Fandom

Final Fantasy Almanach

Rubens

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Rubens.png

Rubens ist eine Figur aus Mystic Quest Legend und einer von vier spielbaren Begleitcharakteren des Helden Benjamin. Er ist ein gewandter und kraftvoller Krieger und kämpft mit einem Morgenstern, beherrscht dafür aber nur wenige Zauber. Rubens versucht, seinen Vater aus einer Gefahrensituation zu retten und beansprucht dafür Benjamins Hilfe. Später in der Geschichte wird er jedoch schwer verletzt und kann ihn nicht länger begleiten.

Handlung Bearbeiten

Benjamin begegnet Rubens in Feuerburg im dortigen Gasthaus. Rubens' Vater Arion weiß, wo sich der Feuerkristall befindet, doch zur Zeit befindet er sich verletzt auf einem Berg jenseits der Monstermine und kann sich nicht bewegen. Benjamin und Rubens schließen sich zusammen und retten ihn dank der Jumbobomben, die einer von Arions Freunden besitzt und mit denen die beiden einen massiven Felsen sprengen, um so zu Arion zu kommen. Nach dieser Rettungsaktion begleitet Rubens Benjamin in den Lavadom und hilft ihm, den Feuerkristall neu erstrahlen zu lassen.

Dramatik pur.png

Als sich die beiden Gefährten anschließend auf den Weg nach Windia machen, werden sie auf einer Hängebrücke von einem Monster überraschend angegriffen, das Rubens von der Brücke stößt. Er fällt mehrere Meter in die Tiefe, landet aber auf einem Plateau und überlebt. Benjamin solle ohne ihn weiterziehen, Rubens würde einen eigenen Weg finden. Schwermütig lässt Benjamin ihn zurück und befreit den Windkristall, während Rubens einen geheimen Zugang zur Dämonenfestung finden konnte und sich nach Windia schleppte.

Als der dortige Ingenieur Otto von der Regenbogenstraße berichtet und vom Vulkanstein, der dafür notwendig sei, begleitet er Benjamin noch einmal zurück nach Feuerburg zu seinem Vater Arion und holt ebenjenen Stein ab. Anschließend, zurück in Windia, wird die Regenbogenstraße fertiggestellt, die zu Spencers Tunnel führt. Rubens sprengt mit einer Bombe das eine Ende des Tunnels frei, woraufhin das Wasser abfließen und die Meere der Welt füllen kann. Dadurch ist das Schiff des Kapitäns Max erreichbar, mit welchem schlussendlich in die Dämonenfestung gefahren werden soll. Gemeinsam mit Benjamin kämpft sich Ruben durch das Schiff auf der Suche nach Max, und nachdem er gefunden wurde, übergibt er sich und sein Zustand wird schlecht. Zurück in Windia stellt Phobia fest, dass es Rubens sehr schlecht geht, und dass er von nun an im Bett ruhen soll. Phobia nimmt von nun an seinen Platz ein. Im Abspann geht es ihm wieder besser und er tanzt auf der Bühne des Gasthauses in seiner Heimat Feuerburg.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki