Fandom

Final Fantasy Almanach

Phobia

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Phobia.jpg

Phobia ist ein Charakter aus Mystic Quest Legend und eine von vier spielbaren Begleitfiguren des Helden Benjamin. Sie kämpft mit einer Katzenklaue und einem Amatibogen, beherrscht viele Zaubersprüche und Flüche und ist außerdem diejenige Figur, die Benjamin in den Kampf gegen den Dämonenkönig begleitet, den Hauptantagonisten und den Ursprung der Spielhandlung. Sie ist eine erfahrene Kämpferin und sucht auf eigene Faust einen Weg, ihre Heimatstadt Aquaria zu retten.

Handlung Bearbeiten

Benjamin begegnet Phobia zum ersten Mal im Libra Tempel und wird von ihr unterwiesen, dass sein eigentliches Reiseziel Aquaria zugefroren und seine Einwohner erkrankt seien. Sie selbst begibt sich auf die Suche nach ihrem verschollenen Großvater Spencer, und weil auch Benjamin diesen Mann sucht, schließen sich die beiden zusammen. Phobia weiß, dass sich Spencer im Eistunnel unterhalb Aquarias befindet, dass aber dieser Tunnel bei Grabungsarbeiten eingestürzt sei. Um ihn zu retten, müsse Feuerwasser eingesetzt werden, welches das Eis zum Schmelzen bringen kann. Dazu begeben sich die beiden in die Winterhöhle und holen von dort den Libra Opal, den sie benötigen, um zur Quelle des Lebens zu gelangen und dort das Feuerwasser zu finden. Phobia überlässt dabei Benjamin ihre Katzenklauen, als sie in der Winterhöhle durch den Eisboden stürzen und dank der Klauen wieder hinaufklettern können.

Anschließend begeben sie sich in den Libra Tempel und wollen dank des Opals zur Quelle des Lebens, doch sie ist ausgetrocknet. Nichtsdestotrotz erhalten sie vom Kristall des Lichts das Feuerwasser überreicht, von dem sich Phobia erhofft, es könne Aquaria wieder auftauen. Als sie es in der Stadtmitte auf einer Pflanze anwenden, bleibt die Wirkung jedoch aus. Phobia vermutet den Kristall des Wassers hinter dieser Störung, also ziehen Benjamin und sie in die nördlich von Aquaria gelegene Eispyramide und durchqueren das Eislabyrinth. Hier schenkt sie Benjamin zusätzlich Mollibomben. Sobald der Wasserkristall gerettet wurde, verabschiedet sich Phobia und zieht alleine nach Aquaria zurück, während er Spencer in dessen Tunnel aufsucht und weiterzieht.

Bei einer seiner späteren Reisen nach Aquaria besucht er erneut Spencer im Tunnel, diesmal zusammen mit Tristan. Spencer möchte sich auf eine Schatzreise begeben und Tristan ihn begleiten, als plötzlich Phobia erscheint, ihren Opa für verrückt erklärt und eine Bombe wirft, die den Tunnel zum Einstürzen bringt. Damit wollte sie ihn vermutlich von einer gefährlichen und langen Reise abhalten. Später, nachdem Benjamin alle vier Kristalle retten konnte, schließt sie sich ihm in Windia erneut an und begleitet ihn in den Kampf gegen den Dämonenkönig. Gemeinsam besiegen sie diesen und erretten somit auch den fünften Kristall, den Kristall des Lichts. Phobia steht im Abspann zusammen mit allen anderen wichtigen Figuren an einem Schiffskai und wünscht Benjamin bei seinen weiteren Abenteuern alles Gute.

Etymologie Bearbeiten

Phobos ist altgriechisch und bedeutet Angst oder Furcht.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki