Fandom

Final Fantasy Almanach

Maximus

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Maximus.PNG
Maximus, auch Max genannt, ist eine Figur aus der Romanreihe zu Final Fantasy XI von Miyabi Hasegawa. Seinen ersten Auftritt hat der Galka in Final Fantasy XI: Das Lied des Sturms. Er ist der Ziehvater von Iris und beschützt sie, da er es ihren Eltern versprochen hat. Iris' ungestüme Art macht ihm diesen Job jedoch nicht leichter. Max wird von Iris Onkel genannt.

HandlungBearbeiten

Das Lied des SturmsBearbeiten

Zu Beginn der Handlung treffen Max und Iris im Ödland von Gustaberg auf Alfred, welcher gerade einen Goblin bekämpft. Allerdings ist sein Gegner viel zu stark und so greift Max ein, um dem jungen und unerfahrenen Abenteurer das Leben zu retten. Iris unterstützt ihn dabei und gemeinsam kehren die drei nach Bastok zurück. Maximus freundet sich mit Alfred an, da dieser aufrichtig ist und gibt ihm einige Tipps, worauf er als Abenteurer achten muss. Außerdem macht er Al klar, dass er als Krieger die Aufgabe hat seine Kameraden zu schützen. Der junge Abenteurer nimmt sich diese Worte zu Herzen, worauf Max merkt, dass er ihm trauen kann. Als er für einige Tage verreisen muss, vertraut er Al Iris an. Kurze Zeit darauf nimmt Max an einem Feldzug gegen das Fort Beadeaux teil, um das Vordringen der Tiermenschen nach Bastok zu verhindern. Zuvor hat er Al erneut gebeten, auf Iris Acht zu geben. Zwar müssen die Abenteurer in Beadeaux eine Niederlage einstecken, allerdings überlebt Max den Kampf.

Später stößt Max in Bastok auf Alfred und dessen Bündniskameraden. Er erfährt von Alfreds Reise in das Minenbergwerk von Palborough und seinem Vorhaben als nächstes nach San d'Oria aufzubrechen. Bei dem Gedanken an die nächste Reise des Bündnisses macht Maximus sich Sorgen um Iris, da er sie nicht beschützen kann, falls etwas passieren sollte. Iris gelingt es jedoch ihren Onkel zu überzeugen, dass sie beweisen möchte, dass auch sie eine richtige Abenteurerin ist. Schweren Herzens erlaubt Max ihr die Reise, bittet Alfred jedoch Iris zu beschützen, da er selbst noch etwas zu erledigen hat und die Gruppe vorerst nicht begleiten kann.

Während Alfreds Bündnis die Hafenstadt Selbina als erstes Ziel fast erreicht hat, werden sie eines Nachts von einem Ghoul attackiert, welcher ihnen zunächst überlegen zu sein scheint. Als Alfred von ihm gelähmt und fast getötet wird, greift Maximus, der der Gruppe nachgereist ist, in das Kampfgeschehen ein und rettet dem jungen Krieger erneut das Leben. Sie bringen den verwundeten Alfred zu einer Unterkunft in Selbina und warten dessen Genesung ab. Kurze Zeit darauf erklärt er der Gruppe, dass Iris' Eltern mit Maximus ein Bündnis gepfelgt haben und vorhatten mit einem Schiff von Selbina nach Mhaura zu reisen. Ursprünglich wollte Iris' Familie in Windurst weiterleben, da Iris dort ihr Talent für Magie, welches sich schon früh bei ihr gezeigt hat, trainieren sollte. Jedoch wurde das Schiff während der Überfahrt von Untoten angegriffen, wobei Iris' Eltern ums Leben gekommen sind. Seither beschützt Max das Mädchen, da es das einzige ist, was er für die verstorbenen Eltern der Weißmagierin tun kann.

GalerieBearbeiten

 
Maximus Cover Kapitel 1 Das Lied des Sturms.png
 
Maximus in Der Sternenschwur.png
 
Maximus in Der Bund der Ewigkeit.png
 
Maximus in Die Flügel der Ferne.png
 
Maximus und Peta Cover Kapitel 1 Die Flügel der Ferne.png
 
Maximus in Der Stolz der Paladine 1.png
 
Maximus in Der Stolz der Paladine 2.png

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki