Fandom

Final Fantasy Almanach

Final Fantasy XI

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Disambig.png
Alle Artikel zu Final Fantasy XI können in der Kategorie Final Fantasy XI eingesehen werden.
Final Fantasy XI
Final Fantasy XI Logo.jpeg
Entwickler: Square Enix
Genre: MMORPG
Veröffentlichungen:
800px-Flag of Japan.png16. Mai 2002 (PS2)
5. November 2002 (Windows)
20. April 2006 (Xbox 360)
800px-Flag of the United States.png23. März 2004 (PS2)
28. Oktober 2003 (Windows)
18. April 2006 (Xbox 360)
Europa.png17. September 2004 (Windows)
20. April 2006 (Xbox 360)
Plattformen:
PlayStation 2, PC, Xbox 360
Medien:
1 DVD
Spielmodi: Mehrspieler
Verfügbare Sprachen: Japanisch, Englisch, Deutsch, Französisch
Altersfreigabe
USK PEGI
USK 12.png PEG12.png

Final Fantasy XI (jap. ファイナルファンタジーXI, Fainaru Fantajī Irebun) ist der elfte Teil der „Final Fantasy“-Reihe und das erste Onlinespiel der Serie. Gleichzeitig war es bei seiner Veröffentlichung das erste Plattform-übergreifende Online-Rollenspiel weltweit. In seiner Natur als MMORPG unterscheidet sich das Spiel recht deutlich von den anderen Serienteilen, da es konsequent auf den Mehrspieleraspekt zurechtgeschnitten ist. Das bedeutet, dass viele einzelne Spieler online gemeinsam Missionen erfüllen und die Handlung erleben. Dazu dienen die Städte als Treffpunkt, wo sich einzelne Spieler via Chat treffen und zu Gruppen zusammenschließen.

Neben den Missionen laden aber auch verschiedene Handwerkszünfte zum Zeitvertreib ein, darunter Schmieden, Angeln, Alchemie oder Holzverarbeitung. Zusätzlich können die Spieler diversen Hobbies wie Gartenarbeit, Muschelbuddeln oder Bergbau nachgehen.

Nach und nach erschienen immer mehr Zusatzinhalte und Erweiterungspacks, die neue Inhalte bereitstellen. Am 12. November 2009 veröffentlichte Square Enix die Final Fantasy XI Premium-Edition, die sämtliche erschienenen Inhalte in einem Paket vereint. Etwa 500.000 aktive Spieler bilden seit April 2008 die Population in der Spielwelt Vana'diel.

Spielmechanik Bearbeiten

Charaktererstellung Bearbeiten

Vor dem Spielbeginn muss eine passende Spielfigur anhand vieler Merkmale erstellt werden. Jeder Spieler kann sich anhand von vielen Ausprägungen von den anderen unterscheiden. Zur Diversifikation dienen dabei fünf verschiedene Völker, jeweils zwei Geschlechter, jeweils acht verschiedene Gesichtstypen und eine variable Körpergröße. Außerdem bestimmt jeder Spieler seine Zugehörigkeit zu einem der drei Großmächte, der Föderation von Windurst, dem Königshaus San d'Orias oder der Republik Bastok. Ein Wechsel der Nation ist zwar nicht vorgesehen, kann aber gegen ein Entgelt vorgenommen werden.

Völker Bearbeiten

Fünf verschiedene Rassen befinden sich in Vana'diel, die sich sowohl in Aussehen als auch in den verfügbaren Job-Klassen unterscheiden.

  • Hume: Humes sind recht menschenähnlich und ausgeglichen. Sie haben meist durchschnittliche Werte und sind dadurch vielseitig einsetzbar.
  • Mithra: Dieses überwiegend weibliche Volk besitzt große, pelzige Ohren und lange Schwänze.
  • Tarutaru: Sie sind kleine, emsige Bewohner, die hauptsächlich in Windurst leben und fähige Magier darstellen.
  • Elvaan: Ein Volk stolzer Krieger mit schlanken Körpern und langen, spitzen Ohren.
  • Galka: Galkas sind vor Kraft strotzende Riesen, die in Puncto Stärke allen anderen Völkern überlegen sind. Sie gibt es nur in der männlichen Variante.

Genereller Spielablauf und -fortschritt Bearbeiten

FFXI-Talk.jpg

Eine Unterhaltung zwischen mehreren Charakteren

Treff- und Ausgangspunkte des Spiels sind die drei Großreiche Windurst, San d'Oria und Bastok. Hier tummeln sich viele andere Spieler und diskutieren über diverses oder schließen sich zu Gruppen zusammen, um gemeinsam Aufträge und Missionen zu erfüllen. Diese Missionen bilden den Rahmen des Spiels, da sie bei Erfüllung die Handlung vorantreiben und den Erhalt wichtiger Gegenstände ermöglichen. Zu Beginn erfüllt der Spieler vorrangig Missionen für sein jeweiliges Herkunftsland und dessen Bevölkerung, bis immer mehr und immer schwierigere Missionen Verfügbar werden, die den Spieler in immer fernere Regionen verschlagen und auch häufig mehrere weitere Gruppenmitglieder erfordern. Grundsätzlich basiert alles auf dem Teamplay-Aspekt, jedoch lassen sich aber auch viele Inhalte allein erleben. Die Missionen können auch mehrmals absolviert werden, jedoch werden dabei storytreibende Sequenzen nur einmal gezeigt. Auch ohne Missionen können in vielen Gebieten Monster besiegt werden, um die Spielfigur aufzustufen. Die Missionen selbst werden von den sogenannten Torwächtern bereit gehalten, die sich an den Stadtausgängen befinden.

Die Zeit in Vana'diel unterscheidet sich von der unsrigen. Eine Stunde im realen Leben ist in Final Fantasy XI ein ganzer Tag. Was bedeutet, dass zwei Minuten und 30 Sekunden im realen Leben eine Stunde im Spiel sind. Eine Minute in Echtzeit sind 24 Minuten in Vana'diel. Die Obergrenze für das Spielerlevel liegt momentan bei 80, soll aber mit den Erweiterungen in diesem Jahr auf 99 erhöht werden. Zu Beginn sind nur sechs Berufe verfügbar, aber mit dem Erreichen des 30. Levels werden die anderen 14 Berufe mittels spezieller Missionen ebenfalls verfügbar.

Kampfsystem Bearbeiten

Rtb1.png

Beispielkampf

Das Real Time Battle in Final Fantasy XI ist weitestgehend auf den Mehrspielermodus ausgelegt. Sobald sich die Spieler miteinander abgesprochen haben, können sie gemeinsam losziehen und Kämpfe absolvieren. Die Höchstgrenze liegt dabei bei 18 Spielern, die gemeinsam drei Parties zu je sechs Spielern bilden. An manchen speziell dafür vorgesehenen Kämpfen können allerdings auch bis zu 64 Spieler gleichzeitig teilnehmen. In seinem Kern bildet das Kampfsystem das Active Time Battle aus anderen Final Fantasy-Spielen ab, weist aber selbstredend einige nötige Anpassungen an die Gegebenheiten eines MMORPGs auf, beispielsweise die Kommunikation mit den anderen Spielern. Die Rundenbasiertheit bleibt erhalten, indem jede Kampfhandlung eine bestimmte Zeit benötigt, um umgesetzt zu werden. Die Kämpfe werden hauptsächlich durch die verschiedenen Job-Klassen der teilnehmenden Spieler bestimmt, da jede Klasse den Kampf unterschiedlich beeinflusst. Alle Kämpfe werden mit Erfahrungspunkten und Beute belohnt, wobei die Beute unter den Spielern aufgeteilt wird.

Job-Klassen Bearbeiten

Tarutaru Schwarzmagier FFXI.jpg

Ein Tarutaru als Schwarzmagier

Final Fantasy XI stützt seinen Reiz auf dem Berufesystem, das in Final Fantasy III seinen Ursprung hatte und hier dafür sorgt, dass sich die Spieler sowohl in verschiedene Richtungen entwickeln als auch sich gegenseitig mit ihren individuellen Fähigkeiten unterstützen und ergänzen, was den Teamaspekt betont. Die ersten sechs Berufe stehen zu Beginn zur Verfügung, die anderen 14 werden erst auf Stufe 30 verfügbar.

Handlung Bearbeiten

Die Geschichte eröffnet sich dem Spieler anhand der Interaktionen mit den nicht-spielbaren Charakteren und den Missionen, wodurch sich die Zusammenhänge zwischen den drei Nationen aufdecken und die Handlung aufdecken. Das Hauptspiel selbst erzählt die grobe Rahmenhandlung, während die vielen Erweiterungen zahlreiche neue Perspektiven, Erzählstrukturen und Zeitbetrachtungen aufweisen, wodurch sich erst in ihrer Gemeinsamkeit die volle Spielhandlung entfaltet.

Spielerweiterungen Bearbeiten

Gebühren Bearbeiten

Für den Dienst werden Gebühren in Höhe von 12,95€ pro Monat fällig. Außerdem wird eine Content-ID bei der Charaktererstellung benötigt, die weiterhin 1€ pro Monat kostet.

Literatur Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Die verschiedenen Server, auf denen die Spieler untergebracht werden, wurden nach typischen Beschwörungswesen der Serie wie Bahamut, Shiva, Ifrit oder Karbunkel benannt.
  • Mit den sogenannten Emotes können die Spieler auf Tastendruck die unterschiedlichsten Emotionen zeigen, wie beispielsweise tanzen, lachen oder sich ärgern.

Weblinks Bearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Final Fantasy XI“

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki