Fandom

Final Fantasy Almanach

Präsident Shinra

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Präsident Shinra.jpg

Präsident Shinra, dessen kompletter Name im Spiel nicht erwähnt wird, ist Präsident der Shin-Ra Electric Power Company in Before Crisis: Final Fantasy VII, Crisis Core: Final Fantasy VII und Final Fantasy VII. Nach seiner Ermordung durch Sephiroth übernimmt sein Sohn, Rufus Shinra, die Leitung des Großkonzernes.

Handlung Bearbeiten

Before Crisis: Final Fantasy VII Bearbeiten

Präsident Shinras erstes Auftauchen ist in Junon, wo er eine Rede hält. Hier wird er von der Terrororganisation AVALANCHE angegriffen. Bei seiner Flucht wird er von Fuhito, Wissenschaftler und Mitglied dieser Organisation, angeschossen. Präsident Shinra überlebt jedoch diesen Anschlag und befehlt Sephiroth einen Angriff auf Elfé, den Anführer von AVALANCHE, zu starten.

Später beginnt Präsident Shinra zu glauben, dass es einen Verräter im Shin-Ra-Konzern gibt. Er beschuldigt zu Unrecht Verdot, Anführer der Turks, und ersetzt ihn für eine Mission in Junon mit Heidegger. Dieser wurde jedoch erneut durch Verdot ersetzt aufgrund von zwei Ereignissen: So hat Heidegger bei der Beseitigung von AVALANCHE beinahe ganz Junon zerstört und Präsident Shinra wurde von Verdot mit klassifizierten Informationen, etwa über das Deepground-Projekt, erpresst.

Präsident Shinra findet später heraus, dass der tatsächliche Verräter sein eigener Sohn Rufus ist. Dieser finanzierte und informierte die Gruppe über die Aktivitäten von Shin-Ra. Sein Ziel war der Tod seines eigenen Vaters, um so die Führung über Shin-Ra zu übernehmen. Rufus ist dafür weder Bestraft noch als Verräter gebrandmarkt geworden. Präsident Shinra befahl lediglich, dass sein Sohn arrestiert wird.

Crisis Core: Final Fantasy VII Bearbeiten

Präsident Shinra taucht in diesem Teil nicht persönlich auf, wird jedoch in Dialogen erwähnt.

Final Fantasy VII Bearbeiten

Die Party trifft auf Präsident Shinra zum ersten Mal während ihres Attentates auf dem Sektor 5 Reaktor in Midgar. Dieser hat den Angriff vorausgesehen und, nach einem kurzen Gespräch, den Air Buster auf sie gehetzt.

Während der Infiltration des Shin-Ra Hauptquartiers belauscht die Party eine Konferenz mit Präsident Shinra und den Abteilungsleitern. In dieser wird deutlich, dass er nicht vorhat den Sektor 7, welcher bei einem Angriff der Turks mit dem Ziel, AVALANCHE aus zuschalten, zerstört wurde, wieder aufzubauen.

Nachdem die Party während der Infiltration gefangen wurde, wird sie Präsident Shinra vorgeführt. Bei dem Gespräch zwischen den beiden Parteien begründet er auch seine Entscheidung, warum er Sektor 7 nicht wieder errichten will: Er plant das Gelobte Land zu finden und dort die Stadt Neu-Midgar zu gründen. Hiernach befiehlt er die Party gefangen zu nehmen.

Präsident Shinra taucht ein weiteres mal auf, nachdem die Party das Gefängnis verlassen hat und zu seinem Büro zurückkehren. Er wurde von Sephiroth ermordet. Sein Nachfolger wurde sein Sohn Rufus Shinra.

Maiden who Travels the Planet Bearbeiten

Präsident Shinra taucht kurz im Buch Maiden who Travels the Planet (jap. Hoshi wo Meguru Otome) auf. Aerith stößt auf ihn in einem Ort, durch den der Lebensstrom nicht fließt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki