Fandom

Final Fantasy Almanach

Noel Kreiss

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

ChocoboFeder2.jpg Dieser Artikel wurde zum Artikel des Monats Juni 2013 gewählt. ChocoboFeder.jpg

Noel Kreiss

{{{FFXIII Bild}}}

Japanischer Sync. Daisuke Kishio
Englischer Sync. Jason Marsden
Herkunft Grand Pulse
Alter 18 (Final Fantasy XIII-2)
518 (Lightning Returns)
Größe 1,85 m
Waffen Schwerter (kombinierbar)
Nexus-Attacke Meteo-Speer

Noel in Final Fantasy XIII-2

Japanischer Sync. Daisuke Kishio
Englischer Sync. Jason Marsden
Herkunft Grand Pulse
Alter 18 (Final Fantasy XIII-2)
518 (Lightning Returns)
Größe 1,85 m
Waffen Schwerter (kombinierbar)
Nexus-Attacke Meteo-Speer

Noel in Lightning Returns

Japanischer Sync. Daisuke Kishio
Englischer Sync. Jason Marsden
Herkunft Grand Pulse
Alter 18 (Final Fantasy XIII-2)
518 (Lightning Returns)
Größe 1,85 m
Waffen Schwerter (kombinierbar)
Nexus-Attacke Meteo-Speer


Noel Kreiss (jap. ノエル・クライス, Noeru Kuraisu) ist ein spielbarer Charakter und der männliche Hauptprotagonist in Final Fantasy XIII-2. Er ist der letzte Überlebende aus einer fernen Zukunft, in der die Menschheit vor dem Aussterben steht. Hoffnungsvoll reist er in die Vergangenheit, um das Schicksal seiner Welt zu ändern. Er rettet Serah in Neo Bodhum vor Monstern und begleitet sie daraufhin auf der Suche nach ihrer Schwester Lightning.

Noel kommt als eine freche, fröhliche, selbstbewusste Person rüber. Er ist ein autarker Jäger und Kämpfer. Den Auswirkungen der Zeitreise zu Folge hat Noel Schwierigkeiten, sich an Dinge zu erinnern. Da er aus einer fernen Zukunft kommt, in der fast keine Menschen existierten, tendiert er dazu, in einer sehr direkten Weise zu sprechen. Er findet es aufregend neue Orte zu sehen und neue Leute kennenzulernen.

Noel ist außerdem ein nicht-spielbarer Charakter im Nachfolger Lightning Returns: Final Fantasy XIII.

AussehenBearbeiten

Noel.jpg

Noel

Die primäre Farbgebung von Noels Design wurde an Oerba Yun Fang angelehnt, wodurch er im Kontrast zu Serahs Design steht. Interessant sind zwei signifikante Parallelen zu anderen Charakteren aus der Final Fantasy-Reihe. Zum einen trägt er weiße Engelsflügel auf der Rückseite seines Shirts, genau wie Rinoa Heartilly aus Final Fantasy VIII, allerdings verbindet diese beiden Figuren keinerlei inhaltlicher Zusammenhang, sondern es ist nur dieses optische Merkmal. Weiterhin befinden sich auf seinem Rücken sowie auf seinem Dolch Sätze in der Schrift der Göttin Etro.

Zum anderen sind es Noels Waffen. Das Schwert, welches Noel mit seiner rechten Hand schwingt, besitzt zwei Klingen in der Form roter Flammen, während das Schwert in seiner linken Hand eine einfache gelb-braune Klinge ist. Diese Waffen erinnern in ihren Farben an ein Artwork von Yoshitaka Amano eines Kriegers aus Final Fantasy III. Noels Klinge lässt sich außerdem in den silbernen Teil des Flammenschwertes, oberhalb des Griffes verstauen. Beide Schwerter können auch zu einer Art Harpune transformiert werden, wodurch wieder eine Ähnlichkeit zu Oerba Yun Fang entsteht, die ihrerseits Speere und Harpunen als Waffe einsetzt.

HandlungBearbeiten

Final Fantasy XIII-2 Bearbeiten

Noel stammt aus einer fernen Zukunft, die durch den Fall von Cocoon zerstört wurde. Er ist dort zusammen mit Jul und Caius der letzte Überlebende. Er sieht in Caius seinen Meister und lernt von ihm zu kämpfen und zu jagen.

Noel rettet Serah in Neo Bodhum.png

Noel rettet Serah

Noel fällt zu Beginn des Spiels vom Himmel über Walhalla und wird von Lightning gerettet. Sie bittet ihn Serah zu finden und schickt ihn anschließend in einem mysteriösen Meteor mit einem Geschenk für Serah durch die Zeit. Als Serah in Neo Bodhum von Monstern attackiert wird, taucht Noel wie aus dem Nichts auf und rettet sie. Ohne großartig zu reden übergibt Noel Serah Lightnings Geschenk, eine Waffe, damit sie sich verteidigen kann. Nachdem sie die Monster beseitigt haben, erzählt Noel Serah dass die Waffe in Wirklichkeit ein Mogry namens Mog ist, ihr neuer 'Glücksbringer' und ein Geschenk von Lightning. Noel beschützt Serah im Laufe des Abenteuers, da sie eine Zeitseherin ist und zusammen mit ihm die Zukunft retten kann.

Noels Hintergrund.png

Er erzählt von seiner Vergangenheit

Noel erzählt Serah, dass Lightning auf sie wartet und bietet ihr an, sie zu dem Ort zu bringen wo sich ihre Schwester aufhält. Jedoch artet das Ganze in einem Streit mit Gadot und dem Rest von Team NORA aus, als Serah kommt und Noel vor den anderen verteidigt. Als sich alle dem Kristallmeteor nähern, der zuvor einschlug, bringt eine Anomalie plötzlich Cocoon zum verschwinden, und ein Gogmagog erscheint aus einem Spalt im Himmel. Das Besiegen des Gogmagog lässt Cocoon wieder erscheinen, und beim Erreichen der Einschlagstelle des Meteors zeigt Noel Serah und NORA dass der Meteor eigentlich ein Zeitportal ist. Er sagt, dass Lightning an einem Ort namens Walhalla sei und auf der anderen Seite auf Serah wartete. Noel und Serah machen sich daraufhin mit Team NORA auf den Rückweg. Im NORA-Haus erklärt Noel, wie man durch die Zeit reist.

Am nächsten Morgen macht er sich dann zusammen mit Serah auf die Suche nach dem Artefakt, welches man benötigt, um das Portal zu aktivieren. Sie stoßen auf das Messer, welches Serah Lightning zu ihrem 21. Geburtstag schenkte. Serah wundert sich, dass es am Strand liegt, obwohl es eigentlich in ihrem Zimmer sein müsste und erzählt daraufhin, was nach dem Sturz von Cocoon geschah. Noel glaubt Serah und meint, dass es sich dabei um einen Eingriff in die Zeit handelt. Serah fragt Noel, was Artefakte eigentlich sind, doch er weiß es nicht genau und meint nur, dass sie aus einer anderen Zeit kommen. Auf der Suche nach dem Artefakt klärt Noel auf, woher er die Geschichte von Grand Pulse und Cocoon kennt. Seine Großmutter hat ihm viel darüber erzählt.

Noels Wunsch.png

Er wünscht sich eine Zukunft mit Menschen

Danach wollen sie sich auf den Weg zum Portal machen, doch vor dem Haus bemerkt Noel, dass Serah ihm noch nicht wirklich vertraut. Er meint zudem, dass Serah ihn alles fragen kann und er versucht es dann so gut wie möglich zu erklären, falls er eine Antwort darauf weiß. Serah kommt direkt zu Wort und fragt Noel, was er eigentlich will. Er antwortet darauf, dass er eine Zukunft möchte, in der Menschen leben. Daraufhin erzählt er seine Lebensgeschichte. Er wurde als letztes Kind geboren und erlebte das Ende aller Tage. Während er aufwuchs starben alle um ihn herum, bis er alleine dastand. Er meint, dass die Träume seines Volkes auf seinen Schultern lasten und er ihre letzte Hoffnung war. Er verließ die Heimat, weil ihm alles zu viel wurde; doch ihm war bewusst, dass er vielleicht nie wieder nach Hause kommt oder nicht alle glücklich macht, aber er würde eine Zukunft schaffen, in der jeder überleben könnte. Dies war der Grund, weshalb er durch das Portal schritt. Er träumte, doch er wusste nicht genau, was dieser Traum zu bedeuten hatte. Allerdings glaubt er daran, dass es eine bessere Zukunft geben wird, seit er erlebt hat, wie man in Neo Bodhum lebt. In Walhalla gab ihm Lightning eine Chance und Hoffnung. Sie sagte, dass die Zukunft verändert werden könne und Noel glaubte ihr. Serah versteht und bedankt sich bei Noel, dass er ihr das alles erzählt hat. Dann machen sie sich auf den Weg zum Portal.

Noels Versprechen.png

Noels Versprechen

Kurz vor Erreichen des Portals taucht erneut Gogmagog auf und wird von Serah und Noel bekämpft. Nachdem dieser besiegt wurde, gehen sie zum Portal und Noel fragt Serah, ob sie zu diesem Schritt wirklich bereit sei, denn geht man einmal durch ein Portal, gibt es womöglich kein Zurück mehr. Sie entschuldigt sich bei Noel, dass sie ihm misstraute. Noel gibt ihr sein Versprechen, dass sie Walhalla und Lightning finden werden. Als Noel erneut fragt, ob sie sich verabschieden will, streitet sie wieder ab, doch Team NORA erscheint auf einem höher gelegten Felsen und es kommt doch zum Abschied. Gadot kann sich kaum beherrschen und will auf Noel los, doch Lebreau hält ihn zurück. Er fragt ihn, was mit Serah wird, worauf er antwortet, dass er sie beschützen werde. Er bittet um Vertrauen und öffnet dann mit Serah das Portal. Anschließend betreten sie es und gelangen so in die Chronosphäre. Noel klärt Serah auf, was das für ein Ort ist.

In den Bresha-Ruinen JS 005 angekommen bemerkt Serah zunächst, dass sie in Cocoon gelandet sind. Noel ist erstaunt über den Anblick des Inneren von Cocoon. Im Anschluss steigt eine große Monster-Hand aus dem Loch in der Mitte des Platzes, die alles und jeden angreift und Noel gegen eine Wand schleudert. Daraufhin kommt es zu einem Kampf, in welchem Serah und Noel von den Soldaten unterstützt werden.

Noel und Serah ergeben sich.png

Die Festnahme in den Ruinen

Dann werden Serah und Noel gefangen genommen, doch lange bleiben sie nicht im Gefängnis, denn sie werden von einem Mädchen namens Alyssa befreit. Sie gibt ihnen ein Funkgerät und sie dürfen weiter in die Ruinen eindringen. Ihr Ziel ist es, Atlas zu stoppen und somit das Paradox zu lösen. Sie machen sich auf den Weg zur vergessenen Ruhestätte und begegnen dort Atlas, doch dieser ist noch zu stark und kann somit nicht bekämpft werden. Mit Alyssas Hilfe und einer Maschine, die Atlas schwächen kann, besiegen sie ihn schließlich und er löst sich auf.

Die Bresha-Ruinen regenerieren sich wieder und der Weg zur vergessenen Ruhestätte ist frei. Dann kommt Noel auf die Idee, dass jemand seine Finger im Spiel haben könnte und absichtlich die ganzen Portale und Paradoxe herbeiführt. Noel beschließt nach einem Gespräch mit Alyssa, dass sie sich nun auf die Suche nach einem Artefakt begeben sollten. Nachdem sie eines gefunden haben und zum Portal gegangen sind, wird Serah auf einmal etwas schwummerig. Noel sorgt sich um sie, doch Serah beruhigt ihn, allerdings kann er ihr nicht wirklich glauben. Sie betreten das Portal und landen wieder in der Chronosphäre. Serah hofft, dass sie diesmal zu Lightning gebracht werden, außerdem fragt sie Noel, ob es diesmal in die Zukunft oder in die Vergangenheit gehe. Eine Antwort kann er ihr aber nicht geben, da er die Zeiten bei den ganzen Reisen immer durcheinanderbringt. Zudem ermutigt er Serah, dass sie keine Zeit verschwenden, auch wenn sie nicht nach Walhalla gelangen.

Die Reise führt Noel und Serah ins Yašchas-Massiv JS 010, welches in Dunkelheit gehüllt ist. Noel erwähnt, dass es sich bei dieser Dunkelheit um eine Eklipse handeln muss, doch da laut Noel diese 500 Jahre in seiner Vergangenheit liegt und die Eklipse nur einen Teil des Ortes einnimmt, muss es sich um ein Paradox handeln. Sie suchen die Ruinen auf und sie werden sogleich mit einem Kampf konfrontiert. Kurz bevor Serah und Noel ins Paradox gezogen werden können, schlägt ein Bumerang auf das Monster ein. Es handelt sich dabei um die Waffe von Hope. Serah ist erfreut über das Wiedersehen mit ihrem alten Freund und sie erinnern sich auch direkt an die Vergangenheit. Hope erzählt den beiden darauf, dass die Akademie das Eintreffen der Zeitreisenden vorhergesehen hat. Dann möchte er den beiden etwas zeigen und bittet sie, ihm zu folgen. Serah bemerkt die Ruinen der Stadt und Hope bringt Klarheit - es handelt sich um Paddra, eine Nation, welche von Zeitensehern erbaut wurde. Als Noel die Geschichte darüber hört, steht er ganz neben sich, schaut in den Himmel und fragt jemanden, ob er/sie ihn jetzt sehe. Hope führt sie weiter und zeigt ihnen ein Orakel. Noel weiß sofort, was das ist, doch er lügt und sagt, er habe nur darüber gelesen.

Hope erzählt mehr über das Orakel und Noel aktiviert dieses, woraufhin eine Szene gezeigt wird, welche den Sturz Cocoons zeigt. Hope aktiviert erneut das Orakel und es zeigt den Kampf zwischen Lightning und Caius in unscharfer Qualität. Daraufhin erhält Serah von Hope das Artefakt und sie suchen das Portal. Bei diesem fällt Serah auf, dass Noel in Gedanken versunken ist. Er sagt nur kurz, es ginge um die Geschichte von Paddra und Jul. Noel möchte nicht weiter darüber reden und sie schreiten durch das Portal.

In Oerba JS 200 finden Serah und Noel ein Orakel. Jul taucht auf und Serah aktiviert daraufhin aus Versehen das Orakel. Sie stürzt und Noel fängt sie auf, woraufhin das Orakel eine Rückblende von Serahs Version des Sturzes Cocoons zeigt. Caius erscheint ebenfalls und Noel ist leicht erfreut Jul zu sehen, doch diese meint, dass sie nicht die sei, die er kennt. Noel stellt Caius zur Rede, was er in der Zeit zu suchen hat und es folgt ein Kampf. Caius greift die beiden an und sie versuchen auszuweichen, doch sie fallen zu Boden und Noel meint, er würde nicht kämpfen. Caius ist kurz davor Noel den Todesstoß zu versetzen, doch Jul greift ein. Sie und Caius verlassen Oerba darauf und Noel und Serah nehmen das Artefakt entgegen, welches sie zurückließen. Noel fragt sich derweil, was Caius erreichen möchte. Beim Portal meint er, dass Jul dieselbe war, ihn jedoch nur nicht erkannt hat.

Diesmal gelangen sie zum Yašchas-Massiv JS 01X. Die Eklipse ist fort, bzw. nie geschehen und sie wollen Hope suchen, doch sie treffen Jul - allerdings eine andere als zuvor in Oerba JS 200. Noel ist erschüttert, dass Jul ihn nicht kennt, aber sie meint, dass sie von ihm hörte und beide beobachtet hat. Jul sagt, dass sie und Serah gleich seien und geht weg. Noel hat das Gespräch etwas aus der Bahn geworfen, doch sie suchen weiter nach Hope, welcher sie bereits erwartet hat. Er aktiviert nach einem Gespräch das dort vorhandene Orakel und es zeigt den Kampf von Lightning und Caius in besserer Qualität. Hope versichert den beiden, dass Lightning lebt und erzählt darauf, wie er in die Ruinen kam. Alyssa aktiviert aus Versehen das Orakel. Noel erkennt Caius und Serah fragt ihn, ob Caius für den Sturz Cocoons in der Zukunft verantwortlich sei, aber er verneint dies. Sie besprechen das weitere Vorgehen und verlassen das Yašchas-Massiv.

Sie gelangen zum ersten Mal in die Sphäre des Jenseits JS ???, wo Serah direkt denkt, es sei Walhalla, aber Noel streitet dies ab und Mog klärt sie auf, was das für ein Ort ist. Noel erzählt dann von einer Legende über die Göttin, als sie Etros Thron sehen. Serah hält diese "Legende" allerdings nur für gesunden Menschenverstand und sie machen sich wieder auf den Rückweg.

Noel versus Snow.png

Zwischen Noel und Snow entwickelt sich ein Streit

Im Sunleth-Auenwald JS 300 erhält Serah eine Vision und Noel versucht sie wieder aufzurappeln, doch Serah rennt davon und Noel läuft ihr hinterher, mit der Frage, was sie gesehen hat. Sie treffen auf Snow, welcher gegen ein paar Monster kämpft und Serah vor dem Kaiserpudding beschützt. Noel will kämpfen und Snow erklärt sich bereit, ihm zu helfen. Nach dem Kampf regeneriert sich der Kaiserpudding wieder. Snow möchte weiterkämpfen, doch sie fliehen vorerst und Noel redet gleich auf Snow ein und bezeichnet ihn als Hitzkopf, der allein nicht lange überlebt, doch dieser nimmt es locker und Noel redet weiter. Nach ihm sind Menschen schwach und sterben schnell, aber Snow kontert, indem er meint, dass manche Menschen stärker seien als andere. Er fragt ihn daraufhin nach seinem Namen, doch Noel dreht sich um, ohne zu antworten. Serah übernimmt und stellt ihn vor. Noel und Snow beginnen einen kleinen Streit, woraufhin Serah erklärt, wie ihr Abenteuer begann. Noel verlangt von Snow eine Erklärung, wie er durch die Zeit reisen konnte. Snow erzählt und meint, dass der Kaiserpudding sehr wohl zum Ende Cocoons führen kann, schließlich zerstört er mit der Zeit die Kristallsäule.

Sie suchen ein Portal auf und Snow möchte mitkommen. Doch Noel rät ihm davon ab, da er nicht durch das Portal hindurchkann. Snow versucht es dennoch und akzeptiert unter Schmerzen, dass es nicht sein Portal ist. Er bleibt zurück und Noel sagt zu ihm, dass er nichts anstellen soll, während sie fort sind.

Sie gelangen zur Archylte-Steppe JS ???, wo sie in der Jägersiedlung den Auftrag bekommen, die Ursache für den Sturm herauszufinden. Ein Monster namens Faeryl trägt die Schuld. Dieser ist auch für das Paradox im Sunleth-Auenwald zuständig, da es die Puddinge verschluckte.

Zurück im Auenwald von Sunleth JS 300 kommen die drei in eine "Sackgasse", die gleich mit einem Monster gefüllt wird. Snow ruft es und nutzt es fortan als Transportmittel durch die Schlucht. Sie merken, dass es noch ein Paradox geben muss, da die Puddinge noch immer in dieselbe Richtung gehen. Nachdem sie das zweite Artefakt gefunden haben und Snow Mog etwas ärgert, fragt Noel, was ein Freizeitpark ist, da davon gerade die Rede war. Serah erklärt es ihm und Snow fragt ihn, woher er komme. Er antwortet, dass er aus einer Welt stammt, die nicht viel Spaß und Zivilisation zu bieten hat. Sie suchen daraufhin das andere Portal, Snow bleibt wieder zurück.

Im Kolosseum JS ??? angekommen, treffen Serah und Noel auf ein großes Monster, welches sie mit einer unheimlichen Stimme bittet zu gehen. Doch sie geben nicht nach und stellen dem Monster Fragen, welche es beantwortet. Mit neuem Wissen kehren sie wieder in den Sunleth-Auenwald JS 300 zurück.

Noel versus Snow2.png

Gegenüber Snow zeigt er seine Verachtung offen

Snow ist verschwunden und Noel denkt, dass er sicherlich allein in den Kampf gestürzt ist. Beim Monster angekommen sehen Serah und Noel wie erwartet, dass Snow den Kampf allein führte. Er ist erschöpft am Boden, kämpft aber an der Seite von Serah und Noel weiter. Sie besiegen den Mutantenpudding und Snow geht zu Boden und sieht ein, dass sein Alleingang keine so gute Idee war, doch er wollte nur Vanille und Fang schnellstmöglich helfen. Noel schreit Snow an und meint, dass er solche Typen wie ihn hasst. Daraufhin will Snow, dass Noel weiterhin auf Serah aufpasst. Serahs Verlobter löst sich langsam auf und Noel erklärt, weshalb. Serah sieht, dass Snow wieder ein L'Cie ist, aber Snow verabschiedet sich und verschwindet endgültig. Noel kommt auf die Idee, dass Snow freiwillig wieder zu einem L'Cie wurde, da dies gut zu ihm passt. Er wiederholt, dass er ihn hasst, ihn aber auch versteht. Anschließend gehen sie zum Portal und passieren es.

Serah und Noel landen wieder in der Sphäre des Jenseits JS ???. Noel beschließt, eine Pause zu machen, da sie jederzeit zurück zum Portal können. Dadurch, dass Serah ihm erzählt hat, dass sie Lightning im Traum sah, fragt Noel sie, ob sie noch immer solche Träume hat. Sie verneint dies jedoch, woraufhin Noel meint, er sei nur neugierig. Dann möchte Serah mehr über Jul erfahren und Noel beginnt zu erzählen. Nach einen etwas längeren Gespräch beschließen sie, wieder durch das Portal zu gehen.

In Akademia JS 400 ist Noel zunächst beeindruckt, da er nie eine so große Stadt sah. Als wieder Jul zum Gesprächsthema wird, fließt Noel eine Träne und er sagt, er sie habe ihm viel bedeutet, doch er konnte sie nicht beschützen. Dann verwandeln sich die Bewohner der Stadt in Cie'th und diese greifen die Zeitreisenden an. Noel und Serah werden als Eindringlinge wahrgenommen und müssen nun kämpfen, um sich schließlich in Sicherheit zu bringen, aber vorerst wollen sie etwas über ihre Gegner in Erfahrung bringen.

Jul stirbt in Noels Armen.png

Jul stirbt in Noels Armen

Nach etwas längerer Zeit sagt Noel, dass er nicht mehr kämpfen will und gibt auf, woraufhin Caius erscheint. Dieser hetzt Cie'th auf die beiden, nachdem er etwas erzählt hat. Serah und Noel sollen ein Paradox verursachen. Caius zieht von Dannen und die beiden folgen ihm, doch er führt sie in eine Falle. Jul taucht auf, um sie zu beschützen, doch sie wird von einem Cie'th weggeschleudert. Nach dem Kampf stirbt Jul in Noels Armen. Am Portal redet Noel über Jul und sie reisen weiter.

Nun geht es in den Turm von Augusta JS 200. Sie beschließen im Turm nach Hinweisen zur verbotenen Geschichte zu suchen, da Caius von dieser sprach, doch sie erfahren vom Proto-Fal'Cie-Projekt. Noel kommt auf die Idee, dass Caius sie von hier aus die ganze Zeit beobachtet haben könnte. Zudem erzählt er mehr über seine Vergangenheit als Wächter, welche er zusammen mit Caius verbrachte. Noel fehlen Erinnerungen, woraufhin sie Caius suchen wollen. Sie finden ihn schließlich und Jul ist bei ihm, doch Adam, der Proto-Fal'Cie, spielt verrückt und greift sie an. Nach dem Kampf übergibt Jul ihnen ein Artefakt und stirbt darauf. Noel und Serah reisen weiter.

Die Reise führt Serah und Noel nach Akademia JS 4XX und sie werden sogleich von Hope und Alyssa begrüßt. Nach der Begrüßung machen sich Serah und Noel auf den Weg zum Hauptquartier der Akademie. Nach einem längeren Gespräch bitten Hope und Alyssa die Zeitreisenden schließlich, fünf Gravitonkerne zu sammeln. Nach deren Übergabe erhalten Serah und Noel ein Artefakt. Sie gehen zum Portal, allerdings verliert Noel in einem Gespräch mit Serah zuvor wieder ein paar Gedanken. Am Portal verabschieden sie sich von Hope und Alyssa.

Caius durchbohrt Noel.png

Caius durchbohrt Noel

In der Sphäre des Jenseits JS ??? wird Noel von Caius aufgespießt und in einen ewigen Traum geschickt.

Noels Traum findet in der sterbenden Welt JS 700 statt. Er ist allein auf der Jagd und ist von dieser ziemlich geschafft. Als Serah ihn anspricht, sieht er sie nicht und läuft durch sie hindurch. Serah folgt ihm und Noel spricht mit Caius. Er möchte nicht der einzige Wächter sein und Caius auch nicht ersetzen, doch Caius verschwindet und sie treffen auf Jul, welche Geburtsag hat. Noel berichtet ihr, dass es ein Festessen geben wird, doch Jul verschwindet und es kommt zu einem Kampf zwischen Noel und Caius. Nach dem Kampf sagt Caius, dass er nach Walhalla geht und die Göttin töten wird. Noel läuft zum Zeitenseher-Denkmal, wo er Jul findet. Sie stirbt in Noels Armen, nachdem sie eine Vision erhielt. Noel ist zutiefst bestürzt und traurig.

Er wird von einem Licht in den Himmel gezogen, doch Serah hält ihn fest und Noel bemerkt sie wieder. Es folgt ein Kampf gegen Gogmagog und Noel erwacht aus seinem Traum. Noel möchte allerdings nicht weiterreisen, da Serah genau wie Jul Visionen erhält und nach ungewisser Zeit sterben wird. Ihm fehlen noch immer Erinnerungen, aber Noel lässt sich doch auf die Zeitreise ein.

Sie kommen nach Neo Bodhum JS 700. Lightning erscheint aus einem Zeitspalt und erzählt ihnen die Geschichte, die sich wirklich abspielte, nachdem Vanille und Fang Cocoons aufgefangen haben. Nach der Erzählung geht Lightning wieder und Serah und Noel reisen weiter durch die Zeit.

In Akademia JS 500 verwandelt sich Caius in Bahamut und greift Serah und Noel an. Dieser hetzt Monster auf die beiden, doch Hope gibt ihnen Deckung und erledigt die Monster. Er bittet sie an Bord des Luftschiffes zu kommen, das von Sazh gesteuert wird und auf welchem im Anschluss der Kampf gegen Caius stattfindet. Danach macht Caius Serah klar, dass sie wie Jul ist und die Zeitlinie sehen kann, doch das ist ihr bereits bewusst. Es folgt ein erneuter Kampf, aber gegen Caius in seiner menschlichen Gestalt. Caius redet auf Noel ein, wobei das Gesprächsthema Jul ist. Noel schlägt auf Caius ein, doch dieser blockt ab und schleudert ihn weg.

Noel verschont Caius.png

Noel verschont Caius

Der Himmel öffnet sich und Caius verschwindet in dem entstandenen Riss. Noel und Serah fliegen hinterher und sie treffen in Walhalla ein. Bevor sie auf den Boden fallen, fängt Odin sie auf. Caius erwartet sie bereits und greift sie an, woraufhin ein weiterer Kampf folgt. Serah und Noel schlagen nun beide auf Caius ein, welcher aber geschickt ausweichen kann, bis er ins Wasser geschleudert wird. Noel stürzt auf ihn und sie kämpfen, während Caius von den Juls redet, die er kannte. Noel lässt sein Schwert durch ihn fahren und Caius löst sich auf, woraufhin ein Gewitter entsteht und die beiden in ihren letzten Kampf verwickelt werden. Nach dem Kampf erscheint Caius wieder und redet mit Noel, wobei er immer wieder verlangt, von diesem getötet zu werden. Doch Noel möchte dies, selbst nach allem, was passiert ist, nicht tun, woraufhin Caius ihn zu provozieren versucht, in dem er Serah angreift. Noel kann den Schlag blocken und ist kurz davor, Caius zu erstechen, als er knapp vor dessem Herz den Schlag abfängt und erneut bekräftigt, das er ihn nicht töten will. Caius ist beeindruckt von Noels Selbstbeherrschung, greift dann jedoch unerwartet nach der Klinge, die Noel noch immer hält und rammt sie sich selbst durchs Herz. Nach Caius Tod erscheinen überall Portale und Noel meint, das die Paradoxa sich endgültig auflösen würden und sie jetzt gehen sollten. Serah und Noel durchschreiten eines der Portale, die aufgetaucht sind und offenbar an den Ort zurückführt, von dem sie gekommen sind.

Hope, Mog und Noel stürzen ins Chaos.png

Hope, Mog und Noel stürzen ins Chaos

Sie gelangen erneut nach Akademia JS 500 und landen dort auf Sazh' Luftschiff. Für einen Augenblick sind beide glücklich und Serah bedankt sich bei Noel, bevor sie eine Vision erhält, die sie schließlich das Leben kostet. Noel und Hope können dies nicht fassen und sind bestürzt darüber. Kurz darauf beginnt sich der Himmel zu verdunkeln und das Seelentor erscheint, durch dass das Chaos zu strömen beginnt. Noel wird plötzlich mit Schrecken klar, dass Caius das Herz Etros in sich trug und dass mit seiner Vernichtung auch die Göttin ihr Ende fand. Da nun niemand mehr das Chaos in Walhalla bannt, bricht es ungehindert über Grand Pulse herein.

Lightning Returns: Final Fantasy XIII Bearbeiten

Noel hat ebenfalls einen Auftritt im letzten Teil der Final Fantasy XIII-Reihe und ist zum ersten Mal in Luxerion anzutreffen. Zunächst beobachtet er Lightning, als diese die Morde untersucht, die von den Kindern Etros begangen wurden. Als Lightning die letzte Ziffer eines Codes findet, den sie braucht, um einen weiteren Mord zu verhindern, stößt sie auf ein Orakel, das ihr eine Vision der Zukunft zeigt. In dieser Vision sieht es so aus, als ob sie für die Zerstörung der Welt verantwortlich wäre und anschließend von Noel getötet wird. Dieser wiederum taucht nun auf und liefert sich einen kurzen Schlagabtausch mit ihr.

Noel erklärt nun, dass er fest an die Prophezeiung glauben würde, da diese stets eintreffe und er sie deswegen töten will. Da diese Lightnings Ende zeigt, sei er bereit es zu tun. Da lightning zu stark ist obwohl er sie fast getötet hat gab er auf, da er es nicht konnte so wie bei Caius. Kurz darauf kam eine botschaft von jul das er richtig handelte, danach war er weg.

Lightning eilt nun zum Friedhof, wo sie auf die Kinder Etros trifft und deren Opfer, das sie gerade töten wollen, gerade noch rechtzeitig retten kann. Die Fanatiker stürmen nun auf Lightning zu, werden allerdings vom erneut auftauchenden Noel zurückgedrängt. Die Kinder Etros reagieren zunächst überrascht, erkennen in ihm aber den prophezeiten Vernichter der Erlöserin. Obwohl sie an dieselbe Prophezeiung glauben, beschimpft Noel sie als blutrünstige Mörder, da diese, bedingt durch das näher kommende Ende der Welt, aus lauter Panik anfingen, jede Frau zu töten, die der Erlöserin aus der Prophezeiung ähnlich sehen würde. Lightning und Noel erledigen die Gruppe nun gemeinsam. Bevor es danach zu einem Kampf zwischen den beiden kommt, werden sie von anrückenden Ordenstruppen gestört. Noel fordert Lightning daraufhin auf, ihm zu folgen.

Sie kann ihn im Süd-Viertel ausfindig machen und trifft dabei auf Lumina. Diese erklärt nun, dass der Hauptgrund für Noels Handlungen Jul sei. Als sie starb, versprach sie, dass sie sich wiedersehen würden. Da sie als Zeitenseherin stets die Zukunft sah, glaubte Noel ihr sofort und lebte mit dieser Hoffnung Jahrhundert um Jahrhundert. Als er dann die Prophezeiung sah, war er aufgrund dieser Hoffnung bereit, ihr zu folgen. Kurz vor ihrem verschwinden meint Lumina, dass sich Lightning die ganze Prophezeiung ansehen soll, wenn sie Noels Taten wirklich verstehen will.

Kurze Zeit später triift sie auf diesen und auf ein weiteres Orakel, das nun auch den letzt Teil der Prophezeiung zeigt, laut dem nach Lightnings Tod eine neue Welt entsteht und Noel und Jul glücklich vereint sind. Noel meint nun, dass er vor 500 Jahren die ultimative Sünde beging, indem er einen Freund tötete und damit das Ende der Welt herbeiführte. Deswegen habe er nun keinerlei Skrupel, einen weiteren Mord zu begehen, nur dass er dieses Mal alles richtig machen wolle. Weder Snow noch Hope gaben ihm damals die Schuld für das Schicksal der Welt und zu dritt schworen sie, einen Weg zu finden, das kommende Ende abzuwenden.

Quote2.png Verdammt, waren wir naiv. Wir hätten genauso gut in den Wind spucken können. Ich hatte den Tod der Welt bereits besiegelt. Quote1.png
– Noel zu Lightning

Er patroullierte eine Zeitlang in Luxerion und beschützte die Menschen vor den Monstern, verzweifelte mit der Zeit aber immer mehr, bis er die Prophezeing sah. Noel erhebt sich nun, attackiert Lightning und ist überrascht von ihrer Kraft. Diese meint nun wiederum, dass Noel immer noch zu menschlich sei um einen weiteren Mord zu begehen. Nach dem Kampf, den Lightning für sich entscheiden kann, versucht er sie auf die prophezeite Art und Weise zu töten. Aber anstatt sein Schwert auf Lightning zu werfen, wirft er es stattdessen auf das Orakel und zerstört es. Er meint nun, dass Jul dies nicht gewollt hätte und dass er sich von der Prophezeiung beherrschen ließ. Das zerstörte Orakel beginnt daraufhin zu glühen und Jul erscheint. Sie erklärt, dass er richtig gehandelt habe und dass sie sich schon bald wiedersehen würden.

Noel nimmt die Patrouillen wieder auf und schützt die Menschen bis zum Ende der Welt. Am letzten Tag dringt Lightning in die Kathedrale ein und wird dabei von Ordenstruppen aufgehalten. Noel erscheint nun wieder und kümmert sich um die Gegner, damit sie ungehindert vorankommt. Als Abschied ruft er ihr hinterher, dass sie Serah retten soll.

Noel und Jul LRFFXIII.jpg

Noel und Jul sind vereint

Nachdem Lightning später Bhunivelze besiegen und selbst aus dem Chaos entkommen konnte, taucht Noel zusammen mit Snow sowie Lightnings anderen Gefährten auf und hilft ihr, Bhunivelzes Angriff auf die Neue Welt zu verhindern. Nach dessen endgültiger Niederlage finden sie sich im Chaos wieder, wo sie auf Caius und die unzähligen Juls treffen. Nach dessen Erklärung, dass Caius und die Juls für alle Ewigkeiten den Platz der Todesgöttin einnehmen würden, stürmt er vorwärts, da er "seine" Jul retten will. Nach einer kurzen Konfrontation mit Caius hält er sie tatsächlich in seinen Armen und wird ermahnt, sich stets um sie zu kümmern. Glücklich vereint kehren die beiden nun mit den anderen in die neue Welt zurück und gehen somit der Zukunft entgegen, die Jul stets für sie gesehen hatte.

GalerieBearbeiten

 
XIII-2 Noel Brave in Blaze Kostüm.jpg
 
FFXIII-2 Noel Schwarzmagier-Kostüm.png
 
FFXIII-2 Noel Wächterkluft.jpg
 
FFXIII-2 Noels Bonus-Kostüm Artwork von Ezio Auditore aus Assassins Creed.PNG
 
Noel Kreiss DLC 2.png
 
Noel fällt aus Etros Portal.png
 
Noels Hintergrund2.png
 
Caius versus Noel.jpg
 
Noel versus Caius.png
 
Fabula Nova Crystallis Charaktere.jpg

Etymologie Bearbeiten

„Noël“ ist das französische Wort für Weihnachten. Sein Nachname könnte schlicht auf einen Kreis hindeuten.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki