FANDOM


Narshe

Terra in den Straßen von Narshe

Narshe (jap. ナルシェ, Narushe) ist eine Stadt aus Final Fantasy VI, die in einem Gebirge liegt und sich dem Imperium widersetzt. Viele seiner Einwohner sind Rebellen und versuchen, Terra auf ihrem Weg zur Esper Valigarmanda aufzuhalten. Offenbar liegt Narshe recht hoch, da sich hier immer Schnee befindet. Nichtsdestotrotz ist bis auf Vector keine Stadt technisch so hoch entwickelt wie Narshe. Zahlreiche Kurbeln, Antriebsräder, Dampföfen, et cetera prägen das Stadtbild. Weil Narshe die erste Stadt ist, die der Spieler besucht, steht hier die Abenteurernovizenschule, in der die grundlegenen Spielelemente und Kampfbefehle erläutert werden.

Es ist nicht bekannt, was in den Minen von Narshe gefördert wird, aber in den tiefen und verwinkelten Stollen hausen zahlreiche Monster, aber auch die Sippschaft der Mogrys, die Terra beschützen. Einer davon ist Mog. Auch Umaro hat hier in einem entlegenen Winkel seine Unterkunft.

Nach der Apokalypse hat sich Narshe kaum verändert. Beinahe sämtliche Einwohner haben jedoch die Stadt verlassen, die meisten Türen sind verschlossen und lassen sich nur von Lock öffnen. Anscheinend wurde die Stadt von einer Reihe von Dieben geplündert, wobei einer sogar noch anwesend ist, nämlich Wolfram von Stiebitz. Beim Waffenhändler hat man außerdem die Wahl, ob man den Maginit Ragnarök, so wie er ist, mitnehmen oder ihn zu einem Schwert umschmieden lassen will.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki