FANDOM


Nebel (jap. ミストのむら, Misuto no mura; „Dorf des Nebels“) ist ein Dorf aus Final Fantasy IV. Es befindet sich in einem Tal, das nördlich von Baron und südwestlich von Damcyan liegt. Da dieses Dorf von dem Stamm der Beschwörer bewohnt wird, ist es somit auch Rydias Heimatdorf.

Geschichte Bearbeiten

Cecil Harvey und Kain Highwind wurden vom König von Baron beauftragt, ein Paket, in dem ein Bomberring enthalten war, nach Nebel zu bringen. Auf dem Weg mussten sie sich durch die Nebelhöhle kämpfen und besiegten den Wächter des Dorfes, den Nebeldrachen. Da dieser jedoch von Rydias Mutter beschworen wurde, starb sie, so wie ihre Beschwörung es tat.

Nachdem Cecil und Kain in Nebel angekommen waren, öffnete sich das Paket von selbst und Bomber wurden im Dorf freigelassen. Sie steckten es in Brand und töteten die meisten der erfahrensten Beschwörer. Während das Dorf bis auf den Erdboden abbrannte, fanden die Zwei Rydia, die die Leiche ihrer Mutter im Schock umklammerte. Als sie mithörte, wie die Beiden darüber redeten, dass sie es waren, die den Nebeldrachen getötet haben, klagte sie Cecil und Kain für die Ermordung ihrer Mutter an. Kain schlug dann vor, das Mädchen zu töten, weil er annahm, dass der König von Baron den Tod der Beschwörer gewollt hatte. Cecil aber forderte seinen Freund auf, alles noch einmal zu überdenken und so beschlossen sie, zu rebellieren und gegen den König zu kämpfen, koste es, was es wolle. Besorgt um die Sicherheit des Mädchens, bot Cecil ihm an, es mitzunehmen, was es jedoch vehement ablehnte. Als sie versuchten, es zu drängen, mitzukommen, beschwor es Titan, welcher Cecil und Kain durch ein massives Erdbeben voneinander trennte. Dies hatte einen gewaltigen Erdrutsch zur Folge, der das Tal des Nebels unzugänglich machte.

Während dem Ende des Spiels, kann man Rydia sehen, wie sie mit der Unterstützung ihrer Freunde Nebel wieder aufbaut, siebzehn Jahre später in Final Fantasy IV: The After Years.