Fandom

Final Fantasy Almanach

Monsterfibel

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Disambig.png Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Er behandelt ausschließlich das Menüelement, das jedoch nicht in allen Final Fantasy-Teilen vorkommt. Um zur Übersicht für bebilderte Gegnergalerien zu sämtlichen Teilen der Reihe zu gelangen, siehe Gegner.
Monster-Fibel DoS.PNG

Die Monster-Fibel im Titelauswahlmenü von Dawn of Souls

Die Monsterfibel (jap. モンスター図鑑, Monsutā Zukan: engl. Bestiary), gelegentlich auch Bestiarium, Monsterlexikon, Monster-Katalog oder Gegnerdatenbank genannt, ist ein Menüelement in jüngeren Spielen der Final Fantasy-Reihe. In ihm werden alle Gegner gelistet, die der Spieler bereits besiegt hat. Wählt man den Namen eines Gegners an, so werden für gewöhnlich seine Gestalt und seine Statuswerte angezeigt.

AuftretenBearbeiten

Final Fantasy I / Final Fantasy IIBearbeiten

Astos MonsterFibel FFI GBA.PNG

Der Eintrag zu Astos in der Dawn of Souls-Version von Final Fantasy I

Hauptartikel: Monster-Fibel (FFI).
Hauptartikel: Monster-Fibel (FFII).

In Final Fantasy Origins wurden für beide Teile erstmals Monster-Fibeln eingeführt, die bei allen späteren Versionen beibehalten wurden. Man kann auf diese in Origins jeweils zugreifen, wenn man auf den Bereich Collections geht, der unter Config zu finden ist. In Dawn of Souls kann man die Monster-Fibeln sowohl im Titelauswahlmenü als auch während des Spielens unter Optionen anwählen. In den 20th Anniversary-Versionen findet sich hierfür im Hauptmenü eine Zusatzauswahl.

Final Fantasy IIIBearbeiten

Hauptartikel: Monsterfibel (FFIII).

Bislang besitzt nur die Nintendo DS-Version von Final Fantasy III eine Monsterfibel, auf die man in Gizar zugreifen kann, wenn man mit dem alten Mann im geheimen Raum des Inns spricht.

Final Fantasy IVBearbeiten

Schwebauge Monsterfibel FFIV GBA.PNG

Der Eintrag zum Schwebauge in der GBA-Version von Final Fantasy IV

Hauptartikel: Bestiarium (FFIV).

Sowohl die Advance- als auch die Complete Collection-Versionen von Final Fantasy IV beinhalten eine menü-interne Monsterfibel. Man findet sie auf dem GBA unter Optionen und auf der PSP unter einem eigenen Menüpunkt. Zusätzlich hat man in beiden Versionen über den Titelbildschirm Zugriff auf sie.

In der DS-Version des Spiels existiert ebenfalls eine Monsterfibel, die Bestiarium genannt wird und anfangs bei Namingway in Kaipo angesehen werden kann. Im späteren Verlauf wird sie vom fetten Chocobo verwaltet.

Final Fantasy VBearbeiten

Goblin Monsterfibel FFV GBA.PNG

Der Eintrag zum Goblin in der GBA-Version von Final Fantasy V

Hauptartikel: Monsterfibel (FFV).

Die Advance-Version von Final Fantasy V enthält eine Monsterfibel, auf die man im Titelbildschirm oder im Menü unter Einstellungen zugreifen kann.

Final Fantasy VIBearbeiten

Silvario Monsterfibel FFVI GBA.PNG

Der Eintrag zu Silvario in der GBA-Version von Final Fantasy VI

Hauptartikel: Monsterfibel (FFVI).

Bei Final Fantasy VI beinhalten die PlayStation-Version sowie das Advance-Remake eine Monsterfibel.

Auf der PlayStation findet man die Monsterfibel, wenn man im Hauptmenü erst Bonus und dann Secret anwählt. Anders als bei anderen Spielen muss man einen Gegner hier nicht erst besiegt haben, damit er in der Monsterfibel auftaucht. Diese wiederum ist in zwei Teile untergliedert, Pre-C und Post-C, wobei das C für Cataclysm (zu dt. Katastrophe) steht und die Apokalypse meint. Gegner unter dem Punkt Pre-C können jederzeit betrachtet werden, jene unter Post-C erst, wenn das Spiel abgeschlossen wurde und man bei Bonus den betreffenden Spielstand lädt. Weiterhin sind die Gegner zusätzlich nach ihren Fundort unterteilt. Neben einem Sprite und den üblichen Statuswerten wird eine kurze Beschreibung angegeben, die auch die Fähigkeiten des jeweiligen Gegners umfasst.

In der Advance-Version findet man die Monsterfibel unter Einstellungen und zudem auf dem Titelbildschirm unter Extras. Sie ist jedoch nicht so ausführlich wie die der PlayStation-Ausgabe.

Final Fantasy X-2Bearbeiten

Hauptartikel: Monsterlexikon.

An Bord der Celsius kann man in Final Fantasy X-2 mit Shinra sprechen, um Zugang zu dessen Monsterlexikon zu erhalten. Es enthält Informationen zu allen Gegnern, die das Möwenpack bislang besiegt hat.

Final Fantasy XIIBearbeiten

Hauptartikel: Monster-Katalog.

Auf den Monster-Katalog in Final Fantasy XII kann man zugreifen, indem man im Menü den Clan-Bericht aufruft. Anders als in anderen Spielen gibt er nicht die Statuswerte der Gegner an, sondern lediglich einige Hintergrundinformationen.

Final Fantasy XIIIBearbeiten

Hauptartikel: Gegnerdatenbank (FFXIII).

Die Gegnerdatenbank kann man in Final Fantasy XIII im Menü unter Datenlog abrufen.

Final Fantasy XIII-2Bearbeiten

Hauptartikel: Gegnerdatenbank (FFXIII-2).

In Final Fantasy XIII-2 ist die Gegnerdatenbank im Hauptmenü zu finden.

Lightning Returns: Final Fantasy XIIIBearbeiten

Hauptartikel: Gegnerdatenbank (LR:FFXIII).

Die Gegnerdatenbank kann in Lightning Returns: Final Fantasy XIII im Menü unter Datenlog abgerufen werden.

Final Fantasy Type-0Bearbeiten

Hauptartikel: Gegnerdatenbank (FFT-0).

Im Kristarium der Akademie Rubrums kann man in den Annalen des Feuervogels einen Abschnitt mit Informationen über bereits gesehene Gegner finden.

Bravely DefaultBearbeiten

In Ds Tagebuch findet sich eine Liste aller bereits besiegten Gegner. Zu jedem dieser Gegner existiert eine kurze Beschreibung, die auch den Fundort und die Schwachstellen preisgibt.

GalerieBearbeiten

 
Behemoth MonsterFibel FFII GBA.PNG

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki