Fandom

Final Fantasy Almanach

Kristallturm

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Kristallturm Artwork.jpg

Ankunft der Krieger des Lichts am Kristallturm

Der Kristallturm ist ein Ort auf der Oberflächenwelt von Final Fantasy III. Der Turm ist nur über das Labyrinth der Alten zu erreichen.

Der Turm liegt nordöstlich auf dem großen Kontinent der Oberflächenwelt. In ihm hat sich Xande niedergelassen, denn hier ist das Ungleichgewicht zwischen Licht und Dunkelheit am stärksten. Im Inneren befindet sich der Zugang zum Verbotenen Land Eureka.

HandlungBearbeiten

Nach dem Durchqueren des Labyrinths der Alten betreten die Krieger des Lichts den Kristallturm, um Xande zu stellen und ihm Einhalt zu gebieten.

Hoch oben im Turm finden sie einen Spiegel, der von fünf Drachen eingefasst ist. Jeden, der in den Spiegel blickt, wird der Fluch der Fluch der Fünf Drachen treffen. Derjenige ist paralysiert, bis jemand mit reinem Herzen erscheint, um ihn zu befreien. Da Xande dies für unmöglich hielt, implementierte er diesen Fluch als letzten Schutz seiner Zuflucht.

Doga und Unei machen sich auf die Suche nach eben solchen Personen. Die Paralyse der Krieger des Lichts wird dann durch die Hilfe von Prinzessin Sara, Cid, Desch, Alus Restor und die Vier Alten aufgehoben. Die Krieger des Lichts können sich nun zur Spitze des Turms aufmachen und gegen Xande kämpfen.

Nach dem Sieg über Xande erschafft die Wolke der Dunkelheit ein Portal zur Welt der Dunkelheit. Beim ersten Zusammentreffen werden die Krieger des Lichts noch leicht von der Wolke besiegt, doch Doga und Unei können die sie wiederbeleben und der Kampf geht in die zweite Runde.

TruhenBearbeiten

Item Fundort
Chocobos Zorn Erster Bereich, hinter der Tür nach Eureka
Lilith-Kuss Erster Bereich, hinter der Tür nach Eureka
Elfenbogen Erster Bereich, rechtes Areal
Chocobos Zorn Erster Bereich, rechtes Areal
Weißmoschus Erster Bereich, rechtes Areal
Chocobos Zorn Erster Bereich, rechtes Areal
Weißmoschus Erster Bereich, im Treppenbereich
Fuma-Anzug Erster Bereich, rechtes Areal
Elixir 2x Zweiter Bereich
Phönixfeder Zweiter Bereich
Elixir Dritter Bereich
Shuriken Vierter Bereich
Phönixfeder Vierter Bereich
Phönixfeder Fünfter Bereich
Elixir Fünfter Bereich
Phönixfeder Siebter Bereich
Kristallpanzer Siebter Bereich
Kristallhandschuhe Achter Bereich
Phönixfeder Achter Bereich
Kristallhelm Achter Bereich
Kristallschild Achter Bereich

GegnerBearbeiten

Andere AuftritteBearbeiten

Schloss Cornelia PSX.gif
Dieser Artikel oder Abschnitt zu einem Ort ist ein Stub. Du kannst dem Final Fantasy Almanach helfen, indem du ihn erweiterst.

Dissidia 012 Final FantasyBearbeiten

Kristallturm-012.png

Der Kristallturm in Dissidia 012

Der Kristallturm ist neben der Welt der Dunkelheit die zweite Arena aus der Welt von Final Fantasy III. Sie kann im SP-Katalog gekauft werden. Da sie erst nach Abschluss der Hauptgeschichte erwerbbar ist, spielt sie keine wichtige Rolle im Konflikt der Götter. Die Besonderheit der Arena liegt in deren Höhe.

Im Report kann eine Szene freigeschaltet werden, in der Laguna eine Wildrose pflückt und diese Firion überreicht.

Final Fantasy XIV: A Realm RebornBearbeiten

KristallturmFF14.jpg

Der Kristallturm in A Realm Reborn

In diesem Teil befindet sich der Kristallturm in Mor Dhona und stellt eine dreiteilige Raid-Instanzserie dar, bestehend aus dem Labyrinth der Alten, dem Syrcus-Turm und der Welt der Dunkelheit. Dabei müssen Bossgegner besiegt werden, die schon aus dem dritten Teil bekannt sind, z.B. Knochendrache, Acheron und Xande. In der letzten Instanz wartet als finaler Bossgegner die Wolke der Dunkelheit.

Final Fantasy TacticsBearbeiten

Der Kristallturm wird als eines der Wunder des Verbotenen Land Eurekas genannt. Es heißt, dass der Turm einst das Herz des Königreichs Barons war. Es wurde durch ein Labyrinth zu seinen Füßen geschützt. Die Mauern des Turms waren ein Symbol des Wohlstands und der Macht der Königsfamilie, doch auch ein Mahmal der Unterdrückung.

Theatrhythm Final FantasyBearbeiten

In Theatrhythm und seinem Nachfolger Curtain Call ist der Kristallturm als Hintergrund einiger Musikstücke von Final Fantasy III zu sehen.

Final Fantasy Airborne BrigadeBearbeiten

Dragon Quest & Final Fantasy in Itadaki Street PortableBearbeiten

Dragon Quest & Final Fantasy in Itadaki Street SpecialBearbeiten

Musik Bearbeiten

Final Fantasy III logo.jpg
Crystal Tower
(DS-Version)
Crystal Tower.ogg


Die Hintergrundmelodie dieses Dungeons trägt den Namen „The Crystal Tower“.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn Bearbeiten

In A Realm Reborn wird das Musikstück unter dem Namen „Crystal Tower“ im Kristallturm gespielt.

Dissidia: Final Fantasy Bearbeiten

Die NES-Version des Musikstückes ist sowohl in Dissidia als auch in Dissidia 012 verfügbar.

Theatrhythm Final Fantasy Bearbeiten

Die NES-Version des Musikstückes ist in Theatryhthm als herunterladbare Field Music Sequence verfügbar.

Theatrhythm Final Fantasy: Curtain Call Bearbeiten

Die NES-Version des Musikstückes ist in Curtain Call unter dem Namen „Crystal Tower“ als Field Music Sequence verfügbar.

Galerie Bearbeiten

 
Kristallturm FFIII NES.png
 
Kristallturm FFIII 3D2.jpg
 
Kristallturm FFIII 3D1.jpg

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki