FANDOM


Tseng FFVII.png

Tseng

Tseng (jap. ツォン, Tson) ist ein Charakter aus der Compilation of Final Fantasy VII und Anführer der Turks. Er scheint oft rücksichtslos, beispielsweise als er Aerith schlägt, um Barret und Tifa zu erklären, dass Marlene in Sicherheit sei. Jedoch ist er stets bemüht, seinen Kameraden und Freunden zu helfen. Elena, der neuste Zugang bei den Turks, scheint romantische Gefühle für ihn zu haben.

Er kennt Aerith Gainsborough, seit sie ein Kind war. Er hat besondere Gefühle für sie, die ihn von seiner ewig dauerden Mission, sie zu Shin-Ra zu bringen, abhalten. Er spürt, dass sie als Abkömmling der Cetra die Macht hat, die Welt zu retten, jedoch soll sie dies nach eigenen Stücken verwirklichen.

Tseng ist das einzige Mitglied der Turks, gegen den man in Final Fantasy VII nie kämpft.

HandlungBearbeiten

Before Crisis: Final Fantasy VIIBearbeiten

Crisis Core: Final Fantasy VIIBearbeiten

In Crisis Core: Final Fantasy VII freunden Zack Fair und Tseng sich während einer gemeinsamen Mission an. Dabei reisen sie nach Banora, um den Verbleib des desertierten Rang-1-SOLDAT Genesis Rhapsodos zu klären, der von einer Mission nicht zurückgekehrt ist. Nachdem Tseng das Grab neben dem Haus von Genesis' Eltern untersucht hat, stößt er auf deren Leichen und vermutet, dass Genesis sie getötet hat. Bei der weiteren Untersuchung des Ortes fällt beiden eine Fabrik auf, in der sie schließlich auf Genesis und Angeal Hewley treffen. Tseng wird von Genesis verwundet und während Zack seinen ehemaligen Mentor, Angeal, und Genesis verfolgt, erteilt der Turk den Befehl zu einem Luftschlag, um alle Beweise gegen Shin-Ra zu vernichten. Er und Zack verschwinden kurz darauf mit einem Helikopter.

Als Zack zufällig in den Slums von Midgar landet, Aerith Gainsborough kennenlernt und beginnt sich regelmäßig mit dem Blumenmädchen zu treffen, bemerkt er Tseng, welchen er verdächtigt ihn zu verfolgen. Dieser erklärt Zack jedoch, dass er beauftragt wurde Aerith zu überwachen, da sie eine Angehörige des Alten Volkes ist. Gemeinsam reisen sie anschließend nach Modeoheim, da Genesis dort vermutet wird. Bei diesem Einsatz werden sie auch von dem Infanteristen Cloud Strife begleitet, mit dem Zack Freundschaft schließt. Sie begegnen dabei erneut Genesis, den Zack zunächst besiegen kann. Tseng und Cloud verfolgen derweil den Shin-Ra-Wissenschaftler Hollander, welcher Genesis' Pläne unterstützt hat. Nachdem Zack schließlich auch Angeal bekämpft hat, da dieser ihn dazu aufgefordert hat sein Leben zu beenden, begeben sie sich zum Hauptquartier zurück.

Kurze Zeit darauf wird Zack zunächst beurlaubt und von Cissnei, einem Mitglied der Turks, überwacht. Als er seinen Urlaub in Costa del Sol antreten will, erscheint Tseng plötzlich und warnt ihn vor auftauchenden Genesis-Repliken. Zack kann sie besiegen, jedoch beendet Tseng seinen Zwangsurlaub und beordert ihn nach Junon, wo Hollander derzeit festgehalten wird. Die Firma befürchtet, dass Genesis noch lebt und versuchen könnte ihn zu befreien. Als sie in Junon ankommen, wird die Stadt wie befürchtet bereits attackiert und Hollander kann knapp entkommen.

Später tritt Tseng erneut in den Slums Midgars auf und wird von Zack gefragt, ob er Gefühle für Aerith hegt, was dieser jedoch dementiert und stattdessen Zack dazu ermutigt sich mehr mit Aerith anzufreunden und diesen somit in Verlegenheit bringt. Bald darauf wird Zack nach Nibelheim geschickt und er und Tseng sehen einander nie wieder.

Vier Jahre darauf, als Zack Genesis und Hollander endgültig aufhalten kann, erreicht ihn ein Brief von Aerith und er beschließt nach Midgar zurückzukehren. Unterdessen hat er Cissnei angetroffen, die offenbar Tseng davon berichtet hat, dass Zack und Cloud leben. Er schickt daraufhin Reno und Rude los, um Zack abzufangen, bevor die Shin-Ra-Armee auf ihn trifft und ihn als potenzielle Gefahr für die Firma eliminiert. Er erwähnt anschließend bei einem Gespräch mit Cissnei, dass er noch 88 Briefe von Aerith für Zack aufbewahrt hat. Trotz seiner Bemühungen Zack zu retten, gelingt es ihm und den anderen Turks nicht und Zack stirbt letztlich kurz vor Midgar.

Final Fantasy VIIBearbeiten

In Final Fantasy VII tritt Tseng erstmals bei der Entführung von Aerith auf. Er ist derjenige, der sie in ihrem Haus aufsucht und folgend mitnimmt. Bei der Zerstörung der tragenden Säule von Sektor 7 begegnet er Cloud, Barret und Tifa, als diese versuchen die Bombe zu deaktivieren. Er teilt ihnen mit, dass sie die Bombe nur eher als geplant hochjagen würden, wenn diese sie nicht mit einem speziellem Passwort deaktivieren würden, welches nur Shin-Ra Bosse kennen würden. Er führt ihnen die entführte Aerith als Geisel vor und schlägt sie vor ihnen. Als die Truppe sie kurze Zeit später aus dem Shin-Ra Hauptquartier befreien wollen, nimmt er sie gemeinsam mit Rude fest.

Er weist Elena in den Mythril-Minen zurecht, als diese vor Cloud und dessen Begleitung leichtsinnig Dienstgeheimnisse erzählt. Ebenso ist er Cait Siths Kontaktmann, als dieser den Schlüsselstein in seinen Besitz bekommt. Mit diesem sucht er kurz darauf den Tempel des Alten Volkes in Begleitung von Elena auf. Dort fragt er sie, ob sie nicht mal mit ihm gemeinsam zu Abend essen möge. Kurz nachdem Elena dem zustimmt wird Tseng allerdings von Sephiroth attackiert, schwer verletzt und fortan für tot gehalten.

Final Fantasy VII: Advent ChildrenBearbeiten

Drei Jahre nach den Ereignissen von Final Fantasy VII untersuchen die Turks den Nordkrater und stoßen dabei auf Überreste von Jenova. Als sie diese sicherstellen wollen, werden sie von Kadaj, Yazoo und Loz angegriffen, die es ebenfalls auf die Zellen abgesehen haben. Während Reno die Probe erhält und mit dem Hubschrauber flieht, nehmen Tseng und Elena den Kampf gegen ihre Kontrahenten auf. Nachdem sie jedoch unterliegen, stiehlt Kadaj ihre Ausweise und lässt sie schwer verwundet zurück.

Im weiteren Verlauf der Handlung berichtet Vincent Valentine, dass Tseng und Elena zu ihm gebracht wurden und er sein Möglichstes getan hat, um ihnen zu helfen, er jedoch nicht weiß, ob sie es überstehen werden. Gleichwohl erzählt er Cloud, dass Kadaj nur hinter Jenovas Kopf her ist, um Sephiroth zurückzubringen. Bald verlagert sich das Geschehen nach Midgar, wo Rufus Shinra auf eine direkte Konfrontation mit Kadaj eingeht und enthüllt, dass er Jenovas Kopf die ganze Zeit verwahrt hatte, während Kadaj und dessen Gefährten danach gesucht haben. Er provoziert Kadaj, indem er den Behälter mit Jenovas Kopf von einem hohen Gebäude wirft. Rufus wird vom Dach gestoßen, als er einer Attacke Kadajs ausweicht, worauf dieser dem Behälter hinterher springt. Rufus wird kurz vor dem Aufprall auf den Boden von Tseng und Elena gerettet, die ihn anschließend beschützen. Am Ende werden sie Zeuge der Heilung von Rufus' Geostigma.

In Final Fantasy VII: Advent Children Complete hat Tseng einen größeren Auftritt, indem er nach der Rettung von Rufus, Reno und Rude unterstützt, als deren Helikopter von Yazoo zerstört wird.

KampfverhaltenBearbeiten

Before Crisis - Final Fantasy VII -Bearbeiten

Gegnerartikel: Tseng (Boss).

Im Rahmen eines Trainingsprogrammes für den Spieler, dient Tseng als Bossgegner.

Crisis Core: Final Fantasy VIIBearbeiten

Im Laufe der Handlung von Crisis Core: Final Fantasy VII wird Tsengs Energieschub Luftschlag der DBW-Matrix hinzugefügt. Dieser richtet sich mit physischem Schaden gegen alle Feinde, indem Zack per Mobiltelefon Kontakt zu Tseng aufnimmt, welcher daraufhin einen Helikopter zur Unterstützung schickt. Die Höhe des Schadens bemisst sich nach der Stufe des Energieschubes.

Stufe
1 2 3 4 5
40 44 48 64 72

GalerieBearbeiten

 
Tseng Crisis Core.jpg
 
Ladebildschirm Kapitel 8.png

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki