Fandom

Final Fantasy Almanach

Fran

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Fran
Fran FFXII.jpg
Japanischer Name Fran
Kana フラン
Rōmaji Furan
Japanischer Sync. Rika Fukami
Englischer Sync. Nicole Fantl
Alter unbekannt
Größe 1,87 m
Rasse Viera
Heimat Dorf Elt
Revenant Wings Charakterklasse Jäger
Mysth-Teks Faustpresche
Fallrückzieher
Todeshauch
Revenant Wings
Mysth-Tek


Fran ist ein spielbarer Charakter aus Final Fantasy XII. Sie ist die treue Begleiterin des Luftpiraten Balthier und durchquert mit ihm an Bord seines Luftschiffs Strahl ganz Ivalice. Als Viera ist ihr ein weitaus längeres Leben als den Hume beschert und viele Geheimnisse umranken ihre Vergangenheit. Ebenso hat sie eine gewisse Empfindlichkeit gegenüber Mysth, welche sich in Form von Kopfschmerzen bemerkbar macht. Wird die Konzentration allerdings zu stark, verfällt Fran in einen Berserker-Zustand.

Wie alle anderen Viera ist Fran sehr stolz, graziös und elegant. Sie kennt viele Mythen und Legenden über antike Geschehnisse. Außerdem ist sie eine hervorragende Pilotin. Diese Kenntnisse helfen ihr bei ihrer Reise als Gefolgsfrau von Prinzessin Ashe, die versucht, ihre Heimat Dalmasca zu befreien. Fran unterstützt sie und kämpft tapfer und loyal an ihrer Seite.

Handlung Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Ursprünglich stammt Fran aus dem Dorf Elt, welches sich inmitten des Golmore-Dschungels befindet. Dort leben noch ihre Schwestern Jote und Mjrn. Fran war es allerdings Leid abgeschottet von der restlichen Welt zu leben. So verließ sie das Dorf und nach dem Gesetz des Waldes darf sie nie wieder dorthin zurückkehren. In Ivalice ist sie zusammen mit Balthier als Luftpiratin unterwegs und kümmert sich gewissenhaft um die Wartung seines Luftschiffes, der Strahl. Es wird nicht erläutert, wie sie und Balthier sich kennenlernten, doch beide verbindet ein tiefes Vertrauen.

Final Fantasy XII Bearbeiten

Frans kaputtes Hoverbike.png

Wegen einer Störung an Frans Hoverbike bruchlanden die Akteure in der Kanalisation

Am Abend des Banketts zu Ehren von Vayne Carudas Solidor, des neuen Konsuls der Stadt Rabanastre, schleichen sich Balthier und Fran in die Schatzkammer des königlichen Palasts auf der Suche nach dem Abend-Splitter, doch sie finden den Straßenjungen Vaan vor, der diesen vor ihren Augen stiehlt, also nehmen sie seine Verfolgung auf. Gleichzeitig ereignet sich im Palast ein Angriff von Widerstandskämpfern gegen das Imperium und bei einer spektakulären Flucht auf Frans Hoverbike gelangen die drei in die Garamseys-Kanalisation. Sie stürzen ab, weil der Abend-Splitter die Antriebskraft des Hoverbikes absorbierte. Balthier beschließt, dass sie nun zusammenarbeiten werden, wollten sie den Wachen entkommen. Sie treffen die totgeglaubte Prinzessin Ashe, die keiner von ihnen erkennt und die sich ihnen als Amalia vorstellt. Als sie den Abend-Splitter in Vaans Hand sieht, begleitet sie die Gruppe, jedoch ihnen gelingt die Flucht nicht, sie werden bald darauf von Soldaten festgenommen. Fran wird mit Balthier und Vaan ins Nalbina-Verlies gebracht, den Aufenthaltsort der Prinzessin kennen sie jedoch nicht.

Fran findet rasch einen Fluchtweg, welcher aber von Mysth erfüllt ist, ein starkes Zeichen der Gefahr, das nur Viera wahrnehmen können. Als Vaan ein kurzes Zweifeln an ihren Fähigkeiten andeutet, wird er von Balthier scharf zurechtgewiesen, dass Fran wisse, wovon sie redet. Sie folgen einem imperialen Richter in die Einzelzelle des vermeintlichen Königsmörders Basch von Ronsenburg. Nachdem der Richter wieder abzieht bettelt Basch um ihre Hilfe. Fran bricht die Verankerung des Käfigs und lässt íhn in die Tiefe stürzen, während sich alle daran festklammern, bevor sie von den Wachen entdeckt werden können. Gemeinsam fliehen sie durch den Barheim-Tunnel und kehren nach Rabanastre zurück, wo sich Fran und Balthier in die Taverne begeben. Von dort aus Reisen sie weiter nach Bhujerba, weil Vaans Freundin Penelo vom Kopfgeldjäger Ba'Gamnan dorthin entführt wurde, der in erster Linie Balthier jagt und sie als Köder einsetzt. Sowohl Balthier als auch Fran sind sehr skeptisch, doch sie fahren Vaan und Basch mit ihrem Luftschiff dorthin.

Fran fliegt nach Bhujerba zurück.png

Fran bringt die Party sicher nach Bhujerba zurück

Sie verpassen Penelo, aber arrangieren stattdessen ein Treffen mit Marquis Ondore, von dem sie sich Hinweise zum Verbleib der Prinzessin erhoffen. Er lässt sie als vermeintliche Gefangene auf das Schlachtschiff Leviathan bringen, damit sie in Wahrheit mit der ebenfalls dort gefangen gehaltenen Prinzessin Ashe in Verbindung treten können, welche im Verborgenen die Geschicke des Widerstands gegen das Imperium lenkt. Fran gelingt es mit Balthier und Basch die Wachen zu überrumpeln. Gemeinsam mit dem verdeckt arbeitenden Widerstandskämpfer Vossler befreien sie die Prinzessin, finden Vaans Freundin Penelo und treten die Flucht an. Fran manövriert sie alle an Bord eines Frachtschiffes unbemerkt in die Freiheit, zurück nach Bhujerba.

Prinzessin Ashe soll nach den Vorstellungen des Marquis darauf warten, wieder mächtig genug für eine Reinthronisation zu sein, aber sie kann nicht untätig bleiben und stiehlt kurzerhand die Strahl. Alle anderen Hauptfiguren erwischen sie dabei und sprechen sich dafür aus, sie zu begleiten. Fran mahnt sie alle in einem Anflug von Sarkasmus an, die Prinzessin zu entführen bevor der Marquis dies bemerke, schließlich seien sie Profis. Sie übernimmt das Steuer der Strahl und fliegt sie in die Ogir-Yensa-Sandsee, von wo sie zu Fuß weitermarschieren in Richtung der Grabstätte Raithwalls und wo sich ihnen erneut Vossler anschließt. Frans scharfe Sinne zeigen sich wieder, als sie die drohende Gefahr der heranstürmenden Yensa vermeldet und die Gruppe somit zu einem rascheren Voranschreiten bewegt.

Fran verfällt in Raserei.png

Die Mysth lässt Fran in eine Raserei verfallen

Sie finden den Morgen-Splitter in Raithwalls Grab, doch werden sofort darauf von Richter Ghis und seiner Flotte festgenommen, weil sie von Vossler verraten wurden. Der Richter nimmt den Splitter an sich und lässt die Gefangenen auf die Shiva bringen, einem anderen seiner Luftschiffe. Er überlädt den Morgen-Splitter und sorgt dadurch für einen enormen Anstieg der Mysth, auf welche Fran sehr empfindlich reagiert. Durch die extrem angestiegene Mysth-Dichte erleidet sie einen Tobsuchtsanfall, bricht ihre Handschellen und überwältigt in einem Zug die Wachsoldaten. Dank Fran gelingt die zweite Flucht aus den imperialen Fängen, gleichzeitig überlädt der Richter den Morgen-Splitter und sorgt dadurch für die Zerstörung seiner gesamten Luftschiffflotte.

Fran öffnet einen magischen Pfad.png

Nur Viera können magische Pfade im Wald öffnen

Der Splitter ist anschließend ausgebrannt, Ashe braucht aber eine Möglichkeit, ihn wieder zu bemächtigen. Fran kennt eine Sage der Garif aus Jahara, die vermutlich mehr über den Splitter wissen könnten. Die Gruppe reist allerdings zwecklos dort hin, denn der Stammeshäuptling kann ihnen nicht helfen. Die weitere Reise führt durch den Golmore-Dschungel, doch weil der Dschungel Frans Anwesenheit spürt, lässt er sie nicht passieren. Obwohl sie mit ihrer Vergangenheit abschloss, öffnet sie einen magischen Pfad ins Dorf Elt zu ihren Schwestern, denn nur die Viera können ihnen helfen. Fran bleibt am Dorfrand zurück, denn die Viera verachten sie wegen ihres einstigen Verrats. Sie bittet deshalb Vaan, nach ihrer Schwester Mjrn zu suchen, doch hört kurz darauf von der Stimme des Waldes, dass sie nicht mehr hier ist. Fran wagt sich deshalb selbst ins Dorf zu ihrer großen Schwester Jote, die ihre Verachtung zwar offen und unverhohlen zeigt, aber Mjrns Aufenthaltsort in den Henna-Minen verrät.

Fran und Jote.jpg

Ihre Schwester Jote hebt Frans Verbannung nicht auf

Fran findet Mjrn, die von der Occuria Venat besessen war, und bringt sie nach Elt zurück. Obwohl Mjrn auch weiterhin draußen bleiben möchte und Jote vor dem Verschließen warnt, rät ihr Fran eindringlich, im Wald zu bleiben, damit sie nicht ebenfalls, wie sie selbst bereits, die Gabe verliert, die Stimme des Waldes zu vernehmen. Gegenüber Jote erklärt sie, dass es besser für sie alle sei, wenn Fran es ist, die die Rolle der Tadelnden übernimmt, denn sie habe bereits gegen bestehende Gesetze verstoßen. Jote ermöglicht Fran das weitere Voranschreiten durch den Golmore-Dschungel. Zum Abschied fragt Fran Jote, ob sie der Wald verachte. Sie lügt wohlwollend und sagt, dass sie der Wald vermisse. Fran solle weiterhin vorsichtig sein, denn der Wald sei eifersüchtig auf die Hume, die sie ihm entrissen haben. Fran aber ist nun eine von ihnen und wünscht ihrer Schwester Lebewohl.

Die weitere Reise führt die Gruppe nach Giruvegan. Fran kennt eine alte Legende über diesen Ort und gibt dadurch einen Hinweis, wo dieser Ort zu finden sei. Jedoch war diese Reise eine Finte von Doktor Cid, den sie später im Ridorana-Richtfeuer erneut antreffen. Er sorgt für eine Überladung des Sonnen-Gespinstes und für einen massiven Mysth-Strom, der Fran kollabieren lässt. Nachdem Cid besiegt wurde, kauert sich Balthier neben sie und muntert sie auf. Sie streichelt zärtlich seine Wange und fordert ihn auf zu fliehen, doch er lässt sie nicht zurück, sondern bringt sie rechtzeitig vor der Explosion des Sonnen-Gespinstes in Sicherheit.

Balthier rettet Fran.jpg

Balthier rettet Fran

Fran begleitet Prinzessin Ashe auf die Luftfeste Bahamut, die sich infolge der Explosion erhebt, und stellt den Imperator Vayne. Gemeinsam wird er bezwungen und der Frieden durch Ashe und Larsa ausgerufen, doch die Bahamut droht auf Rabanastre zu stürzen. Fran begibt sich mit Balthier in die Maschinenräume und hilft ihm bei der Reparatur, doch sie wird von herabstürzenden Trümmern getroffen. Balthier hebt sie auf und bringt sie in Sicherheit, nachdem er die Antriebe erfolgreich starten konnte.

Sie und Balthier überleben den Absturz und nehmen sich ein Jahr nach diesen Ereignissen die Strahl zurück, die sich seitdem in Vaans Obhut befand. Sie hinterlassen einen Abschiedsbrief, laut dem Balthier einen wertvolleren Schatz gefunden habe, und dass Penelo und Vaan ihnen nach Bervenia folgen sollen.

Mysth-Teks Bearbeiten

  • Faustpresche: Fran schlägt mehrmals auf den Feind hintereinander mit harten Faustschlägen ein.
  • Fallrückzieher: Fran führt im Sprung viele Fußtritte gegen den Gegner aus.
  • Todeshauch: Fran friert den Gegner doppelt mit 2 Eiskugeln ein, um ihn mit ihrem Hauch des Todes zerbersten zu lassen.

Galerie Bearbeiten

 
Fran Hoverbike.jpg

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki