Fandom

Final Fantasy Almanach

Mystic Quest Legend

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion12 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Disambig.png
Alle Artikel zu Mystic Quest Legend können in der Kategorie Mystic Quest Legend eingesehen werden.
Mystic Quest Legend
MysticQuestLegend.jpg
Entwickler: Squaresoft
Genre: Rollenspiel
Veröffentlichungen:
800px-Flag of Japan.png10. September 1993 (SNES)
21. Dezember 2010 (Virtual Console)
800px-Flag of the United States.png5. Oktober 1992 (SNES)
18. Oktober 2010 (Virtual Console)
Europa.png10. September 1993 (SNES)
24. September 2010 (Virtual Console)
800px-Flag of Australia.svg.png10. September 1993 (SNES)
24. September 2010 (Virtual Console)
Plattformen:
Super Nintendo, Virtual Console
Medien:
1 Modul (SNES), Download (Virtual Console)
Spielmodi: Einzelspieler
Verfügbare Sprachen: Japanisch, Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK PEGI
Keine
Angaben
Keine
Angaben

Mystic Quest Legend (jap. ファイナルファンタジーUSA ミスティッククエスト, Fainaru Fantajī USA Misutikku Kuesuto), in Amerika auch Final Fantasy Mystic Quest genannt, ist ein Spiel für das Super Nintendo. Das Spiel ist für Einsteiger konzipiert und führt viele Elemente der Final Fantasy-Reihe auf, jedoch oft in vereinfachter Form. Der Schwierigkeitsgrad ist generell sehr niedrig. Grafisch ähneln sich Mystic Quest und Final Fantasy IV sehr stark. Das Spiel und seine Absatzzahlen galten für Squaresoft als Indikator für die Akzeptanz japanischer Rollenspiele auf den westlichen Märkten. Da jedoch sowohl auf technischer wie auch auf erzählerischer Ebene bereits bessere Vertreter dieser Sparte erhältlich waren, fielen diese Zahlen eher gering aus. Dies führte zum Folgeschluss, dass Squaresoft die meisten seiner Spiele exklusiv in Japan anbot. Erst Jahre später veröffentlichte Squaresoft immer mehr seiner Produkte im Westen.

Spielmechanik Bearbeiten

Der Spieler steuert einen namenlosen Ritter durch eine aus vier Ländern bestehende Spielwelt, in deren Mitte sich der Fokus Turm befindet, der die Verbindung zu den jeweiligen Regionen darstellt. Im Verlauf stehen vier weitere Charaktere zur Verfügung, die den Ritter abwechselnd auf seinen Reisen begleiten. Ziel des Spiels ist es, vier Kristalle zu finden. Die Kristalle, sowie auch die jeweiligen Länder, repräsentieren eines der vier klassischen Naturelemente Feuer, Wasser, Luft und Erde. Es kann jederzeit ohne Einschränkungen gespeichert werden. Gegner erscheinen nicht zufällig, sondern sind sichtbar in den Dungeons. Läuft der Spieler in einen Gegner hinein, beginnt ein rundenbasierter Kampf, bei dem die Kommandos Angriff, Magie, Rucksack und Verteidigen zur Verfügung stehen. Des Weiteren lässt sich der zweite Charakter entweder vom Spieler selbst oder von der CPU steuern, sofern der Spieler dies wünscht. Die Gegnerdarstellungen verändern sich, wenn sie Schaden nehmen, zum Beispiel schmelzen Eisgiganten hinweg, et cetera. Es gibt vier Waffen: Schwert, Axt, Klaue und Bomben, die alle drei verschiedene Stufen haben.

Lokalisation Bearbeiten

Die deutschen Übersetzungen halten sich nicht immer an die Originaltexte und sind übersät mit schlechten Witzen, die viel von der Atmosphäre rauben. Außerdem wurden die typischen Bezeichnungen für Gegenstände und Zauber aus dem Final Fantasy-Standardsprachgebrauch nicht übernommen, sondern neu bezeichnet. Zum Beispiel werden Zauber nicht in Schwarz- und Weißmagie unterteilt, sondern in himmlische und teuflische. Dadurch distanziert sich das Spiel weiter von der Final Fantasy-Serie.

Charaktere Bearbeiten

  • Benjamin: Er ist die Spielfigur und soll die Kristalle finden, was ihm von einem mysteriösen alten Mann aufgetragen wird. Sein Name wird nur im Handbuch der amerikanischen Version erwähnt, eigentlich ist er namenlos und kann frei benannt werden. Über ihn und sein Erscheinen wurde eine Prophezeiung verfasst.
  • Kalia: Sie stammt aus Foresta und kann mit Bäumen sprechen. Sie kämpft mit einer Axt.
  • Tristan: Ein Rumtreiber und Tagelöhner, der mit Ninjasternen wirft und immer auf der Suche nach Profit ist.
  • Phobia: Sie stammt aus Aquaria und begleitet den Ritter im finalen Gefecht.
  • Rubens: Ein Bewohner von Feuerburg, der auf der Suche nach seinem Vater ist.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki