Fandom

Final Fantasy Almanach

Esthar

5.482Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Esthar Flagge.jpg

Esthars Flagge

Esthar (jap. エスタ, Esuta) ist eine Nation und zeitgleich eine der wichtigsten politischen Kräfte aus Final Fantasy VIII. Ihr Territorium nimmt nahezu den gesamten östlichen Kontinent ein. Das Land verfügt über äußerst fortschrittliche Technologie und wird von einem Präsidenten regiert, bei dem es sich zur Zeit der Spielhandlung um Laguna Loire handelt. Sowohl die Hauptstadt Esthar-Stadt als auch der Rest des Landes werden seit Ende des Hexenkrieges durch eine Tarnvorrichtung geschützt.

GeschichteBearbeiten

Esthar Ausdehnung.jpg

Die gegenwärtige Ausdehnung Esthars

Rund 4.000 Jahre vor Einsetzen der Spielhandlung erschuf das Volk der Centra zwei Reiche: das heilige dolletsche Reich im Westen und Esthar im Osten. Während Dollet sich durch eine bemerkenswerte militärische Streitkraft hervortat, erlangte Esthar einen immensen technischen Fortschritt. Doch irgendwann begann Esthar, sich mehr und mehr auf militärische Angelegenheiten zu konzentrieren, was im Hexenkrieg mündete, der unter der Herrschaft der Hexe Adell seinen Lauf nahm.

Es ist nicht bekannt, wann genau Adell das Staatsoberhaupt Esthars wurde, jedoch begann sie etwa 17 Jahre vor Spielbeginn damit, ihren Plan, die Weltherrschaft an sich zu reißen, umzusetzen; dabei stellte sich ihr jedoch die stetig anwachsende galbadianische Armee in den Weg. Der resultierende Krieg der beiden Nationen wurde als Hexenkrieg bezeichnet. Während des Krieges suchte Adell nach einem potentiellen Erben ihrer Hexenkräfte und entsandte daher Suchtrupps auf der ganzen Welt. Dabei fiel ihr ein junges Mädchen namens Ellione ins Auge, das in Winhill lebte. Sie veranlasste die Entführung des Kindes, was Laguna Loire auf den Plan rief, der es wieder befreien wollte. Als er nach Esthar gelangte, trug er zum Sturz Adells bei, indem er einen Staatsstreich durchführte, bei dem er die Hexe in eine Stasiskammer verbannte und diese ins All schoss. Infolgedessen wurde Laguna zum Präsidenten gewählt und der Hexenkrieg endete. Esthar versiegelte seine Grenzen, errichtete eine Tarnvorrichtung, zog sich so aus dem Weltgeschehen zurück und wurde seither als das Stille Esthar bezeichnet. Unbemerkt vom Rest der Welt ist die in ihrem Sarg eingesperrte Adell jedoch für die weltweiten Störsignale verantwortlich.

OrteBearbeiten

Lunatic Pandora Institut.jpg

Das Lunatic Pandora Institut

Politik und StreitmachtBearbeiten

Esthar.png

Die Tarnvorrichtung Esthars

Esthar wird von einem vom Volk gewählten Präsidenten regiert, dessen Amtsgebäude der Präsidentenpalast in Esthar-Stadt darstellt, wobei in der Final Fantasy VIII Ultimania erwähnt wird, dass der Titel eher symbolisch sei und die meisten politischen Handlungen von Regierungshelfern übernommen werden. Der Staat wird zudem durch eine Tarnvorrichtung geschützt, die Esthar vor dem Rest der Welt versteckt hält und vor allem die Hauptstadt vom Großen Salzsee aus unsichtbar erscheinen lässt. Der einzige Weg nach Esthar führt über die Horizon-Brücke, da es in der Welt von Final Fantasy VIII keinerlei Flugverkehr zu geben scheint, was womöglich mit den von Adell ausgesandten Störsignalen zu tun hat.

Weiterhin wird in der Ultimania erwähnt, dass die militärischen Streitkräfte Esthars denen Galbadias weit überlegen sind. Die Widerstandsfähigkeit der Soldaten wird durch ihre besondere Rüstung verbessert und ihre Schwerter verfügen über eingebaute Schusswaffen. Weiterhin entwickelt Esthar mechanische Einheiten, die die menschlichen ersetzen sollen. Denn eine weit verbreitete Besorgnis liegt darin, dass die Soldaten zu viel Vertrauen in ihre Rüstungen haben und daher die Verbesserung ihrer Kondition vernachlässigen.

Die Hexe Adell und die Zeit ihrer Herrschaft sind innerhalb der Gesellschaft Tabuthemen. Deshalb ist die jüngere Generation, die nie erfahren musste, wie qualvoll es ist, unter der Regentschaft einer Hexe zu leben, weitestgehend unwissend über die Details.

EinheitenBearbeiten

Menschliche EinheitenBearbeiten

Mechanische EinheitenBearbeiten

EinzelpersonenBearbeiten

TriviaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki