Fandom

Final Fantasy Almanach

Trent

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Trent
Trent FFXII.png
#072#073 #074
Minimalwerte Maximalwerte
Level Eva. %
23 0
TP MP
4.274 504
Stärke Abwehr
28 18
Magie M. Abw
13 16
Konst. Agilität
24 14
EP CP
327 50
Level Eva. %
26 0
TP MP
4.874 760
Stärke Abwehr
34 20
Magie M. Abw
17 17
Konst. Agilität
29 15
EP CP
1.242 265
Elementareigenschaften
Feuer Icon FFXII.png Kälte Icon FFXII.png Elektrizität Icon FFXII.png Wasser Icon FFXII.png
Normal Normal Normal Normal
Wind Icon FFXII.png Erde Icon FFXII.png Schatten Icon FFXII.png Heilig Icon FFXII.png
Schwach Normal Normal Normal
Fundort Golmore-Dschungel
Gewonnene LP 1-2
Hinterlässt sehr häufig Erd-Maginit
Hinterlässt häufig Holz
Hinterlässt selten Phönixfeder
Hinterlässt sehr selten Balance-Splitter
Beute häufig Erd-Maginit
Beute selten Holz
Beute sehr selten Aquarius-Stein
Häufige „Wildern“-Items Holz
Seltene „Wildern“-Items Bhuj
Resistenz
Beherrschte Fähigkeiten

Trent ist ein Gegner aus Final Fantasy XII, der sich im Golmore-Dschungel befindet und schwach gegenüber wind-elementaren Angriffen ist.

Monster-Katalog Eintrag Bearbeiten

Erläuterung:

„Ein Golem mit einem grünen baumstammgleichen Körper, der ihn mit dem Wald verschmelzen lässt. So getarnt lauern seine langen Arme ahnungslosen Eindringlingen auf, die dem Wald schaden wollen. Die Ausbeutung von Rohstoffen bedroht die Natur. Die Trents, so sagt man, sind eine Inkarnation ihrer Wut und ihres Hasses.“

Kategorie: Pflanzenmonster
Gattung: Golem
Die Lehren der Weisen Nr.71/78:

„Das Dorf Elt

Die Zufluchtsstätte der Viera im Golmore-Dschungel. Die Siedlung liegt mitten im Urwald und ist so verborgen, dass keine andere Rasse sie unerlaubt betreten kann. Die Viera verachten die Außenwelt und vermeiden jeden Kontakt mit ihr. Auch untereinander pflegen sie nur den nötigstens Umgang. Durch ihre Gabe, mit Naturgeistern kommunizieren zu können, sind die Viera trotzdem immer über alle Vorkommnisse im Wald informiert. In der Geschichte Ivalice' taucht das Volk der Viera kaum auf, von ihre Bräuche und Gesetze ist wenig bekannt. Die Siedlung besteht aus Behausungen in den Wipfeln riesiger Bäume, die durch Laufstege miteinander verbunden sind. Weiterhin gibt es Schreine, in denen die Naturgeister verehrt werden. Der zentrale Platz, an dem auch eine Quelle hervorsprudelt, wird von den Viera zum Sinnieren genutzt. Ihr Oberhaupt lebt tief im Inneren des Dorfes und regiert es im Einklang mit der Stimme des Waldes. Schamaninnen und Hüterinnen leisten ihr Beistand und achten auf die Bewahrung der Traditionen. Im Vergleich zu anderen Rassen scheinen die Bewohnerinnen des Waldes harmonisch mit dem Strom der Zeit zu schwimmen, doch gibt es auch junge Viera, die Zweifel an der konservativen Lebensweise hegen“

—Information aus dem Clan-Bericht

Ähnliche Gegner Bearbeiten

Galerie Bearbeiten

 
TrentFFXII.jpg

Trivia Bearbeiten

  • Im Monster-Katalog Eintrag findet sich in der deutschen Fassung ein Rechtschreibfehler: "...von ihre Bräuchen... ist wenig bekannt". Es muss richtigerweise "...von ihren Bräuchen... ist wenig bekannt" heißen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki