Fandom

Final Fantasy Almanach

Esper (FFXII)

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion9 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

FFXII-International PromoArt.jpg

Artwork von zwölf Espern aus Final Fantasy XII (Zodiarche fehlt)

Quote2.png Frenetisch forderten sie ihre Götter heraus. Doch scheiterten sie. Nun irren ihre Seelen in Verdammnis in der Mysth umher. Quote1.png
Fran zitiert eine Legende der Nu Mou.

Esper heißen in Final Fantasy XII die magischen Überwesen, die im Kampf zu Hilfe gerufen werden können. Sie sind vergleichbar mit den Guardian Forces oder den Bestia und setzen damit eine Tradition in der Serie fort.

Die Esper werden zum Teil im Laufe der Story freigeschaltet, andere sind optional. Sie müssen erst in einem Bosskampf besiegt werden, bevor man sie sich zu Eigen machen kann. Anschließend kann man sie über eine Lizenz einem beliebigen Charakter zuweisen. Die Esper bleiben dann dauerhaft an den Charakter "gekoppelt" und können nur noch von diesem gerufen werden.

Beim „Rufen“ verschwinden die Gruppenmitglieder bis auf den Beschwörer; die Esper folgt automatisch dem Charakter und teilt den Gegnern soviel Schaden aus wie möglich. Nach einiger Zeit wird ein sehr starker, finaler Angriff ausgelöst und die Esper verschwindet wieder.

Hintergrund Bearbeiten

Die Esper sind mächtige Wesen, die von den Göttern selbst erschaffen wurden. Diejenigen, die sich dem Spieler anschließen, wurden jedoch von ihren Schöpfern verbannt: Zwölf, weil sie rebelliert hatten, und einer, weil er diesen zu mächtig schien. Cherub Ultima ist die ranghöchste unter den Espern. Sie war es auch, die die anderen zur Rebellion anstiftete.

Alle bis auf eine Esper repräsentieren ein Sternzeichen. Sie stellen gewissermaßen die „dunkle Seite“ dar und besitzen als Gegenstück eine Art „Lichtwesen“. Letztere werden im Spiel nur im Clan-Bericht erwähnt, aber niemals gezeigt. Die meisten werden außerdem mit einem bestimmten Element (Feuer, Wasser...) assoziiert.

Die meisten Esper basieren auf den Lucavi in Final Fantasy Tactics oder anderen Bossen aus älteren „Final Fantasy“-Teilen. Einige tauchten erstmals als Totema in Final Fantasy Tactics Advance auf.

Liste der Esper Bearbeiten

Esper Symbole FFXII.gif

Symbole der Esper

Es gibt im Spiel insgesamt 13 Esper. Nur fünf davon erhält man automatisch während der Handlung, die anderen acht sind rein optional und können in Sidequests gefunden werden. Je höher sie im Rang stehen (mit * markiert), desto mehr Mysth-Pools (bis zu drei) werden zum Rufen benötigt.

  • Von links nach rechts sind die Symbole der Esper: Belias, Mateus, Smjasa, Hashmallim, Famfrit, Zodiarche, Cùchullain, Zalhera, Zeromus, Ultima, Chaos, Adrammelech und ganz rechts Exodus.

Regulär Bearbeiten

 
Belias FFXII.png
 
Mateus FFXII.png
 
Smjasa FFXII.png
 
Hashmallim FFXII.png
 
Famfrit FFXII.png

Optional Bearbeiten

 
Adrammelech FFXII.png
 
Chaos FFXII.png
 
Cuchulainn FFXII.png
 
Exodus FFXII.png
 
Ultima FFXII.png
 
Zalhera FFXII.png
 
Zeromus FFXII.png
 
Zodiarche FFXII.png

Namensbeziehungen Bearbeiten

Die Bezeichnung „Esper“ findet sich noch für das Volk aus Final Fantasy VI, das in diesem Teil die Beschwörungen stellt. Genauso ist es mit Final Fantasy IX, da dort ebenfalls ein Volk mit dem Namen Esper auftaucht. In Final Fantasy Tactics und anderen FF-Ablegern, die wie Final Fantasy XII in der Welt von Ivalice spielen, kommt dieser Name ebenfalls vor.

Trivia Bearbeiten

  • Einige der Esper aus Final Fantasy XII sind nach den Antagonisten der ersten fünf Spiele benannt worden:
Chaos - Chaos
Mateus - Imperator Mateus
Famfrit - Wolke der Dunkelheit
Zeromus - Zeromus
Exodus - Exdeath

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki