Fandom

Final Fantasy Almanach

Piz Vile

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Piz Vile.jpg

Im Trümmergebiet lauern gefährliche Maschinen und Monster

Piz Vile (jap. ヴァイルピークス, Vairu Pīkusu) ist ein Ort in Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIII-2. Es ist eine schroffe Felslandschaft, übersät mit Bauresten, die ursprünglich zur Erbauung und zur Reparatur von Cocoon gedacht waren. Zwischen den Schrottbergen tummeln sich allerlei Monster und sogar einige Maschinen aus Pulse, die versehentlich mit dem Baumaterial nach Cocoon transportiert wurden.

HandlungBearbeiten

Final Fantasy XIIIBearbeiten

Nach einer hitzigen Verfolgungsjagd wird das Schiff der L'Cie getroffen und sie erleiden Bruch in Piz Vile. Lightning drängt zum Aufbruch, doch die anderen sind nicht in der Verfassung. Als Lightning sich entscheidet ohne sie weiterzugehen, folgt ihr Hope. Sie erinnert sich an das Feuerwerk in Bodhum. Dort warnte sie ihr Vorgesetzter Amodar, dass sie sich besser nicht in PSIKOMs Angelegenheiten einmischen solle. Nun bereut sie ihren Fehler, es doch gemacht zu haben. Auf Hopes Frage, wieso sie im Purgationszug war, antwortet sie, dass sie wegen Serah freiwillig in die Purgation ging. Hope, der von solch einem Mut nur träumen kann, wird von ihr allein zurückgelassen.

Hope und Nora beim Feuerwerk.png

Hopes Zorn auf seinen Vater

Währenddessen schreiten Sazh und Vanille voran. Sie finden den zurückgelassenen Hope, der nicht mehr weiter weiß. Vanille fragt, was mit seinem Vater sei. Hope erinnert sich an das Feuerwek in Bodhum. Dort schauten er und seine Mutter es sich an. Hope war sauer auf seinen Vater, der aufgrund seiner Arbeit nicht dagewesen war. Aus Zorn macht der Snow für den Tod seiner Mutter verantwortlich.

Als die drei weitergehen, entdecken sie riesige Trümmer von Schlachtschiffen. Sazh erklärt, dass im Transgressionskrieg Pulse versuchte in Cocoon einzudringen, doch sie scheiterten. Piz Vile diente dann als Baumateriallager für die Reparaturen der zerstörten Außenhülle. Bald darauf treffen sie auf Lightning. Mit ihr zusammen kämpfen sie gegen Brummonaut, eine Kriegsmaschine aus Pulse, und bezwingen ihn.

Lightning erklärt ihr Ziel.png

Lightnings Ziel: Eden und das Sanktum

Sie legen eine kleine Rast ein. Lightning hat ihre Entscheidung getroffen: Serah wurde von einem Fal'Cie auserwählt und als Lightning sie verteidigte, wurde sie selber zu einem L'Cie. Die ganze Welt wird von Fal'Cie regiert. Und um den Fal'Cie zu zeigen, dass sie sich nicht durch eine Bestimmung rumkommandieren lässt, will sie Eden und das Sanktum vernichten. Dies trifft nicht auf die Zustimmung der anderen, bis auf Hope, der stärker werden will. Als sich Hope beweist, indem er zusammen mit Lightning PSIKOM Einheiten besiegt, beschließt sie ihn mitzunehmen. Beide wollen nach Eden, was bedeutet, dass sie durch den Lichterwald von Gapra nach Palumpolum durch müssen. Sazh und Vanille dagegen wollen den Kontakt mit dem Feind meiden und nehmen einen anderen Weg.

Odin greift Hope an.png

Odin attackiert Hope

Doch Hope tut sich schwer mit der Ex-Soldatin mitzuhalten und so beschließt sie ihn wieder zurückzulassen. Doch bevor dies passiert, erscheint die Esper Odin und greift Hope an. Lightning beschützt ihn und gemeinsam können sie ihn bezwingen. Sie entschuldigt sich bei ihm und beide gehen weiter. Nach einem langen Marsch rasten sie. Lightning schaut sich um, während sie Hope ausruht. Als sie wieder zurückkommt, schläft Hope und ruft im Traum nach seiner Mutter, was Lightning ein Lächeln auf ihr Gesicht zaubert.

Vanille und Sazh schlafen.png

"Noch ein Kind ..."

Vanille und Sazh schreiten auch weiter voran. Sie kämpfen sich durch Reihen von Monster und Maschinen und finden einen ruhigen, kleinen Ort, wo sie sich ausruhen. Beide schlafen ein, doch Sazh entdeckt Vanille neben sich liegend und schluchzend.

Final Fantasy XIII-2Bearbeiten

In JS 010 verschwanden sechs Elitesoldaten bei einer Anomalie. Serah und Noel gelangen jedoch in JS 200 nach Piz Vile. Noel findet, dass der Ort ein Schrottplatz sei und Serah klärt ihn auf, dass Lightning hier auf einer Mission war. Noel hält dies für keinen Zufall und sie machen sich auf den Weg. Sie finden einen verletzten Soldaten, der erzählt, was passierte. Noel merkt an, dass die Blitzstaffel in ein Paradox gesogen wurde, weshalb alles dunkel geworden war. Der Soldat bittet sie daraufhin, die anderen Männer seiner Einheit wiederzufinden. Sie suchen und finden daraufhin nicht weit entfernt Falcon, welcher Serah und Noel vor einem Monster warnt, das hier lauert. Ein weiterer Soldat namens Korporal Thunder kämpft gegen das Wesen, das einen heftigen Sog herbeiführt. Er schickt sie wieder zu Falcon, der ihnen vielleicht Informationen über das Monster geben könnte bevor sie gegen es antreten.

Sie reisen nach JS 010 und finden dort die anderen drei Soldaten der Blitzstaffel. Hier bekämpfen sie Zwielicht-Odin, der das Paradox auslöste. Nachdem sie über die dunkle Esper siegen, kehren sie nach JS 200 zurück.

Serah und Noel finden Thunder jedoch tot auf, woraufhin sie sich auch in dieser Zeit Zwielicht-Odin stellen. Nach dem Kampf hört Serah Lightnings Stimme, doch sie denkt, dass sie sich diese nur einbildet. Aber Noel meint, sie hat die Stimme gehört.

Eine Weile später treffen sie auf Sazh, mit dem sie kurz ein paar Worte wechseln. Die Blitzstaffel bedankt sich bei den beiden, die letztendlich auf Lightning treffen, welche ihre Geschichte erzählt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki