Wikia

Final Fantasy Almanach

Final Fantasy: Die Mächte in dir

Diskussion0
4.935Seiten in
diesem Wiki
Disambig
Alle Artikel zu Final Fantasy: Die Mächte in dir können in der Kategorie Final Fantasy: Die Mächte in dir eingesehen werden.
Final Fantasy: Die Mächte in dir
Final Fantasy Die Mächte in dir
ファイナルファンタジー
Fainaru Fantajī
Regie Hironobu Sakaguchi
Produktion Chris Lee
Akio Sakai
Drehbuch Al Reinert
Jeff Vintar
Musik Elliot Goldenthal
Länge 106 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Vertrieb Square Pictures
Columbia Pictures
Veröffentlichung 800px-Flag of Japan 2001
800px-Flag of the United States 2001
Europa 2001

Final Fantasy: Die Mächte in dir (Originaltitel: Final Fantasy: The Spirits Within) ist der erste Film, der den Namen „Final Fantasy“ trägt. Er kam im Jahr 2001 in die Kinos. Der Film ist 106 Minuten lang und wurde der erste vollständig computeranimierte Kinofilm mit einer weitgehend realistischen Darstellung von Menschen.

Hironobu Sakaguchi führte Regie, d.h. er führte das Team von Square Pictures an, um den Film zu produzieren. Der Film kostete 137 Millionen US-Dollar, spielte weltweit aber nur 85 Millionen $ wieder ein.

Synchronsprecher der Charaktere Bearbeiten

Charakter: Englische Originalstimme: Deutsche Stimme:
Aki Ross Ming-Na Bettina Weiß
Dr. Sid Donald Sutherland Joachim Höppner
Gray Edwards Alec Baldwin Christian Tramitz
Ryan Whittaker Ving Rhames Tilo Schmitz
Jane Proudfoot Peri Gilpin
Neil Fleming Steve Buscemi Tobias Lelle
General Hein James Woods Hans-Georg Panczak

Handlung Bearbeiten

Der Film spielt im Jahre 2065 auf der Erde. Die Menschen leben zurückgezogen in großen Städten, die von Energiefeldern geschützt werden. Sie beschützen die Menschen vor der, vor 34 Jahren auf die Erde gekommenen Gefahr, genannt Phantome. Diese erschienen mit einem Meteor, der auf dem Planeten aufschlug. Die Wissenschaftlerin Dr. Aki Ross und ihr Mentor Doktor Sid haben es sich zum Ziel gemacht die Menschheit von dieser Gefahr zu befreien. Dazu benötigen sie die sogenannten acht "Spirits", die von verbliebenen Lebewesen, die auf der Erde überlebt haben, erzeugt werden. Als sie gerade den sechsten Spirit einsammelt, wird sie von Phantomen angegriffen, kann jedoch von einer Gruppe Marines, geleitet von ihrem Ex-Freund Gray Edwards, gerettet werden. Das Militär hat jedoch eine eigene Antwort auf das Phantom-Problem gefunden, die Zeus-Kanone. Der Abschuss dieser Kanone würde jedoch nicht nur die Phantome töten, sondern auch den Spirit des Planeten Erde, genannt "Gaia", vernichten. Um den Abschuss der Kanone zu verzögern, enthüllt Aki, zum Beweis das die Eindämmung der Phantome durch Spirits möglich ist, dass sie selbst mit Phantomen in Kontakt gekommen ist und infiziert wurde. Der Parasit konnte jedoch erfolgreich in ihrem Körper versiegelt werden. General Hein hat den Verdacht, dass Aki durch den Parasiten kontrolliert wird und lässt sie deshalb bei ihrer nächsten Mission, an der auch die Marines des "Deep Eyes"- Trupps teilnehmen, beschatten. Seine Leute werden zwar während der Mission getötet, trozdem werden Aki, Gray und sein Trupp bei ihrer Rückkehr gefangen genommen. Während der Gefangennahme begreift Dr. Ross, dass die Phantome nie vorhatten, die Erde anzugreifen. Ihr eigener Planet wurde bei einem Krieg zerstört und ein großer Brocken von ihm, auf dem sich die Geister der toten Phantome befanden, traf die Erde. Indessen lässt General Hein Phantome in die Stadt eindringen, um den Ratsmitgliedern zu zeigen, dass die Situation ernst ist und somit den Einsatz der Zeus-Kanone zu beschleunigen. Die Phantome bleiben jedoch nicht in der vorgesehenen Zone, sondern breiten sich über die ganze Stadt aus, was auch für einen Stromausfall sorgt, durch welchen Aki und die anderen mit einem Schiff entkommen können. Beim Start des Schiffes sind jedoch bis auf Grey alle anderen Mitglieder der "Deep Eyes" bereits durch Phantome getötet worden. Den letzten Spirit finden sie beim Krater des Meteoriten. Gleichzeitig feuert Hein die Zeus-Kanone ab und zerstört dadurch das Fahrzeug, mit dem Grey und Aki die Wellen der Spirits auf den Meteor feuern wollten. Nun müssen die beiden in den Krater klettern, um die Spirits zu aktivieren. Da Aki jedoch bei der Berührung mit dem Spirit des Phantom-Meteors sterben würde, opfert sich Grey und dient so als Antenne. Durch sein Opfer können die Spirits wirken und die Phantome verschwinden.

TriviaBearbeiten

Weblinks Bearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Final Fantasy: Die Mächte in dir“

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki