FANDOM


Schloss Exdeath außen

Schloss Exdeath ist die Behausung des Hexers Exdeath aus Final Fantasy V und befindet sich in der zweiten Welt. Exdeath stellt sich von hier aus gegen drei der vier Krieger der Morgendämmerung und tyrannisiert die Menschheit. Sein Schloss ist der einzige betretbare Ort auf dem südöstlichen Kontinent und kann nur über die Große Brücke erreicht werden. Exdeaths Thronsaal befindet sich auf der Spitze des zentralen Turms. Weiterhin ist es der Fundort des Beschwörbaren Monsters Karfunkel.

Handlung Bearbeiten

Beim Übergang von der ersten zur zweiten Welt werden Bartz, Lenna und Faris von Monstern überfallen und als Gefangene in das Verlies von Schloss Exdeath gebracht und von Gilgamesch bewacht. Unter der Führung von Galuf Halm Baldesion leiten die Menschen einen Angriff auf Exdeath ein, doch dieser verwendet seine Gefangenen als Druckmittel gegen Galuf, woraufhin der Angriff abgebrochen wird. Galuf allerdings springt auf seinen Winddrachen, fliegt alleine zum Schloss und kämpft sich ins Verlies. Er findet die Ausrüstung und die Kristallsplitter der Gefangenen, bezwingt den Wächter Gilgamesch und befreit die Inhaftierten. Anschließend gelingt ihnen rechtzeitig die Flucht, bevor Exdeath einen undurchdringbaren Schutzschirm um das Schloss aufbauen kann.

Um diesen Schirm zu knacken startet Xezat Matias Surgate einen Flottenangriff. Er postiert zahlreiche Schiffe in der Bucht vor dem Schloss, doch sie sind letztlich nur ein Ablenkungsmanöver, um Exdeaths Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Der wahre Plan sieht vor, zu einem der vier Barrieren-Türme zu gelangen und diesen zu sprengen. Das Vorhaben gelingt, doch Xezat verliert dadurch sein Leben. Zumindest kann der Schutzschild nun von Bartz und seinen Gefährten umgangen werden, um ins Schloss einzudringen und Exdeath zu stellen.

Schloss Exdeath Interieur

Das wahre Schloss

Zunächst wirkt das Innere des Schlosses unverändert, doch auf der dritten Etage bemerkt Krile, Galufs Enkelin, eine Illusion, die sie am Vorankommen hindert. Dank der Kraft ihres mittlerweile verstorbenen Großvaters und des verbleibenden Kriegers der Morgendämmerung Kelger Vlondett kann die Täuschung aufgedeckt werden. Das Schloss scheint aus lebendem Gewebe zu bestehen, das pulsierend an den Wänden klebt, Türen und Kammern formt und schädliche Pfützen bildet.

Die Krieger bekämpfen Gilgamesch auf dem Weg zur Spitze ein weiteres Mal und stellen seinen Meister Exdeath in dessen Thronsaal. Das Ende des Kampfes läutet die Verschmelzung der beiden Welten ein, weil die verbleibenden drei Kristalle zerstört werden. Schloss Exdeath existiert fortan nicht mehr.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.