Datenwelt untersuchen, warum der Inhalt von Jiminys Tagebüchern verschwunden ist.

HandlungBearbeiten

Als König Micky auf Schloss Disney mit Jiminy entdeckt, dass dessen Tagebuch von seiner gemeinsamen Reise mit Sora, fast keine Einträge mehr enthält, beginnen sie, das Tagebuch genauer zu untersuchen. Dabei finden sie außerdem einen Eintrag, den Jiminy nicht verfasst hat. Um den Ursprung für dieses Phänomen zu klären, digitalisieren sie das Tagebuch und schauen hinein. Sie stellen sofort fest, dass sich einige Störungen im Tagebuch befinden, die beseitigt werden müssen. Dazu erschaffen sie eine digitale Kopie von Sora, der die Welten erkunden und die Störungen beseitigen soll.

Im Ort des Erwachens wird er konfiguriert und erhält schließlich ein Schlüsselschwert. Anschließend taucht eine Person in einer dunklen Kutte vor Daten-Sora auf. Kurz darauf verschwindet die Person und Sora verfolgt sie. Er wird dabei von Schattenlurchen attackiert. Er findet schließlich eine Tür vor, welche ihn zu den virtuellen Inseln des Schicksals bringt.

Er unterhält sich kurz mit Micky, welcher sich vorstellt und ihm erklärt, dass er die Welten genau untersuchen muss. Kurz darauf fallen ihm einige Blöcke auf, welche nicht in die ursprüngliche Welt gehören. Er befragt seine Freunde zu den Blöcken und findet heraus, dass diese aufgrund von Datenfehlern in den virtuellen Welten erscheinen und somit den Zugriff für Micky blockieren. Außerdem trifft er auf die Person in der Kutte, durch welche er einen geheimen Zugang entdeckt, der ihn zum Systemkern führt.

Durch das sogenannte Debugging des Systemkerns stellt Daten-Sora die virtuellen Welten wieder her. Er erhält derweil von Tidus den Tipp, dass der Unbekannte in der Nähe des Wasserfalls gesichtet wurde. Als er die Tür in der Höhle beim Wasserfall untersucht, beginnt das Schlüsselschwert zu leuchten und ein neuer Eintrag wird zu Jiminys Tagebuch hinzugefügt. Daraufhin trifft Daten-Sora erneut auf die Person, die er verfolgt. Es wird ihm erklärt, dass diese Welt verletzt ist und der Schlüssel zur Rettung das Schlüsselloch ist. Darauf verschwindet er erneut und Sora unterhält sich mit Micky darüber. Dieser schlägt vor das Schlüsselschwert zu verwenden, worauf er auf einen Schattenborn trifft, der scheinbar für die Anomalien auf den Inseln des Schicksals verantwortlich ist. Es gelingt ihm den Gegner und somit ebenfalls die Störungen zu beseitigen.

Kurz darauf wird Daten-Sora mittels eines Strudels nach Traverse gebracht, wo er auf Cid Highwind trifft, der erzählt, dass auch in Traverse viele Blöcke aufgetaucht sind. Er trägt Sora auf Tick, Trick und Track zu suchen, während er sich die Stadt genauer ansieht. Im nördlichen Teil der Stadt rettet er Tick vor einigen Herzlosen. In der Hintergasse der Stadt trifft er auf Trick, welcher ihm etwas geben will, was er jedoch in Traverse-Nord verloren zu haben glaubt. Nach erfolgreichem Debuggen des Bereiches, erhält Sora ein Fragment, welches zu dem passt, dass er kurz zuvor von Tick erhalten hat. Er versucht Trick zu Cid und Tick zu schicken, jedoch glaubt er nicht, dass dieser wirklich dort hingehen wird und begleitet ihn dorthin. Cid schlägt vor, dass Sora in Traverse-Ost nach dem letzten Bruder, Track, sucht. Als er in Traverse-Ost nach Track sucht, wird er in Kämpfe mit Herzlosen verwickelt. Danach erscheint der in schwarz gekleidete Mann und Daten-Sora verfolgt ihn nach Traverse Mitte. Dort beseitigt er eine Anomalie und berichtet Cid anschließend, dass er Track noch nicht gefunden hat. Er beschließt weiter zu suchen und als er Traverse-Nord erneut betritt, fällt ihm auf, dass die Kirche einer weiteren Anomalie ausgesetzt ist. Nachdem er diese ebenfalls beseitigen kann, trifft er auf dem Dach der Kriche Track, den er zu Cid und seinen Brüdern bringt. Zudem erhält Sora von Track ein weiteres Fragment. Um dieses zu vervollständigen, fehlt ihm noch ein weiteres Fragment, welches er von der Person in der schwarzen Kutte erhält, worauf diese erneut spurlos verschwindet. Als die vier Fragmente wieder zusammengefügt wurden, eröffnet sich Sora das Schlüsselloch dieser Welt und er nutzt sein Schlüsselschwert. Dabei begibt er sich durch die verschiedenen Abschnitte des Schlüssellochs und trifft am Ende auf den Panzerrüstor, welchen er besiegen kann. Indem er das Schlüsselloch letztlich versiegelt, befreit er die Welt vollständig von den Anomalien und begibt sich ins Wunderland.

Daten-Sora trifft im Wunderland auf Alice, die sich an nichts erinnern kann. Nachdem er ihr mittels Erinnerungswörtern ihren Namen verraten hat, scheinen ihre Erinnerungen langsam zurück zu kommen. Der unbekannte in der schwarzen Kutte erscheint und sagt Sora, dass er fortfahren soll, Alices Erinnerungen wiederherzustellen und verschwindet anschließend. So begibt Sora sich auf die Suche nach den Erinnerungswörtern und trifft unterwegs auf das weiße Kaninchen, welches sich ebenfalls nicht mehr erinnern kann. Dieses erinnert er an seine Taschenuhr, worauf es verkündet, dass es zu spät zum Prozess kommt. Außerdem gibt er einer Pik-Karte ihre Erinnerung wieder, da diese vergessen hat die Rosen der Herzkönigin nicht weiß sondern rot zu anzupflanzen. Anschließend gibt er Alice ihre Erinnerungen wieder und begleitet sie zur Herzkönigin. Als sie dieser gegenübertreten, um das Schlüsselloch zu suchen, will die Königin sie verurteilen ihre Erinnerungen gestohlen zu haben. Sora versucht zu erklären, dass es an einem Bug liegt, allerdings misstraut die Herzkönigin ihnen nun umso mehr. Er kämpft gegen die Kartensoldaten und kann das Schlüsselloch erreichen. Dort begegnet er dem Stelzenknüppler, welchen er besiegt und so die Anomalien im Wunderland beseitigt.

Anschließend trifft er im Schloss Disney bei Micky, Donald, Goofy und Jiminy ein. Diese halten das zunächst für unmöglich, merken dann aber, dass sie selbst digitalisiert und in die Datenwelt transferiert wurden. Kurz darauf taucht der Mann in der schwarzen Kutte auf und stellt sich als Daten-Riku vor. Er erklärt, dass er Micky und seine Freunde in die Datenwelt gebracht hat, um mit ihnen das Tagebuch zu reparieren. Nach einiger Zeit versucht ein Hacker in das Tagebuch einzudringen. Als Daten-Riku versucht es zu schützen, wird der Link in die reale Welt getrennt und Micky, Donald, Goofy und Jiminy sind vorerst in der digitalen Welt gefangen. Um den Link wieder zu öffnen begibt sich Daten-Sora auf die Reise in weitere Welten, um die Anomalien zu beseitigen.

Er gelangt in die Arena des Olymps und trifft auf Philoctetes. Dieser erklärt, dass der gesamte Ort mit Blöcken gefüllt ist und diese ein Labyrinth aus der Arena gemacht haben. Als er hört, dass Hercules dem Ursprung der Blöcke auf den Grund gegangen ist, folgt er diesem. Als die beiden aufeinander treffen, schließen sie sich zusammen, um Hades zu suchen, der für die Störungen in der Arena verantwortlich zu sein scheint. Dieser rekrutiert derweil Cloud gegen Hercules und Sora zu kämpfen. Sie treffen in der Arena aufeinander und es gelingt Sora und Hercules Cloud zu besiegen. Dieser schützt die beiden daraufhin vor Hades' hinterhältigem Angriff. Hades bestreitet daraufhin, dass er für die Anomalien verantwortlich ist und gibt zu Cloud manipuliert zu haben. Sora und Hercules versuchen Cloud zu überreden, sich ihnen anzuschließen, was dieser jedoch ablehnt und verschwindet. In den Tiefen des Labyrinths treffen die beiden erneut auf Cloud, welcher von Herzlosen angegriffen wird. Sie entschließen sich ihm zu helfen, woraufhin sie ihn überreden können sie bis zum Ausgang der Arena zu begleiten. Sie treten Zerberus, dem Höllenhund entgegen, von welchem die Anomalie ausgeht. Nachdem die Bestie besiegt ist, erscheint Hades erneut und fordert Sora und seine Begleiter zum Kampf heraus. Sie bezwingen ihn und beseitigen die Anomalien endgültig. Als Sora die Arena verlässt, trifft er auf Karlo, der ihm sagt, dass diese Welt nun ihm gehöre und Sora daraus verschwinden soll. Danach verschwindet er durch ein Portal, wobei Sora ihm folgt und nach Agrabah gelangt.

Dort trifft er vor dem Palast auf Aladdin, der sich um seine Freundin Jasmin sorgt. Er bittet Daten-Sora um Hilfe und sie teilen sich auf, um alle Bereiche der Stadt nach Jasmin zu durchsuchen. Dabei trifft Sora auf Jasmin, welche einen Heiratsantrag von Dschafar zurückweist, worauf dieser ihr droht sie umzubringen. Sora greift ein und es gelingt ihm Dschafar zu besiegen, sodass dieser sich vorerst zurückzieht. Daraufhin erklärt Jasmin ihm, dass sie die Prinzessin von Agrabah ist und Dschafar, der Großwesir, sie zur Frau nehmen will, um mehr Macht über das Land zu erhalten. Gemeinsam suchen die beiden Aladdin, welchen sie am Eingang der Stadt treffen. Er berichtet, dass er die Anomalien der Stadt beseitigen kann, indem er eine Wunderlampe benutzt, die er in einer Höhle gefunden hat. Kurz darauf erscheint Dschafar, der Jasmin gefangen nimmt und für Aladdin die Zeit anhält, sodass dieser wie erstarrt stehen bleibt. Sora ist zeitweise gegen diese Starre immun, muss jedoch schnellstmöglich den Zeitfluss wiederherstellen. Als er die Lampe in Aladdins Hand sieht, versucht er diese zu benutzen, um die Starre aufzuheben. Allerdings erscheint Jago, ein Untergebener Dschafars und stiehlt die Lampe, sodass Sora ihn verfolgen und die Lampe zurückbekommen muss. Dschafar bemerkt jedoch, dass Sora sich noch bewegen kann und schickt daher sein Phantom los, um ihn aufzuhalten.

Als Sora Jago die Lampe abnehmen kann, reibt er sie unbewusst und setzt somit Dschinni frei. Mit seinem ersten Wunsch erreicht Sora, dass das Phantom verschwindet und er zu dem echten Dschafar gelangt. Dieser wiederum nutzt eine falsche Wunderlampe, die er von Karlo bekommen hat, um den Eingang zur Wunderhöhle zu versiegeln. Indem er in den Systemkern eindringt und die Bugs beseitigt, wird die Anomalie aufgehoben und der Weg freigegeben. In der Wunderhöhle gelingt es Sora Dschafar ausfindig zu machen und zu besiegen. Dieser verwendet daraufhin einen Wunsch an Dschinni dazu, selbst ein allmächtiger Dschinni zu werden. Sora kann ihn erneut besiegen, indem er sich Dschafars Lampe bemächtigt und ihn darin einsperrt. Er bittet Dschinni die Lampe und Jasmin zurück zu Aladdin zu bringen und verabschiedet sich von seinem Freund.

Kurz darauf trifft Daten-Sora erneut auf Karlo, der dieses Mal von Malefiz begleitet wird. Die Hexe plant erneut die Herrscherin über alle Welten zu werden und verbreitet daher die Dunkelheit in jeder einzelnen Welt. Sie erkennt, dass Soras Schlüsselschwert nicht echt ist und es gelingt ihr selbiges zu zerstören. Als sie ihn daraufhin von den Herzlosen attackieren lässt, erhält er Unterstützung von Micky und Daten-Riku. Sie erfahren, dass Karlo Micky in seinem Schloss heimlich beobachtet hat und zu derselben Zeit digitalisiert wurde, wie Micky und dessen Freunde. Anschließend hat er Malefiz zu sich geholt und seither durchstreifen sie die Datenwelten und verbreiten die Dunkelheit. Außerderm erklärt Karlo, dass er der Hacker war, den Daten-Riku aufgespürt hat.

Letzterer will Malefiz und Karlo aufhalten, wird jedoch von der Hexe mit Magie aufgehalten. Sora und Micky müssen daraufhin mit ansehen, wie Riku von der Hexe entführt wird, die erwähnt, dass Riku nicht auf die Seite des Lichts gehöre. Sora macht sich daraufhin im digitalisierten Schloss Disney große Vorwürfe, dass er das Schlüsselschwert verloren hat und nun niemandem mehr helfen kann. Micky tröstet ihn und weist ihn an mit Donald und Goofy im Schloss zu bleiben, während er selbst nach Riku sucht. Sora kann jedoch nicht einfach tatenlos zusehen und beschließt Micky zu folgen und wenigstens Riku wieder zurück zu bringen. Er gelangt nach Hollow Bastion, die letzte Welt, die noch von Bugs befallen ist.

Als die Herzlosen ihn jedoch stark bedrängen, trifft er nach und nach auf Goofy und Donald, die ihrem Freund gefolgt sind, um ihn zu beschützen. Gemeinsam gelangen sie weiter ins Innere der Festung, wo sie auf Karlo und Daten-Riku treffen. Sora erhält durch die Stärke seines Herzens sein Schlüsselschwert zurück. Riku fordert Sora zum Kampf heraus, weil Karlo seine Daten mit Bugs versehen und umprogrammiert hat. Es gelingt Sora Riku zu besiegen, jedoch verfällt dieser in einen komatösen Zustand. Als Sora bemerkt, dass Riku stark von Bugs befallen ist, entschließt er sich dazu in Rikus Inneres vorzudringen und die Bugs zu beseitigen, damit sein Freund wieder erwacht.

Nachdem er in Rikus Daten eingedrungen ist, trifft er seinen Freund wieder. Dieser gibt ihm einige Daten, die er in seiner zweiten Partition gefunden hat und die nicht dem Tagebuch entspringen. Er erklärt, dass Sora das Rätsel, um die Daten lösen muss, damit Micky und seine Freunde in ihre Welt zurückkehren können. Doch Sora will Riku nicht zurück lassen oder gar opfern. Er überzeugt Riku davon sich helfen zu lassen, die Bugs zu beseitigen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki