Fandom

Final Fantasy Almanach

Weiss, der Unbefleckte

5.473Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion6 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Weiss-the-immaculate.jpg

Weiss, der Unbefleckte

Weiss ist ein Charakter aus Dirge of Cerberus: Final Fantasy VII, über den nur wenig bekannt ist. Er wurde von Hojo nach dessen Niederlage auf der Sister Ray übernommen. In seinem Körper ist Hojo der Anführer von Deepground. Doch er lässt die Mitglieder glauben, dass die Befehle von Weiss kommen und führt den Kampfschrei „FÜR WEISS“ ein.

Weiss ist ein Mitglied von SOLDAT und der stärkste Kämpfer ShinRas. Er ist mit seinem Bruder Nero ShinRa beigetreten, unter der Bedingung, nicht als "Experiment" zu enden. Aufgrund seiner Fähigkeiten wurde Weiss schnell zu einem SOLDAT erster Klasse. Anders als Sephiroth hat Weiss das ohne Jenova-Zellen oder Mako-Energie geschafft, sondern aus eigener Kraft.

Weiss ist das erste und einzige Mitglied ShinRas, das ohne Jenova-Zellen und Mako stärker ist als Sephiroth. ShinRas Präsident Rufus Vater gründete daraufhin eine Geheimelite namens Deepground, welche nur Mitglieder beherbergen sollte, die gleichstark oder stärker sind als Sephiroth. Weiss war das erste Mitglied und Anführer Deepgrounds und sollte, als Ersatz für Sephiroth, ShinRas neue Geheimwaffe sein, woraufhin ihm sein Bruder Nero als zweites Mitglied folgte. "G" alias Genesis, der Prototyp von "S" (Sephiroth), war als drittes Mitglied gedacht, da Deepground im Geheimen das Projekt "G" sein sollte. Das "G" steht jedoch nicht nur für Genesis, sondern auch für "GHA", Genesis Hell Army (Übersetzt: "Genesis Höllen Armee"), welche in Final Fantasy VII: Dirge of Cerberus im dritten "G"-Bericht erwähnt wird. Kurz darauf stahl Hojo Zellen von Dr. Hollanders "G"-Projekt und injizierte sie auf einen Befehl hin Weiss und Nero. Während dem Handlungszeitraum von Final Fantasy VII: Crisis Core erfahren Weiss und Nero davon und wollen ShinRa dafür büßen lassen, doch bei der Gründung von Deepground wurden ihnen Chips zur Kontrolle in ihre Gehirne gepflanzt, wodurch sie die Wahl hatten, als Puppen zu leben oder als ShinRas stärkste Waffe mit eigenem Willen. Beide entschieden sich für den freien Willen. Danach wurde ihnen die Aufgabe zuteil, Genesis zu finden, um ihn Deepground hinzuzufügen. Er lehnte jedoch ab und wurde deswegen unterhalb von Midgar gefangen gehalten. Weiss ist seit Dirge of Cerberus der stärkste Kämpfer in der Welt von Final Fantasy VII. Im Gegensatz zu seiner Rolle als Bösewicht durch Hojo ist Weiss eigentlich eher ein bedachter, fürsorglicher und rechtschaffener Charakter, der nur kämpft, wenn er es für nötig befindet. Weiss kennt seinen gesamten "Familien"-Stamm, der durch ShinRa erschaffen wurde; zu diesem gehört Bruder Genesis, Bruder Cloud, Bruder Sephiroth, Bruder Angeal, Bruder Zack, Bruder Kadaj, Bruder Loz, Bruder Yazoo, Mutter Jenova und sein leiblicher Bruder Nero. Im Gegensatz zu Cloud oder Sephiroth hegt Weiss keinerlei Wut oder Verachtung für beide Seiten; weder Cloud noch Sephiroth sind in Weiss' Augen "störend". Seine Beweggründe beruhen zudem nicht auf dem Streben nach Macht, auf Rache oder Zerstörung; sie gehen vielmehr in die Richtung von Frieden und Sorgfalt. Weiss würde niemals jemanden sinnlos töten. Er hat eine sehr ruhige, aber auch eine arrogante und selbstherrliche Art, in der er sich und Nero im Kampf über seine Gegner stellt. Dies macht sich bspw. im Kampf gegen Rosso und Azul bei Restrictor bemerkbar. Weiss an sich ist jedoch kein böser Charakter.

Weiss´ VergangenheitBearbeiten

336px-Weiss-Artwork.jpg

Artwork von Amano

Weiss wurde damals von The Restrictor, dem Anführer einer weiteren Einheit innerhalb Deepgrounds getötet, wie man in Dirge of Cerberus: Final Fantasy VII herausfindet. Weiss' Einheit wurde aus Sicherheitsgründen offiziell als eine niedere Einheit eingestuft, um mögliche Attentate zu verhindern, daher wurde The Restrictor als offizieller Anführer erklärt. Kurze Zeit daraufhin wollte er aber der wahre Anführer Deepgrounds sein. Da in Nero die gleichen Kräfte wie in Vincent wohnten und er eine Bedrohung darstellte, legte er ihn in Ketten und forderte dann Weiss heraus. Weiss, der durch Restrictor kurz zuvor vergiftet wurde, sagte nur: "Restrictor, ich hoffe, dass ich noch die Chance bekomme meine neuen Waffen auszuprobieren!" Restrictor begegnete dieser Antwort mit einem Lachen und besiegte Weiss' Gefolgsleute und griff dann mit Azul und Rosso, die er kontrollierte, Weiss an. Shelke, die während der ganzen Zeit auf einen Deepground Soldaten aufpassen musste, schritt auch ins Geschehen ein, zusammen mit diesem Deepground-Soldaten. Der geschwächte Zustand des Soldaten durch seine Gedächtnislücken erlaubte es ihm nur, Restrictor zu schwächen. In einem kurzen Erinnerungsmoment nutzte Restrictor die Chance und verwundete den Soldaten schwer. Weiss ging darauf hin zu ihm und bedankte sich bei ihm, wobei er schwor, ihn zu rächen. Darauf tötete Weiss Restrictor kurzerhand. Er und die anderen ließen Nero frei und begannen mit ihrem Plan. Weiss starb kurz darauf und übergab Nero das Kommando. Nero war außer sich vor Trauer um Weiss und ließ den Plan fallen, um Weiss wiederzubeleben. Dies nutzte Hojo, um sich in Weiss' Körper zu schleichen.
Weiss DoC.png

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki