FANDOM


Kilika

Kilika vor Sins Angriff

Kilika ist eine tropische Insel südlich des Festlands von Spira und nordöstlich der Insel Besaid. Es ist per Schiff oder Luftschiff erreichbar. Sie ist die Heimat des Hohen Mediums Ohalland und des Blitzball Teams Kilika Beasts. Der Tempel Kilikas ist die Heimat der Bestia Ifrit.

Örtlichkeiten Bearbeiten

Porta KilikaBearbeiten

Kilika2

Kilika ist nach Sins Angriff zerstört...

Die kleine Ortschaft wurde überwiegend auf Holzplanken errichtet, die auf Pfählen im seichten Küstenwasser stehen und auch als Wege durch die Siedlung dienen. Entsprechend klein fallen die Gebäude aus, in denen sich unter anderem eine Schankstube befindet, die jedoch seit Sins Angriff mit Lieferengpässen zu kämpfen hat und daher nichts serviert. Im Gasthaus des Ortes befindet sich ein Gasthaus, in dem die Gruppe im Laufe der
Kilika3

...und wird im Laufe des Spiels wieder aufgebaut

Handlung übernachtet, dessen Schlafräume im Obergeschoss jedoch nicht betreten werden können. Dafür kann der Lernmonitor im Erdgeschoss genutzt werden, um sich über die generelle Steuerung und kommende Gegner zu informieren. Nahe der Anlegestelle befindet sich ein improvisierter Waffen- und Rüstungsladen. Die Reparationen nach Sins Angriff dauern dabei bis zum finalen Sieg über Sin an und erst gegen Ende des Spiels ist der Ort wiederhergestellt.

Kilika-HainBearbeiten

Der Hain liegt zwischen Porta Kilika und dem Yevon-Tempel. Es handelt sich dabei um einen tropischen Dschungel voller kleiner Pfade und einem Fluss, über den an verschiedenen Stellen Brücken führen. Im Inneren des Dschungels befindet sich der Waldboss Küsschen Pariah, der optional bekämpft werden kann. Hier trainiert auch die Bürgerwehr. Zudem lassen sich geheime Al Bhed-Inschriften finden, die sich später zu Passwörtern kombinieren lassen.

Tempel von KilikaBearbeiten

Der Tempel liegt nördlich des Dorfes und jenseits das Dschungels auf dem Gipfel eines Berges. Die Stufen, die zu ihm führen, werden von einigen Blitzballspielern und Einwohnern als Trainingsgelände genutzt. Bei den Blitzballspielern genießt dieser Tempel ein besonders Ansehen, da er die Heimat des Hohen Mediums Ohalland war, der sich auch als Blitzballer einen Namen machte und an diesem Tempel trainierte. Der Tempel wird auch als "Tempel des Feuers" bezeichnet und beherbergt die Asthra der Bestia Ifrit. Ein Medium kann hier durch Gebete die Kraft erhalten, dieses Feuerwesen zu beschwören. Mittels des Fractura-Sphäroiden ist es möglich, einen Roten Reif zu finden und auf diese Weise eines der Siegel Animas zu brechen.

In Final Fantasy X-2 dient der Tempel als Stützpunkt Neu-Yevons in Kilika.

HandlungBearbeiten

Final Fantasy XBearbeiten

Kilika ist die erste Station auf Yunas Pilgerreise und wird mit dem Boot von Besaid aus erreicht. Von hier aus soll die Reise mit der C.S. Winno nach Luca fortgesetzt werden. Auf der Überfahrt taucht jedoch Sin auf und trotz der Bemühung der C.S. Liki, ihn von Porta Kilika abzulenken, wird der Orten größten Teils zerstört. Zudem fordert dieser Angriff zahlreiche Opfer und Yuna bietet sich nach der Landung an, das Ritual der Besegnung auszuführen, was die Dorfbewohner, die sich bereits damit abgefunden hatten, dass ihre Verstorbenen als Monster auf Spira wandlen würden, dankend annehmen. Wakka und die Besaid Aurochs, die ebenfalls weiter nach Luca zum großen Tunier reisen wollen, beteiligen sich unterdessen an den Wiederaufbauarbeiten. Während der folgenden Besegnung erklärt Lulu Tidus die Notwendigkeit dieser Zeremonie, die in Tidus den Wunsch weckt, diese Welt von Sin zu befreien, damit Yuna nie wieder gezwungen ist, Menschen zu besegnen.
Yevon Tempel Kilika

Der Tempel wird auch als "Tempel des Feuers" bezeichnet

Nachdem Tidus am nächsten Morgen erwacht ist, begeben sie sich zum Tempel, da die Besaid Aurochs hier für das bevorstehende Tunier und Yuna zur Asthra beten will, um ihre Kraft zu erhalten. Auf ihrem Weg durch den Hain begegnen sie Luttz und Gatta, die sie vor dem Waldboss Küsschen Pariah warnen, der optional bekämpft werden kann. An den Stufen, die zum Tempel führen, schlagen die Aurochs ein Wettrennen vor, das jedoch ein jähes Ende findet, da eine Sin-Schuppe aufgetaucht ist und so schnell wie möglich vernichtet werden muss, da Sin für gewöhnlich erneut auftaucht, um seine zurückgebliebenen Schuppenreste zu holen. Nachdem Kampf kommt Wakka auf Tidus Heimat Zanarkand zu sprechen, da er für sich inzwischen eine Theorie entwickelt hat, nach der die Menschen nicht von Sin getötet sondern lediglich 1.000 Jahre in die Vergangenheit befördert werden und eines Tages plötzlich wieder auftauchen. Er hofft offenbar, dass sein Bruder Chapp noch am Leben ist, doch Lulu weist ihn nachdrücklich daraufhin, dass er sich auf diese Weise nur selbst belügt, da sowohl Chapp, als auch Jekkt und Braska tot seien und niemand sie ersetzen könne. Des Themas leid, macht sie sich auf den Weg die restlichen Stufen hinauf, wo die Gruppe auf die Luca Goers trifft, die als stärkstes Blitzballteam bekannt sind und sich über die Aurochs lustig machen und auf das Medium Donna, das sich über die Anzahl von Yunas Leibgarden lustig macht und von ihr darauf hingewiesen, dass die Anzahl ihrer Garden der Anzahl der Menschen entspreche, der sie vertrauen würde. Derart gedemütigt rächt sich Donna kurz darauf, in dem sie Tidus ebenfalls in die Halle der Prüfung schickt, um auf diese Weise Yuna Schwierigkeiten zu bereiten. Dennoch verlässt die Gruppe den Tempel unbehelligt und tritt ihre Reise nach Luca an.

Final Fantasy X-2Bearbeiten

Geschäfte Bearbeiten

Final Fantasy XBearbeiten

Der improvisierte Laden befindet sich in der Nähe der Anlegestelle und bietet Waffen an, die sich durch die Ability Durchschauen auszeichnen, sowie Rüstungen mit HP +5%.

Item Preis
Wissensdurst 250 Gil
Weisenstab 250 Gil
Datenball 250 Gil
Such-Kaktor 250 Gil
Stichlanze 250 Gil
Wanderschild 150 Gil
Reisering 150 Gil
Wanderschutz 150 Gil
Wanderwappen 150 Gil
Reisereif 150 Gil

Final Fantasy X-2 Bearbeiten

Item Preis
Potion 50 Gil
Hi-Potion 500 Gil
Phönixfeder 100 Gil
Antidot 50 Gil
Augentropfen 50 Gil
Echokraut 50 Gil
Goldnadel 50 Gil
Weihwasser 300 Gil
Kopfband 3.000 Gil
Weißer Umhang 3.000 Gil
Silberbrille 3.000 Gil
Sternenamulett 4.000 Gil

Schätze Bearbeiten

Die Zahl gibt jeweils die gesamte Anzahl des jeweiligen Items an; diese können sich jedoch auf mehrere Truhen verteilen oder auch von NPCs erhalten werden.

Final Fantasy XBearbeiten

Final Fantasy X-2Bearbeiten

Gegner Bearbeiten

Monster sind im Dschungel von Kilika zu finden.

Final Fantasy X Bearbeiten

Final Fantasy X-2 Bearbeiten

Zusätzlich trifft man im Tempel auf Ifrit als Boss.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki