Fandom

Final Fantasy Almanach

Kämpfer des Lichts

5.479Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion7 Teilen
ChocoboFeder2.jpg Dieser Artikel wurde zum Artikel des Monats September 2009 gewählt. ChocoboFeder.jpg

KämpferDesLichts.png

Die möglichen Charakterklassen

Die vier Kämpfer des Lichts sind die Protagonisten im ersten Teil der Final Fantasy-Reihe. Vor Beginn des Spiels definiert der Spieler die Charaktere aus sechs verfügbaren Klassen, zur Wahl stehen dabei Krieger, Novize, Dieb, Schwarzmagier, Heiler und Rotmagier. Dabei sind auch Mehrfachwahlen möglich, das heißt es kann auch mit zum Beispiel vier Kriegern gespielt werden. Der Spieler benennt sie selbst, was für die damalige Zeit keine Seltenheit war, und hat dafür (zumindest in der NES-Version) vier Zeichen zur Verfügung. In späteren Veröffentlichungen können die Namen auch aus mehr Zeichen bestehen.

Während des gesamten Spielverlaufs wechseln die Kämpfer nicht einen einzigen Dialog, sagen nicht ein einziges Wort und werden nie beim Namen genannt. Sie besitzen dadurch keine sich aktiv entfaltende Persönlichkeit und sind die meiste Zeit lediglich Auftragserfüller für andere Figuren. Sie tragen daher nur begrenzt zur Entfaltung der Handlung bei und erleben diese eher passiv.

Der Spieler kann die Anordnung frei wählen und immer derjenige Charakter an der ersten Stelle wird außerhalb von Kämpfen dargestellt, also in den Ortschaften und auf der Weltkarte.

Handlung Bearbeiten

Die Anfänge Bearbeiten

Todbringer.png

Der Kampf gegen den Todbringer

Die Kämpfer erscheinen zu Beginn des Spiels vor der Stadt Cornelia. Ihre erste Aufgabe ist die Befreiung der entführten Prinzessin Sela aus den Fängen von Garland. Der König hatte sie schon bereits erwartet und verspricht den Bau einer Brücke bei Erfüllung. Beim Erhalt dieses Auftrags offenbart sich, dass jeder bereits einen der verblassten Elementkristalle bei sich trägt, allerdings deckt die Geschichte nie auf, wie sie in deren Besitz gelangten. Das Hauptziel ist es, diese Kristalle, deren Macht durch den Einfluss der vier Chaosse erlosch, wieder neu zu beseelen. Sie befreien die Prinzessin aus den Fängen des gefallenen Ritters Garland und betreten im weiteren Verlauf die Stadt Pravoca, die von Piraten besetzt wird. Nachdem die Kämpfer die Piraten besiegen, erhalten sie von deren Anführer Käpt'n Vik ein Schiff, mit dem sie ins Elfenreich im Süden segeln und den zu ewigem Schlaf verfluchten Elfenprinzen finden. Sie brechen den Fluch und erlösen das Reich von der Bedrohung durch den Dunkelelf Astos. Bald darauf sprengen sie mit Hilfe der Zwerge eine Landbrücke und öffnen dadurch den Zugang zum Ozean. Sie stoßen auf die Stadt Melmond, die von einem Vampir überfallen wird. Nachdem sie diesen ausfindig gemacht und besiegt haben, erhalten sie vom weisen Sada den Terra-Stab und finden den Todbringer. Er ist eines der vier Chaosse und verantwortlich für den Verfall der Erde. Nachdem er von den Kämpfern bezwungen wurde, erstrahlt einer der Kristalle wieder und die Erde kann sich regenerieren.

Levithanit.png

Das Levithanit wird von den Kämpfer benutzt

In Crescent erschließt sich, dass das Auftauchen der Kämpfer des Lichts vom weisen Lukan prophezeit wurde. Er und die anderen elf Weisen erklären, dass vor 400 Jahren der Wind zu wehen aufhörte und vor 200 Jahren das Wasser zu toben begann. Der Verfall der Erde war zu genau dem jetzigen Zeitpunkt vorhergesagt worden, aber das Abkühlen des Feuers, das zeitgleich stattfindet, setzt zu früh ein. So begeben sich die Kämpfer mittels neu erworbenem Kanu in den nahe gelegenen Vulkan Gurug und bekämpfen dort Kali, das Chaos des Feuers, wodurch auch der zweite Kristall zum Leuchten gebracht wird. In einer Höhle unweit nördlich des Vulkans finden sie das Levithanit, mit dem sie das Luftschiff der Lufenianer aus einer Wüste im Südosten des südlichen Kontinents heben können. Ab diesem Zeitpunkt können die Charakterklassen beim Drachen Bahamut, welcher sich auf den Cardia-Inseln befindet, aufgestuft werden.

Der Klassenwechsel Bearbeiten

Bahamut-FF1-DoS.png

Die Kämpfer vor dem Klassenwechsel

Bahamut vollführt den Klassenwechsel, wodurch die Kämpfer des Lichts stärkere Klassen erhalten, verlangt dafür allerdings den Rattenschwanz aus dem Palais der Probe als Beweis großen Mutes. Der Wechsel, der grundsätzlich rein optional ist, gestaltet sich wie folgt:

Die Kämpfer werden dadurch einerseits stärker, sprich ihre Werte und Attribute erhöhen sich, andererseits ändert sich auch bei jedem das Aussehen. Manche Charaktere, zum Beispiel der Dieb, können nach vollzogenem Wechsel auch neue Waffen und Ausrüstung anlegen, die sie vorher nicht ausrüsten konnten. Außerdem können fast alle verbesserten Klassen Magie einsetzen, wenngleich auch nicht die stärksten und wirkungsvollsten Zauber.

Die verbleibenden Kristalle Bearbeiten

Mit dem Luftschiff stehen nun die beiden nördlichen Kontinente zur Erkundung an. In der Nähe von Onlak auf dem nordwestlichen Kontinent befindet sich ein fahrender Händler, der eine Fee in einer Flasche verkauft, die nach Gaia gebracht werden muss und den Kämpfern das Luftwasser übergibt, mit dem die Kämpfer unter Wasser atmen und somit den Meerestempel in Onlak via Unterseeboot betreten können, in welchem Meerjungfrauen leben. Die Kämpfer finden und besiegen hier Aquadon, das Chaos des Wassers, worauf sich die Meere wieder beruhigen. Im Anschluss finden sie die Stadt Lufenia, deren Einwohner einst in vergangen Zeiten hoch technologisch waren und zahlreiche Roboter bauten sowie das Luftschloss erhoben. Allerdings sprechen sie eine fremde Sprache, weswegen die Kämpfer beim Forscher Une erst die Sprache lernen müssen. Die Lufenianer decken die Hintergründe über das Chaos des Windes auf und berichten von ihren eigenen entsandten Kämpfern vor langer Zeit, die jedoch nie wieder gesehen wurden. Das Luftschloss erreichen die Kämpfer über den Turm Mirage inmitten einer enormen Wüste. Dort oben besiegen die Kämpfer schließlich Tiamat, das Chaos des Windes, und lassen somit den vierten Kristall erleuchten.

Die Zeitreise Bearbeiten

WM.png

Die Weltkarte von Final Fantasy I

Nachdem alle vier Chaosse vernichtet und die Kraft der Kristalle wieder erweckt wurde, sammeln sich ausgehend von den Fundorten der Chaosse die Energien der Elemente über dem Chaos-Tempel. Lukan und die anderen Weisen haben in der Zwischenzeit herausgefunden, dass die Chaosse und Garland eine Zeitschleife errichten konnten. Daher ist die letzte Aufgabe die Vernichtung von Garland, weil sonst die Spirale des Bösen auf ewig weiter bestehen würde. Die Kämpfer begeben sich in den Chaos-Tempel, wo der Dunkelkristall als Transporter in die Vergangenheit dient. Die Fledermäuse, die um ihn herum flattern, sind die einstmals entsandten Kämpfer aus Lufenia. Mit dem Dunkelkristall reisen sie 2000 Jahre in der Zeit zurück und stellen sich Garland zum letzten Gefecht, der sich in Chaos verwandelt und von seiner ewigen Wiedergeburt überzeugt ist. Die Kämpfer besiegen ihn schlussendlich und brechen die Zeitschleife. Dadurch bewirken sie, dass die Geschehnisse des Spiels tatsächlich nie stattgefunden haben, jedoch werden laut Abspann ihre Taten bei den Bewohnern der Welt als eine Legende weitergegeben.

Weitere Auftritte Bearbeiten

Dissidia: Final Fantasy Bearbeiten

Der Krieger des Lichts
Hauptartikel: Krieger des Lichts (Dissidia).

Im Serienableger Dissidia: Final Fantasy stellt sich der Krieger des Lichts auf die Seite der Göttin Cosmos und versucht erneut, Garland zu bezwingen, der als Chaos' rechte Hand fungiert. Er ist der Anführer von Cosmos' Kriegern, ist von stoischem und ruhigen Gemüt und befolgt ergeben Cosmos' Auftrag. Er ist zudem der einzige Charakter, der von seiner Herkunft und seiner Vergangenheit nichts weiß, ähnlich wie schon in Final Fantasy I, wo er auch keinerlei Hintergrundgeschichte aufweist. Der Krieger erhielt hierfür ein eigenes Design, da sich das Entwicklerteam von Square Enix offenbar für keine bestimmte Charakterklasse entscheiden wollte. Nach gewonnenen Kämpfen stellt seine Siegerpose aber den Krieger im Logo von Final Fantasy I dar. Auch bei diesem Auftritt wird sein Name nie genannt.

Dissidia 012 Final Fantasy Bearbeiten

Der Krieger des Lichts hat wie alle anderen Charaktere aus Dissidia einen erneuten Auftritt in Dissidia 012 Final Fantasy. Im Rahmen der Handlung stellt sich heraus, dass er gemeinsam mit Kain Highwind einen Plan verfolgt, um den derzeit unterlegenen Kriegern von Cosmos im nächsten Zyklus des ewigen Kampfes einen Vorteil zu verschaffen. Um zu verhindern, dass die Streitkräfte von Chaos Cosmos besiegen, bevor der Plan ausgeführt ist, verbleibt er bei der Göttin und kämpft für ihren Schutz.


World of Final Fantasy Bearbeiten

Achtung! Der folgende Artikel oder Abschnitt behandelt ein Spiel, das noch nicht veröffentlicht wurde. Einige Informationen könnten deshalb inkorrekt sein oder sich noch ändern.
World of Final Fantasy Krieger des Lichts.jpg

Der Krieger des Lichts in World of Final Fantasy

In World of Final Fantasy soll der Krieger des Lichts ebenfalls einen Auftritt haben und die Protagonisten unterstützen. Auf der E³ wurde er in einem Trailer in Chibi-Form gezeigt. Neben dem Krieger des Lichts wurde außerdem Cloud Strife gezeigt. Ob der Krieger des Lichts lediglich als Gastcharakter auftritt oder ihm eine größere Bedeutung zugemessen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Galerie Bearbeiten

 
Krieger des Lichts FFI Amano.jpg
 
KämpferdesLichts Aufbruch FFI.png

Etymologie Bearbeiten

Die Bezeichnung Kämpfer des Lichts rührt höchstwahrscheinlich von der zentralen Aufgabe des Spiels, nämlich das Licht der erloschenen Kristalle wieder zu erleuchten und somit die Dunkelheit, repräsentiert von Chaos, zu verbannen. Licht ist eine allseits gängige Allegorie für das Gute, und die Dunkelheit für das Böse.

Trivia Bearbeiten

  • Das Prinzip der freien Namensgebung der Hauptcharaktere findet in allen weiteren Teilen der Serie außer Final Fantasy XIII Verwendung, allerdings haben, mit Ausnahme von Final Fantasy III, sämtliche Figuren bereits vorgelegte Namen.
  • Die ersten zur Verfügung stehenden Charakterklassen in Final Fantasy XI sind genau diese sechs wie auch diejenigen der Kämpfer des Lichts.
  • Die Protagonisten des 8-Bit Theaters sind eine Homage auf die Krieger des Lichts und Final Fantasy im allgemeinen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki