Fandom

Final Fantasy Almanach

Seymor Guado

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

ChocoboFeder2.jpg Dieser Artikel wurde zum Artikel des Monats Oktober 2008 gewählt. ChocoboFeder.jpg

Seymor Guado
Seymour
Japanische Sync. Junichi Suwabe
Englische Sync. Alex Fernandez
Rasse Halb Mensch, halb Guado
Herkunft Guadosalam
Alter 28
Größe 1,87 m
Augenfarbe Blau
Haarfarbe Blau
Händigkeit Rechts
Ekstase Requiem
Waffen Stäbe
Solariswaffe


Seymor (engl. Seymour) ist ein kurzzeitig spielbarer Charakter und wichtiger Antagonist aus Final Fantasy X.

Seymor gehört dem Volk der Guado an, dessen Oberhaupt er als Primas ist. Er selbst aber ist nur zur Hälfte ein Guado: sein Vater Jyskal Guado war ehemaliger Führer des Stammes, seine Mutter hingegen war ein Mensch. Als Mischling kämpft er gegen Ungleichheit zwischen den Rassen an. Im Übrigen ist er auch noch der Hohepriester des Yevon Tempels von Macalania. Seine Motive scheinen nobel zu sein, jedoch bleibt er rätselhaft.

Auftreten in Final Fantasy X Bearbeiten

Die erste Begegnung Bearbeiten

Seymor wird das erste Mal von Erzprimas Mika, bei ihrer Ankunft in Luca, zur Eröffnung des Blitzball Turniers, als neuer Primas der Guados vorgestellt. In diesem Zusammenhang hält Seymor eine Rede, in der er für die Zusammenführung von Menschen und Guados, sowie die Beseitigung der Differenzen zwischen diesen Völkern plädiert. In der Finalrunde des Blitzballturniers erscheinen mysteriöser Weise Monster im Stadium, welche von Seymors Bestia Anima in kurzer Zeit vernichtet werden. Später stellt sich jedoch heraus, dass Seymor diese Monster hat beschwören lassen, um durch ihre Vernichtung das Vertrauen der Bevölkerung für sich zu gewinnen.

Die Mi'hen-Offensive Bearbeiten

Während der Mi'hen-Offensive ist Seymor, neben Wenh Kinoc, einer der Primas, die anwesend sind. Da die Offensive die Al Bhed sowie Maschina miteinbezieht, ist sie den Leitsätzen Yevons zufolge nach verboten. Dies führt zu einiger Verwirrung unter den Mitgliedern der Gruppe, insbesondere bei Wakka, weil er sich aus persönlichen Gründen absolut an die Leitsätze hält (näheres hierzu unter Wakka). Seymor erklärt daraufhin, dass es nicht um die Mittel geht, sondern einzig und allein um das Ziel, nämlich Sin zu vernichten und dafür würden alle, auch die Al Bhed, ihr Leben riskieren. Am Ende der Mi'hen-Offensive kämpfen Auron, Yuna und zum ersten und letzten Mal Seymor Seite an Seite gegen die Sin-Schuppe: Ghi. Hiernach verlässt er schnell den Platz des Geschehens.

Guadosalam Bearbeiten

Erst in Guadosalam tritt er wieder in den Vordergrund und lädt Yuna und ihre Leibgarde in seine Villa ein. Dort zeigt er ihnen einen Sphäroiden der die Erinnerungen von Menschen von vor über 1000 Jahren beherbergt. Auf ihm ist Zanarkand zu sehen, sowie eine Szene zwischen Zejon und Yunalesca. Während sich die Gruppe diese Begebenheiten anschaut, macht Seymor Yuna einen Heiratsantrag, so wie Zejon Yunalesca einen machte, um zur Hohen Beschwörung zu werden. Bevor Yuna sich entscheidet, geht sie ins Abyssum um ihre verstorbenen Eltern zu sehen. In dieser Zeit reist Seymor nach Macalania zu seinem Tempel in der Annahme, Yuna bräuchte länger, um sich zu entscheiden.

Seymors Tod Bearbeiten

In Macalania angekommen trennt sich Yuna von ihrer Garde, um mit Twamel dem Gehilfen von Seymor zum Tempel zu reisen, um dort zur Asthra zu beten und mit Seymor zu sprechen. Als die Garde etwas später auch am Tempel eintrifft, finden sie einen Sphäroiden in Yunas Gepäck, der Jyskal, Seymors Vater, zeigt, in dem klar wird, dass Seymor seinen Vater getötet hat, um selbst Primas zu werden. Die Leibgarde rennt in die Kammer der Asthra, um Seymor herauszufordern und gegebenenfalls auch zu töten. So geschieht es dann auch und Auron ordert Yuna den Toten zu besegnen, was ein schockierter Twamel jedoch unterbricht. Tidus versucht ihre Beweggründe für den Mord mit dem Sphäroiden von Jyskal zu begründen, dies ignoriert Twamel jedoch und zerstört ihn. Die Leibgarde flieht nun, als Ketzer gebrandmarkt, aus dem Tempel, verfolgt von Guadokriegern, bis zum See von Macalania. Dort holen die Guado sie ein und beschwören einen Wendigo. Nach dem Sieg über dieses Monster bricht allerdings die Eisdecke und sie fallen alle auf den Grund des Sees. Plötzlich taucht Sin auf und befördert die Gruppe nach Bikanel, wo Yuna von Guados, die das Heim der Al Bhed angreifen sollen, gefunden wird und nach Bevelle verschleppt wird.

Die Hochzeit Bearbeiten

SeymorYuna.jpg

Seymors und Yunas Hochzeitskuss

In Bevelle angekommen bereitet sie sich auf die Hochzeit mit Seymor vor, um ihn bei der Feier zu besegnen. Mitten in den Feierlichkeiten, auf dem Hochpalast, taucht die Garde wieder auf und versucht mit allen Mitteln die Hochzeit zu verhindern. Sie werden jedoch kurz bevor sie Yuna erreichen umzingelt und festgenommen. Hierauf muss Yuna die Heirat widerwillig vollziehen und küsst Seymor, um das Ritual zu vollenden. Dieser macht jedoch keine Anstalten die Garde festzunehmen sondern befiehlt ihre Exekution. Yuna stellt sich nun an das Geländer des Palastes und droht zu springen wenn ihre Freunde nicht sofort freigelassen werden. Dies passiert dann indem die Wachen ihre Waffen senken. Yuna springt trotzdem und beschwört im Fall Valfaris um sie aufzufangen, während Rikku die Gunst der Stunde nutzt und eine Blendgranate in die Menge wirft, wodurch auch die Leibgarde zum Tempel von Bevelle fliehen kann. Als sie Yuna in der Kammer der Asthra finden, werden sie von Primas Wenh Kinoc und einigen Wachen festgenommen und vor Gericht gebracht. Sie werden des Mordes an Primas Seymor angeklagt und für schuldig befunden, trotz aller Versuche sich zu verteidigen. Ihre Strafe ist es im Kanal der Buße den Tod zu finden. Die Primas befürchten jedoch, dass die Leibgarde es als erste bewältigen können den Kanal lebend zu verlassen und schicken Seymor aus falls sie den Ausgang erreichen. Wenh, der Seymor nicht traut, da er seinen eigenen Vater ermordet hat, folgt ihm. Die Befürchtung der Primas bestätigt sich als Yuna und alle sechs Leibgarden lebend den Kanal verlassen können, doch Seymor der mit einer Gruppe von Guadokriegern und einem toten Wenh vor ihnen auftaucht, unterbricht die freudige Zusammenkunft. Kimahri will sich opfern und hält Seymor mit seiner Hellebarde in Schach, während alle andere fliehen. Tidus und Yuna wollen Kimahri allerdings nicht zurücklassen und veranlassen alle, sich Seymor ein zweites Mal zu stellen und ihn zu besiegen.

Seymors Pläne und seine Besegnung Bearbeiten

Danach tritt Seymor nur noch sporadisch in Erscheinung. Die nächste Begegnung folgt auf dem Berg Gagazet, wohin er der Gruppe gefolgt ist und Kimahri erklärt, wie er jeden Ronso auf seinem Weg zum Gipfel umgebracht hat. Es kommt erneut zum Kampf und Seymor zieht erneut den kürzeren und wird wieder einmal besiegt, ohne eine Möglichkeit zur Besegnung zu lassen. Bei seiner letzten Begegnung offenbart er endlich seinen Plan: Er wollte, dass Yuna ihn als Asthra für die Hohe Beschwörung aussucht, um schlussendlich selbst zu Sin zu werden und als Sin Spira von seinem Leid zu befreien, indem er jedem Menschen den Tod schenkt. Da Yuna allerdings Lady Yunalesca besegnet hat und damit die Hohe Beschwörung nicht mehr angewandt werden kann, hat er beschlossen Yuna ins Innere von Sin zu folgen und Sin langsam von Innen zu übernehmen. Dies wird aber ein für allemal durch Yuna und ihre Garde unterbunden, indem sie ihn besiegen und zu guter Letzt besegnen.

Seymor als Boss Bearbeiten

Hauptartikel: Seymor (FFX), Seymor Varia, Seymor Obscura und Seymor Ultima.
Hauptartikel: Seymor (FFX-2).

Seymor ist sowohl in Final Fantasy X als auch in Final Fantasy X-2 ein Bossgegner.

Musik Bearbeiten

[[Datei:|180px]]
Seymors Thema
FFX Seymour's Theme.ogg


Seymors Thema ist ein Musikstück, das ein langsames Tempo besitzt und von verschiedenen Instrumenten gespielt wird.

Trivia Bearbeiten

Seymors Ekstase Requiem
Final Fantasy X 10 Seymour's Overdrive "Requiem"00:13

Final Fantasy X 10 Seymour's Overdrive "Requiem"


  • Seymors Ekstase-Tech Requiem kann nur im Kampf gegen Sinschuppe Gui aktiviert werden. Das Item Dunkelkristall hat denselben Effekt und dieselbe Animation wie Requiem.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki