Fandom

Final Fantasy Almanach

Forschungsinsel

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Forschungsinsel Weltmodus.jpg

Weltmodus-Ansicht

Forschungsinsel Eingang.jpg

Eingang

Die künstliche Forschungsinsel (jap. 海洋探査人工島, Kaiyou Tansa Jinkou Shima; wörtl. Künstliche Ozean-Forschungsinsel), auch bekannt als Schlachtschiff-Insel, ist eine Insel aus Final Fantasy VIII, die sich im äußersten Südwesten der Weltkarte befindet und nur mithilfe der Ragnarok zugänglich ist.

Befindet sich beim ersten Betreten der Insel Xell in der Truppe, so wird er, insofern man ihn zu Wort kommen lässt, anmerken, dass es sich bei dieser um ein mobiles Forschungslabor handele, in dem Forscher mit G.F. experimentiert hätten. Er teilt weiterhin mit, dass man die Insel mit einem Draw-System gleichsetzen könne, da sie verwertbare Energien aufsauge.

Rein äußerlich lässt sich die Insel als eine Art verwitterte und rostende Plattform beschreiben. Begibt man sich in ihr Inneres, wird dieser Eindruck durch einige wild wuchernde Pflanzen ergänzt.

Labor und Unterebenen Bearbeiten

Die oberste Etage der Forschungsinsel stellt das Labor dar. In diesem findet man zunächst eine Lichtsäule vor, um die einige bläulich schimmernde Lichtfenster rotieren. Erlischt das Licht, kann man sich einige Schritte auf die Säule zu bewegen. Erreicht man diese schließlich, so wird man nach dem Beantworten einiger Fragen und den damit verbundenen Zwischenkämpfen in einen Kampf mit der Guardian Force Bahamut verwickelt. Nach deren Niederlage findet man die Säule zerstört vor, wodurch aber ein Zugang zu den unteren Ebenen geschaffen wird.

Durch das passende Verbrauchen von Dampfeinheiten (s. hier) gelangt man über die insgesamt sechs Ebenen zum Tor zum Stillen Ozean. Bemerkenswert an diesen Ebenen ist die Tatsache, dass deren Außenwände, bis auf die sechste Ebene, aus einem durchsichtigen Material bestehen, sodass man nebenbei Einblick auf das Leben unter dem Meeresspiegel erhält.

Stiller Ozean Bearbeiten

Öffnet man das Tor, gelangt man zum Stillen Ozean, der, laut Tutorial, 4242 versiegelt wurde. Er gleicht einer antiken Ruine aus Stein, die in dem vorherrschenden bläulichen Schein, der vorhandenen Statue, den bläulichen Kristallen und den Efeu- und Moosüberwucherungen an eine Art Atlantis erinnern mag. Das Besondere an diesem Ort ist das die Ability Gegner 0% keine Wirkung zeigt. Man wird auf jeder Etage von einer bestimmten Monsterart angegriffen, u.a. Rubrum-Drachen, Behemoth, Stahlgiganten etc. Steigt man die Treppen weiter herab, gelangt man zu einem unterirdischen See, an dem sich ein Terminal befindet. Durch das Verbrauchen einiger weiterer Dampfeinheiten werden an diesem Ausgrabungsarbeiten wieder aufgenommen. Dies wird durch das Auslösen eines Alarms begleitet und hat zudem den Effekt, dass die Kristalle anfangen, aufzuleuchten und die Luft stickig wird. Zudem wird ein Seil aufgerollt, welches Ultima Weapon aus den Tiefen des Sees zieht. Gegen diesen Bossgegner muss man sogleich kämpfen; hat man ihn besiegt, so lässt sich beobachten, dass das Leuchten der Kristalle dauerhaft anhält.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki