FANDOM


Thamasa

Stadteingang von Thamasa

Thamasa
ist ein verschlafenes, abgelegenes Örtchen auf der Halbmondinsel (engl. Crescent Island) aus Final Fantasy VI. Alle seine Einwohner sind Nachfahren der legendären Magi und können daher Magie einsetzen, allerdings wird diese Tatsache verheimlicht, selbst vom Dorfältesten. Erst in der Notsituation als Relm im brennenden Haus gefangen ist, versuchen die Einwohner mittels Wasserzaubern den Brand zu löschen, aber vergebens. In der Nähe befindet sich die Esper-Höhle in der Standbilder des Kriegstriumvirats stehen, und in der sich die Esper niederlassen, die Vector zerstörten.

Die Magi zogen sich zu Zeiten des Magi-Krieges tief in die Abgeschiedenheit zurück und gründeten Thamasa, um sich vor dem Zorn der Menschen zu verstecken. Aus diesem Grund möchten seine Einwohner auch ihre Herkunft verbergen, weil sie sich vor den negativen Reaktionen fürchten.

Nachdem die Koalition mit den Espern ausgehandelt wurde, wird Thamasa vom Imperium überfallen und Kefka tötet General Leo sowie zahlreiche Esper. Die Rückkehrer erstatten Leo später ein angemessenes Begräbnis am Ortsrand.

In der Welt des Ruins kann mit Strago ein Nebenquest ausgelöst werden, bei dem er seine stärkste Kunde erhält.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki