Fandom

Final Fantasy Almanach

Nora Estheim

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Nora 3.jpg

Nora Estheim ist eine Nebenfigur aus Final Fantasy XIII und dessen Nachfolgetiteln. Sie ist die Mutter von Hope und wohnt zusammen mit ihm und ihrem Mann Bartholomew in Palumpolum. Sie ist freundlich, aufopferungsvoll und hilfsbereit, und verkörpert die Mutter, die alles für ihren Sohn machen würde.

HandlungBearbeiten

Nora 1.png

Nora und Hope in Bodhum

VorgeschichteBearbeiten

Nora und ihr Sohn gehen nach Bodhum, um das jährliche Feuerwerk zu sehen. Ihr Mann kann aufgrund seiner Arbeit nicht mitkommen, was sie ihm aber nicht verübelt.

Beim Feuerwerk wünscht sie sich, dass ihr Mann nächstes Jahr mitkommen kann. Hope, der an solche Sachen wie Wünsche nicht glaubt, ist sauer und enttäuscht, dass sein Vater nicht hier ist.

In dieser Nacht entdeckt PSIKOM den Fal'Cie Anima im Pulse-Residuum, woraufhin Bodhum abgeriegelt wird und man alle anwesenden Zivilisten zur Purgation freigibt. Hope und seine Mutter geraten ebenfalls hinein, obwohl sie nicht einmal Einwohner Bodhums sind. Sie sind lediglich zur falschen Zeit am falschen Ort.

Final Fantasy XIIIBearbeiten

Nora 2.png

Das Bild von Nora im Haus der Estheims

Während der Schlacht in Brückland erreichen Snow und Team NORA die Flüchtlinge. Unter ihnen sind Nora und ihr Sohn sowie Vanille. Nora will für ihren Sohn kämpfen und ihn beschützen und schließt sich deswegen der Truppe an. Ihre Worte, dass Mütter zäh seien, beruhigen Snow.

Während dem Kampf greift ein Schiff Snow an, doch Nora schießt es mit einer Panzerfaust ab. Als sie ihm aufhelfen will, schießt das Schiff ein weiteres Mal, bevor es auf den hinteren Teil der Brücke sinkt. Dabei werden beide nach vorne geschleudert und rutschen in Richtung Abgrund. Snow kann sich gerade noch so an der Kante festhalten, mit der anderen Hand hält er Nora fest, während Hope diese Katastrophe von weit entfernt mitansehen muss. Nora schaut hoch zu Snow und bittet ihn mit ihren letzten Worten, "ihn nach Hause" zu bringen. Obwohl Snow sie nicht loslassen will, gleitet ihre Hand aus Snows und sie fällt in die Tiefe.

Mit Ihn meint sie ihren Sohn Hope, der im weiteren Verlauf Snow die Schuld für den Tod seiner Mutter gibt, weil er sie nicht retten konnte.

Final Fantasy XIII-2Bearbeiten

Als Serah und Noel im Yaschas-Massiv JS 01X auf Hope treffen, kommen sie auch auf Hopes Mutter zu sprechen. Durch seine Forschungen und dem damit erlangten Wissen, dass Zeitreisen möglich sind, spielt er mit dem Gedanken, seine Mutter per Zeitreise zu retten. Allerdings fehlten ihm die notwendigen Mittel, um dies in die Tat umzusetzen

Lightning Returns: Final Fantasy XIIIBearbeiten

Nora und Bartholomew LRFFXIII.png

Nora und Bartholomew Estheim

In Lightning Returns: Final Fantasy XIII haben sie und ihr Mann Bartholomew Estheim zum Ende hin einen sehr kurzen Auftritt, als Lightning Hope erfolgreich aus Bhunivelze befreit hat. Als Hope noch orientierungslos ist, erscheinen sie in einem hellen Licht und Lightning meint, dass die beiden es kaum erwarten könnten, ihn in der neuen Welt wiederzusehen.

GalerieBearbeiten

 
Nora Estheim Konzeptzeichnung Nao Ikeda.jpg

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki