FANDOM


Oberflächenwelt FFIII NES

Die Oberflächenwelt (NES)

Oberflächenwelt FFIII 3D

Die Oberflächenwelt (Remake)

Die Oberflächenwelt ist die letzte der insgesamt drei Weltkarten, auf denen sich die Geschichte von Final Fantasy III abspielt.

Sie ist die eigentlich Welt von Final Fantasy III. Auf ihr befindet sich auch der Schwebende Kontinent.

Auf der Oberflächenwelt befinden sich folgende Orte:

  • Amur – Nachdem die Welt aus den Tiefen des Meeres auftaucht, findet ein alter Mann die Krieger des Lichts ohne Bewusstsein in der Höhle der Gezeiten. In Amur müssen sie erfahren, dass Goldor ihr Luftschiff festgekettet hat, damit sie seinen Kristall nicht stehlen können. Um zu Schloss Goldor zu gelangen, werden die Levigrasschuhe benötigt, die sich im Besitz von Delilah befinden, die in der Kanalisation wohnt. Amur ist auch die Heimat der vier starken Männer, die sich zunächst für die wahren Krieger des Lichts halten.
  • Kanalisation – Hier wohnt Delilah, eine exzentrische alte Dame, die im Besitz der Levigrasschuhe ist. Sobald die Gruppe sie findet, übergibt sie ihnen die Schuhe.
  • Schloss Goldor – Um zu Goldors Festung zu gelangen, muss ein tiefer Sumpf überquert werden. Da das Luftschiff der Gruppe angekettet ist, muss das Schloss beim ersten Besuch zu Fuß mit Hilfe der Levigrasschuhe aufgesucht werden. In der Festung ist alles aus Gold, jedoch stellt sich heraus, dass Goldors Kristall, der das Gold produziert, eine Fälschung ist. Nach dem Sieg über Goldor wird dieser seinen eigenen Kristall zerstören, damit er nicht in den Besitz der Krieger des Lichts gelangt. In der Festung findet sich auch der Schlüssel für die Kette des Luftschiffes. Eine einfache Berührung genügt, um die Kette zu sprengen.
  • Replito – Die Stadt der Beschwörer. Hier dreht sich alles rund um Beschwörungen.
  • Duster – Die Stadt der Barden und Geomanten. Hier erhält man nützliche Tipps zu diesen beiden Berufsgruppen.
  • Saronia – Die größte Stadt ist in vier Stadtteile unterteilt (Nordost, Nordwest, Südost und Südwest). Im Nordwesten findet sich die Bibliothek, im Nordosten verschiedene Shops. Im Südosten befindet sich der Drachenturm. Im Südwesten liegt das Inn. Dort hält sich Prinz Alus auf, nachdem er von König Gorn verbannt wurde. Als die Gruppe ihn vor einigen Rüpeln beschützt, schließt er sich als Gast der Gruppe an.
  • Dogas Schloss – Dogas Residenz liegt auf dem Dalg-Kontinent und kann aufgrund eines auf dem Kontinent wütenden Sturms nur mit der Nautilus erreicht werden. Doga lebt dort zusammen mit seinen Mogry-Bodyguards. Nach einem Gespräch schließt sich Doga der Gruppe als Gast an. Im Haus gibt es einen geheimen Zugang zur Höhle des Kreises.
  • Höhle des Kreises – Sie kann nur beim ersten Besuch in Dogas Residenz durch einen geheimen Zugang im Wicht-Zustand betreten werden. Am Ende der Höhle wird Doga der Nautilus die Fähigkeit verleihen, unter Wasser zu tauchen. Damit stehen der Party nun auch die unter Wasser gelegenen Dungeons offen.
  • Dogas Dorf – Das Dorf ist von Gebirgsketten umschlossen und kann nur durch einen unter Wasser liegenden Zugang erreicht werden. Das Dorf ist eine hervorragende Quelle, um Schwarz- und Weißmagiezauber zu kaufen.
  • Schrein der UneiUnei, die in der Traumwelt schlummert, lebt hier mit ihrem Papagei. Sie kann durch das Spiel auf Noahs Laute geweckt werden. Sobald sie erwacht ist, erhält die Gruppe von ihr den Zahn des Feuers.
  • Alte Ruinen – Gelehrte versuchen derzeit, die Alten Ruinen auszugraben, doch Adamantine blockiert ihre Arbeiten. Unei legt den weiteren Pfad kurzerhand frei. Am Ende des Weges findet die Gruppe die Invincible, das ultimative Luftschiff.
  • Falgabard – Das Dorf ist von Gebirgen umgeben und kann nur mit Hilfe der Invincible erreicht werden. Falgabard ist die Stadt der Dunkelritter, die die dunklen Schwerter meistern wollen. Im Norden der Stadt befindet sich eine Höhle, in der mehrere Truhen gefunden werden können.
  • Höhle der Schatten – Die Höhle kann nur mit der Invincible erreicht werden. Die hier lebenden Monster teilen sich, wenn sie mit etwas anderem als Dunkelklingen angegriffen werden. Am Ende der Höhle wartet Hecatoncheir, der den Zahn der Erde bewacht.
  • Dogas Grotte – In Dogas Schloss gibt es einen Zugang zu dieser Grotte. Hier muss sich die Gruppe im Kampf gegen Doga und Unei beweisen. Nach dem Kampf erhalten sie den Schlüssel zu Eureka und dem Kristallturm.
  • Labyrinth der Alten – Der Zugang zum Labyrinth wird von vier Statuen bewacht, diese Barriere kann nur durchquert werden, wenn alle Element-Zähne eingesammelt wurden. Das Labyrinth beherbergt den Erdkristall, von dem die Krieger des Lichts neue Berufe erhalten. Nach Durchqueren des Labyrinth kann die Gruppe den Kristallturm und Eureka erreichen.
  • Kristallturm – Er fungiert als Eingang zu Eureka. Der Eingang hierzu befindet sich im Erdgeschoss. An der Spitze des Turm wartet Xande auf die Krieger. Nach dem Sieg über ihn wird die Gruppe in die Welt der Dunkelheit teleportiert.
  • Verbotenes Land Eureka – Hier lassen sie sich die stärksten Waffen finden. Sie werden von starken Gegnern bewacht. In Eureka gibt es zudem einen versteckten Magie-Shop, in dem man die stärksten Zauber des Spiels kaufen kann.
  • Chocobo-Wald – auf der Oberflächenwelt gibt es sieben Chocobo-Wälder.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.